11 Produktbild
  • Befriedigend 2,6
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,6)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Brow­ser
Betriebssystem: Mac OS X, Linux, Win
Freeware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von 11

  • 11.01 11.01
  • 11.64 11.64

Opera 11 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,13)

    Platz 5 von 5 | Getestet wurde: 11.64

    „Plus: Wenige Sicherheitslücken.
    Minus: Etwas langsamer Seitenaufbau; Relativ wenige Zusatzprogramme.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: 11.01

    „... Auf Platz 3 landet der älteste der jungen Browser. Dies hat er einerseits seiner überdurchschnittlichen Geschwindigkeit sowie dem hohen Bedienkomfort zu verdanken. Zusätzliche Add-Ons sind nicht nötig, da Opera mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet ist. Als i-Tüpfelchen wird noch ein integrierter E-Mail- bzw. Torrent-Client mitgeliefert. Für Anfänger ist der Opera weniger geeignet, da viele Funktionen nicht eindeutig beschrieben bzw. versteckt sind. ...“

  • Note:2,1

    Platz 4 von 4 | Getestet wurde: 11.01

    „Plus: unterstützt ältere Macs mit Tiger, viele Spezialfunktionen, automatische Updates.
    Minus: reagiert träge, bis der Seitenaufbau erfolgt, nur 32 Bit.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: 11.01

    „... Opera spielt seine Stärken vor allem auf mobilen Geräten wie Tablet-PCs und Smartphones aus. Opera Mini und Opera Mobile schonen die Ressourcen und bieten den besten Surf-Komfort bei kleinen Displays.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: 11.64

    Bedienkomfort: „sehr gut“;
    Geschwindigkeit: „gut“;
    Sicherheit: „zufriedenstellend“;
    Datenschutz: „sehr gut“;
    Stabilität wenige Tabs: „gut“;
    Stabilität viele Tabs: „zufriedenstellend“.

Datenblatt zu Opera 11

Typ Browser
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Opera 11 können Sie direkt beim Hersteller unter opera.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Benutzerfreundliche Fehlerseiten

Der Webdesigner Nr. 6 (September/Oktober 2012) - Durch eine ansprechende Gestaltung von Fehlerseiten lässt sich ihr Nutzen für den Benutzer enorm steigern. …weiterlesen

Sechs Richtige

PC Magazin 1/2013 - Immer mehr User surfen mobil. Um ein CMS für Mobilgeräte fit zu machen, können Sie verschiedene Plug-ins, Themes und Tools zu Hilfe rufen. PC Magazin präsentiert die sechs besten Lösungen. …weiterlesen

WordPress-Update leicht gemacht

Der Webdesigner Nr. 6 (September/Oktober 2012) - Das Updaten auf eine neuere Version von WordPress ist leider nicht immer einfach, vor allem wenn man seine WordPress-Seite stark individualisiert hat. …weiterlesen

Sicheres Gekrakel

PC Magazin 12/2012 - CAPTCHAs bieten Schutz gegen E-Mail-Ausspähprogramme. Die kleinen, krakeligen Schriftzeichen erhöhen zudem das Sicherheitsgefühl des Benutzers beim Absenden von Formularen. Wir zeigen, wie Sie CAPTCHAs auf Ihrer Webseite verwenden. …weiterlesen

Tipps-Marathon Internet

MAC LIFE 12/2012 - Mit unseren Tipps macht das Surfen im weltweiten Datennetz noch mehr Spaß - egal ob Sie mit Safari, Google Chrome oder Firefox auf dem Mac unterwegs sind. …weiterlesen

Mehr Surf-Spaß im Datennetz

MAC LIFE 10/2012 - Daddeln Sie noch, oder surfen Sie schon? Mit praktischen Browser-Plug-ins und pfiffigen Diensten können Sie Ihren Internetalltag komfortabler, sicherer und unterhaltsamer gestalten. …weiterlesen

Bauen im Browser

MyMac 4/2012 (Juli/August) - Mit einem Webbaukasten lässt sich die eigene Homepage einfach mit wenigen Klicks im Browser erstellen. Wir stellen drei Lösungen vor. …weiterlesen

Ein neues Konto für Mail

Macwelt 7/2012 - In Mail ist eine Assistentenfunktion integriert, die in den meisten Fällen das Konto automatisch einrichtet, wenn man Name, E-Mail-Adresse und Passwort angegeben hat. Es besteht aber auch die Möglichkeit, manuell bei der Einrichtung einzugreifen.Auf diesen 3 Seiten zeigt die Zeitschrift Macwelt (7/2012), wie man mit der OS X-Software Mail ein E-Mail-Konto einrichten kann. …weiterlesen

Wege ins Web

MyMac 4/2012 (Juli/August) - Es gibt viele Wege, um eine Homepage zu veröffentlichen. Sie reichen von der einfachen Webvisitenkarte bis zum frei gestalteten Auftritt beim Webhoster. Wir sagen Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt und was sie kosten. …weiterlesen

Die Surfmeister - Der große Browservergleich

PC NEWS 4/2011 - Etwas schlechter hat der Browser von Microsoft abgeschnitten, mit 95 Punkten lag er aber knapp hinter dem Browser aus dem Hause Mozilla. Google Chrome 10 und 11 Beta gaben hingegen wieder ordentlich Gas und erreichten beide 99 von 100 Punkten was b bei i diesem di Test T t beinahe b i h Spitze S it i ist. t B Bei- i nahe, denn die absolute Spitze erreichte Opera mit 100 von 100 Punkten. Ergebnisse des Fischtests Ab zum nächsten Test, dem Fischtest von Microsoft. …weiterlesen

Die besten ‚Homepage-Baukästen‘ für den Mac

MAC LIFE 5/2009 - Wer mag, kann also Freeway durchaus auch als eine Art Homepage-Baukasten einsetzen. Damit schöpfen Sie allerdings nur einen geringen Prozentsatz der ungeheuren Funktionsvielfalt von Freeway Express oder Freeway Pro aus. KompoZer gibt es auch für den Mac Freeway Pro ist eine feste Größe in unter dem WYSIWYG-Webeditoren für den Mac HTML, CSS und Co. Bei HTML (Hypertext Markup Language) handelt es sich um eine textbasierte „Auszeichnungssprache“ für Dokumente im World Wide Web. …weiterlesen

Tschüss Live Messenger: Der große Umzug zu Skype

Computer Bild 9/2013 - So funktioniert der Umstieg auf Skype Wie der Umzug der Messenger-Kontakte genau abläuft, hängt davon ab, ob und wie Sie die beiden Programme vorher genutzt haben. Nur-Messenger-Nutzer: Wer Skype noch nicht verwendet hat, installiert über die Aktualisierung des Messengers automatisch Skype. Wenn Sie sich danach mit Ihren alten Messenger-Kontodaten bei Skype anmelden, haben Sie Zugriff auf die alten Live-Messenger-Kontakte und sind weiterhin über das alte Konto erreichbar. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC Magazin 4/2013 - Um zu prüfen, ob der Download wirklich funktioniert hat, müssen Sie Ihre mobile Datennutzung und WLAN in den Einstellungen abschalten. Internet Explorer Private-Modus dauerhaft aktivieren Ein spezielles, aber verstecktes Feature des Internet Explorers (ab Version 8) ist das InPrivate-Browsen. Im InPrivate-Modus speichert der Browser keine Daten, die Sie oder Ihr Benutzerverhalten identifizieren könnten (z.B. Cookies, Kennwörter oder Formulareingaben). …weiterlesen

Tipps & Tricks Safari

Macwelt 2/2014 - Dann wählt man in den Vorgaben im Auf klappmenü bei "Neues Fenster öffnen mit" über "Tab-Ordner auswählen" diesen Ordner aus. Alternativ kann man mit "Tabs für Favoritenleiste" alle in der Favoritenleiste abgelegten Seiten beim Programmstart öffnen oder beim Programmstart immer die zuletzt geöffneten Seiten anzeigen lassen, wozu man "Allen Fenstern der letzten Sitzung" bei "Safari öffnen mit" einstellt. …weiterlesen

Einfach angeknipst

PC Magazin 11/2012 - Es geht tatsächlich! Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit LightSwitch schnell und ohne Code zu schreiben ein komfortables relationales Datenbank-Manafement-System erstellen. …weiterlesen

Nützliche Tools für Webdesigner

PC Magazin 12/2012 - Mit der Suche nach Fehlern verbringen Webdesigner einen Großteil ihres Arbeitstags, etwa wenn die Voransicht auf sich warten lässt. Gegen viele dieser tägliche Plagen helfen praktische kleine Tools. …weiterlesen

Bookmarks mit Delicious verwalten

PCgo 9/2012 - Mit Delicious haben Sie von jedem Rechner, Smartphone oder Tablet Zugriff auf Ihre Internet-Lesezeichen. Der Online-Service gibt noch Surftipps, die zu Ihren gespeicherten Bookmarks passen. …weiterlesen

Apfel für die Hosentasche

Internet Magazin 9/2010 - Das sieht vorläufig nach dem zukünftigen Aus für Monotouch aus, denn der C#-Code wird direkt in eine Binärdatei umgewandelt, ohne den Umweg über Objective-C. Etwas geschickter stellt sich da das Team von Appcelerator bei Titanium Mobile an. Auch hier müssen sich Entwickler nicht mit den Widrigkeiten von Objective-C befassen. Stattdessen setzt das Tool auf JavaScript, XML und weitere Webtechnologien. …weiterlesen

Wer liest in meinen E-Mails?

com! professional 6/2014 - Erstere hat eine doppelte Dateiendung, letztere enthält ausführbaren Code in Form von Javascript. Nachdem die E-Mail versendet wurde, zeigt Email Privacy Tester eine Liste aller 39 Tracking-Elemente an, die in der Test-E-Mail enthalten sind, darunter auch die bekannte gewöhnliche Lesebestätigung. Zunächst sind alle Elemente grau hinterlegt. Wenn Sie nun in Ihrem Webmail-Dienst oder E-Mail-Client auf die Mail klicken und die Elemente grau bleiben, dann sind keine Daten an den Absender gegangen. …weiterlesen

Browser-Hijacking

com! professional 6/2014 - Die Infektion geschieht meist über Browser-Plug-ins und Sicherheitslücken des Browsers oder indem der Anwender ein verseuchtes Programm in stalliert. Insbesondere Browser-Toolbars sind gefährlich. Google Chrome und Firefox sind ebenso betroffen wie der Internet Explorer und Opera. Symptome Die im Folgenden aufgeführten Symptome weisen darauf hin, dass Ihr Browser möglicherweise bereits gehijackt wurde. Die Startseite Ihres Browsers hat sich verändert. …weiterlesen

Vollgas voraus

Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2012 - Das Stöbern im Internet macht nur dann Spaß, wenn Seiten richtig flott geladen werden. Deshalb hat die Redaktion Firefox, Internet Explorer & Co. gegeneinander antreten lassen und die Rundenzeiten gemessen.Testumfeld:Es wurden 5 Browser getestet, die als Bewertung 3 x „gut“ und 2 x „befriedigend“ erhielten. Als Kriterien dienten Geschwindigkeit, Leistungstest, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen

Elektronische Brieftauben

Mac & i Nr. 3 (September-November 2011) - Einen Großteil der Zeit am Rechner verbringt man mit dem Lesen, Schreiben und Beantworten von E-Mails. Dass ein anderes Programm als das vorinstallierte Apple Mail Vorteile in der Bedienung, praktische Funktionen und sogar eine Zeitersparnis bringen könnte, ahnen viele - scheuen aber davor zurück, die Alternativen auszuprobieren. Diesen Aufwand haben wir Ihnen abgenommen.Testumfeld:Im Test waren sieben E-Mail-Programme. Getestet wurden Protokoll-Funktionen, Verfassen sowie Empfang und Darstellung. …weiterlesen