Ottinger Spike 2 Tests

Spike Produktbild

Befriedigend

2,9

2  Tests

73  Meinungen

Ausreichend (4,0)
2 Tests
Gut (1,8)
73 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Ottinger Spike im Test der Fachmagazine

  • 2 von 5 Sternen

    Platz 2 von 2

    „... Der Pkw Spike gelangt sehr schnell an seine Grenzen. Im Vergleich mit einem guten Winterreifen bietet er praktisch keine Vorteile.“

  • 2 von 5 Sternen

    Platz 2 von 2

    Montage: 5 von 5 Sternen;
    Anfahren am Berg: ohne Bewertung;
    Anfahren auf Eis: ohne Bewertung;
    Bremsen auf Schnee: 3 von 5 Sternen;
    Bremsen auf Eis: ohne Bewertung.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Ottinger Spike

zu Ottinger Spike

  • Ottinger 090107 Anfahrhilfe PKW - Spike

Kundenmeinungen (73) zu Ottinger Spike

4,2 Sterne

73 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
42 (58%)
4 Sterne
18 (25%)
3 Sterne
7 (10%)
2 Sterne
2 (3%)
1 Stern
4 (5%)

4,2 Sterne

73 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Nicht bes­ser als brauch­bare Win­ter­rei­fen

Sitzt der Wagen im Schnee fest, dann soll die Anfahrhilfe von Ottinger den Weg aus der Misere weisen. Sie taugt allerdings nur für ein bis zwei Wagenlängen, falls überhaupt. Anwender sind sich uneins, ob die Anschaffung sinnvoll ist.

Quer über die Lauffläche gespannt

Das Produkt eignet sich für Pkw-Räder mit Felgenlöchern; die Öffnungen in den Felgen dienen der Befestigung. Schnell und einfach soll die Montage auch an bereits festgefahrenen Autos möglich sein, verspricht der Hersteller. Die Anfahrhilfe wird im Zweierpack geliefert und beruht in ihrer Funktion auf zehn Titanspikes. Diese Metalldornen sind in ein blaues Kunststoffpad eingelassen, welches quer über die Lauffläche des Reifens gespannt wird, indem man den Befestigungsriemen hinten durch die Felge zieht und arretiert.

Benutzer uneins

Ob die Anfahrhilfe wirklich funktioniert, dazu liegen völlig konträre Erfahrungsberichte vor. Einige Nutzer konnten damit das Problem durchdrehender Räder auf Schnee und Eis sogar mehrmals beheben; andere warnen, dass sich das Produkt bei Anfahrversuchen in seine Einzelteile zerlegte, weil die Befestigung brach. Ein wichtiger Hinweis lautet auch, die Montage besser nicht auf Höhe des Ventils vorzunehmen, weil es bei Versuchen, sich aus festgefahrener Lage zu befreien, durch die Befestigung beschädigt werden kann.

Bestenfalls eine Notlösung

Offenbar sind Schäden am Produkt selbst kein Einzelfall, denn sogar die Profis von „auto, motor und sport“ mussten ihre Prüfung (Heft 24/2012) vorzeitig abbrechen, weil die defekte Anfahrhilfe nicht mehr zu gebrauchen war. Bis zum technischen Versagen stellte sich heraus, dass sie als Notlösung über eine Distanz von einigen Meter zwar nicht völlig zweckfrei sei, gegenüber einem Winterreifen aber keine nennenswerten Vorteile biete, so die Tester. Wer sich trotz dieses wenig ermutigenden Urteils dennoch für den Fall der Fälle eine Anfahrhilfe in den Kofferraum legen will, kann diese für rund 15 EUR erstehen (Amazon).

von Hendrik

Anfahr­hilfe, begrenzt win­ter­taug­lich

Eine nur begrenzt winter- das heißt schnee- und eistaugliche Anfahrhilfe führt Ottinger in seinem Programm. Sie trägt den sprechend-suggestiven Namen SPIKE und soll mithilfe von Kunststoffelementen sowie eingearbeiteten Titan-Kobalt-Spikes ein Plus an Grifffestigkeit bei glatten und/oder verschneiten Straßen bieten. In einem Test der Zeitschrift „Auto Bild“ jedoch ließ die SPIKE die Testfahrzeuge im Stich. Sie eigne sich daher, so das Testfazit, nur begrenzt für den Wintereinsatz.

So bemängelten die Tester von „Auto Bild“ nicht nur die „mäßige Traktion“ der Spike. Auf einer harten Schneedecke führte sie außerdem zu einem unruhigen Abrollen. Das entscheidende Kriterium hingegen, weswegen die Tester die SPIKE auf die Note „mangelhaft“ abstuften, lag darin, dass einige der Spikeplatten sogar zerbrachen.

Der Test lässt daher nur einen Schluss zu: Die SPIKE sollte, wenn überhaupt, nur kurzfristig als Anfahrhilfe beim Ausscheren aus einer der derzeit meistens vereisten Parklücken oder Ähnlichem eingesetzt werden. Auf längeren Strecken oder gar als Unterstützung im Skiwinterurlaub dürfte sie kaum zu empfehlen sein. Schade eigentlich, denn mit rund 15 bis 18 Euro wäre die SPIKE eine zumindest vom Preis her gesehen optimale Alternative für Schneeketten – aber eben nur vom Preis her.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Weiterführende Informationen zum Thema Ottinger Spike können Sie direkt beim Hersteller unter ottinger.de finden.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf