ohne Note
1 Test
Gut (1,7)
55 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sys­tem: 2.1-​Sys­tem, Sub­woofer-​Satel­li­ten-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Onkyo LS3100 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“

    „Untere Mittelklasse“

    Zu einem angemessenen Kurs bietet Onkyo ein Lautsprecherset an, das ein klares Update gegenüber Fernseher-Sound darstellt. Es ist optisch ansprechend und produziert rundum guten Sound. Leider fehlen ein OSD für den Fernseher und ein Display. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (55) zu Onkyo LS3100

4,3 Sterne

55 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
29 (53%)
4 Sterne
16 (29%)
3 Sterne
5 (9%)
2 Sterne
5 (9%)
1 Stern
0 (0%)

4,3 Sterne

55 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Onkyo LS-3100

Draht­lo­ser Sub­woofer

Geht es um den Klang, dann sind die meisten Fernseher eher schwach auf der Brust. Hier lohnt der Griff zu einem Heimkinosystem. Wer fünf oder mehr Boxen übertrieben findet, besorgt sich ein 2.1-Set wie das LS3100 von Onkyo, bei dem der Subwoofer drahtlos angesteuert wird.

50 Watt + 2 x 20 Watt

Zum Set gehören eine Steuereinheit, zwei Lautsprecher mit doppelten Treibern und zu guter Letzt ein aktiver Subwoofer, der die Signale drahtlos empfängt. Weil man kein Lautsprecherkabel braucht, lässt sich der Tieftöner frei im Raum platzieren – er muss lediglich mit einer Steckdose verbunden werden. Mit an Bord der Bassreflex-Box, zu deren Abmessungen es leider noch keine Informationen gibt, ist ein 160 Millimeter-Konus. Laut Hersteller wird das Tieftontreiber, der den Schall nach unten hin strahlt (Downfiring-Prinzip), mit 50 Watt an vier Ohm belastet. Für die mittleren und hohen Frequenzen sind zwei geschlossene Lautsprecher zuständig, in denen sich jeweils zwei Breitbänder mit einem Durchmesser von 6,5 Zentimetern verdingen. Die geschwungenen Boxen ruhen auf abnehmbaren Standfüßen, lassen sich an der Wand montieren und werden von der Steuereinheit mit 2 x 20 Watt an vier Ohm belastet.

Zwei Digitaleingänge, Bluetooth integriert

Die Rückseite der Steuereinheit ist mit vier Lautsprecherklemmen, mit einem optischen und einem koaxialen Digitaleingang und mit einem Aux-Eingang für analoge Quellen besetzt. Mit an Bord ist außerdem ein Bluetooth-Modul, falls man Audio-Dateien von einem Smartphone, einem Tablet oder einem Notebook drahtlos zuspielen will. Zum Lieferumfang gehört eine Fernbedienung, alternativ soll man das System mit dem Signalgeber des Fernsehers einschalten und steuern können. Laut Hersteller sind die Codes der „meisten TV-Marken“ vorprogrammiert. Wer einen Fernseher nutzt, der ab Werk nicht unterstützt wird, kann die Fernbedienung anlernen. In Sachen Klang setzt Onkyo auf eine virtuelle Surround-Technik namens SRS (Sound Retrival System), außerdem stehen TruVolume (dynamische Lautstärkebegrenzung), WOW HD (verbreitert die Klangbühne) und ein Vocal-Modus zur verständlichen Stimmwiedergabe bereit.

Den Subwoofer kann man frei im Raum platzieren, die Satelliten links und rechts vom Fernseher aufstellen beziehungsweise aufhängen. In Sachen Flexibilität, aber auch optisch, kann das LS-3100 definitiv punkten. Wie es um den Klang steht, werden die Tests der Fachmagazine zeigen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Onkyo LS3100

System
  • Subwoofer-Satelliten-System
  • 2.1-System
Verstärkung Teilaktiv
Bauweise
  • Bassreflex
  • Geschlossen
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 90 W
System-Komponenten
  • Front- / Rear-Lautsprecher
  • Subwoofer
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 63100B

Weiterführende Informationen zum Thema Onkyo LS-3100 können Sie direkt beim Hersteller unter onkyo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Onkyo 2.1 System Envision Cinema LS3100 - schick und soundstark

Area DVD 7/2013 - Ein Lautsprechersystem wurde in Augenschein genommen. Es wurde mit der Endnote „ausgezeichnet“ bewertet. …weiterlesen