Opera Loudspeakers Grand Mezza Mk II im Test

(Standlautsprecher)
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Opera Loudspeakers Grand Mezza Mk II

    • AUDIO

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 17

    Klangurteil: 90 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Feindynamik“

    „Die Augen werden als erstes verführt: Dieser Lautsprecher wirkt edel – der italienische Hersteller hat auf jedes Detail geachtet. Die Holzverarbeitung ist superb. Die Chassis kauft Opera zu, von Seas. Was nicht der Ehre abträglich sein muss, denn in unserem Test harmonierten die Membranen ganz wunderbar. Die Opera Grand Mezza MK II verstand sich auf das ganz große Klangpanorama.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 10

    Klangurteil: 87 Punkte

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: Freundlicher und filigraner Klangcharakter mit feiner Artikulation und angenehm hoher Verständlichkeit.
    Minus: Tonal etwas eigenwillig, nur mäßig pegelfest.“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu Opera Loudspeakers Grand Mezza Mk II

1 Meinung (1 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
  • Ein wahrhaft sehr guter Lautsprecher!!

    von Tinko
    • Vorteile: sehr gute Verarbeitung, ausgewogener Klang, ausgewogene Höhen und Tiefen, edler Materialmix, wandnahe Aufstellung, Front und Rückseite im edlen Kunstlederlook, brillanter Klang, sehr gut für große Orchester geeignet
    • Geeignet für: zu Hause, großen Raum, kleinen Raum, Schlafzimmer
    • Ich bin: Profi

    Sie sehen sehr elegant aus und sie sind hervorragend verarbeitet, ja das können die Italiener wirklich sehr gut! Sie werden übrigens im selben Werk wie Sonos Faber gebaut. Klanglich ähneln die beiden und sind genauso wertig verarbeitet. Die Grand Mezza Mk II sind das kleinste Standmodell der Classic Serie von Opera. Die Front und Rückseite ist im edlen Kunstlederlook wundervoll verarbeitet. Sie können Wandnah aufgestellt werden ca 30cm, etwas einwinkeln zum Hörplatz. Ein unbedingtes im Dreieck sitzen, finde ich nicht nötig, da die Grand Mezza Mk II sehr gut die Musik im Raum verteilen. Einfach ausprobieren. Am wohlsten fühlen sie sich mit Röhrenamps und bei der Musikwahl entfalten sich die Damen aus Italien mit Klassik insbesondere Liebhaber von Streichern werden begeistert sein. Jazz, Funk und Soul sin ebenfalls ihre Stärken. Ihnen einen Namen zu geben fällt mir leicht, würde sie als Feingeister bezeichnen. Freunde des harten Rocks sollten eher auf eine andere Dame der Serie ihr Augenmerk setzen. Sie laden zum stunden langen Hören und genießen ein. Stimmen werden wundervoll auf die Bühne vor dem Hörer gesetzt. (Jasmine Thompson mit Mad World) sollte mal mit den Grand Mezza gehört werden. Es gibt sie in drei farbvarianten, Esche schwarz, Kirsche Hochglanz und Mahagoni. Der Preis von 1999.00 Euro ist mehr als günstig für so viel Klang und Verarbeitung.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Opera Loudspeakers Grand Mezza Mk II

Abmessungen 20 x 100 x 35 cm
Bauweise Bassreflex
Gewicht 19 kg
Typ Standlautsprecher
Verstärkung Passiv

Weiterführende Informationen zum Thema Opera Loudspeakers Grand Mezza MkII können Sie direkt beim Hersteller unter operaloudspeakers.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stark & Clever

AUDIO 4/2018 - Hier geben indische Instrumente den Takt vor, die energiegeladene Präsenz der Sitar prägt den Song. Die Nubert vermochte jedem noch so kleinen Impuls den richtigen Raum einzuräumen. Das war aufs Schönste plastisch. Schon die erste Begegnung mit der Opera Grand Mezza MK II verführt das Bewusstsein, haptisch und äußerlich. Die Front ist mit Leder bespannt, perfekt in jedem Quadratzentimeter. Die Seiten prangen in feinstem Holz, wahlweise schwarze Esche, Kirsche oder Mahagoni. …weiterlesen

Made in Italy

AUDIO 11/2012 - Tonal wirkte die Opera ähnlich brillant wie die Chario; auch bei ihr waren einzelne Silben sehr deutlich zu verstehen. Dass die Mezza recht zierlich geschnitten ist und mit vergleichsweise wenig Membranfläche auskommen muss, machte sich vor allem im Bassbereich bemerkbar. Sowohl die Chario wie auch die Sonus Faber tönten um einiges massiver und satter. Dafür kommt die Grand Mezza besser mit kleinen Räumen und wandnaher Aufstellung zurecht. …weiterlesen