Olympus E-450 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6) im Test

(Micro Four Thirds)
  • Gut 2,5
  • 1 Test
33 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Sensorformat: Four Thirds
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Olympus E-450 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6)

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • 19 Produkte im Test

    „gut“ (60%)

    Bildqualität (30%): „durchschnittlich“;
    Sucher und Monitor (12%): „gut“;
    Videoaufnahmen (3%): entfällt;
    Blitz (8%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (12%): „sehr gut“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Stromversorgung (10%): „sehr gut“.  Mehr Details

zu Olympus E-450 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6)

  • Olympus OM-D E-M1X + Capture One Pro 12

    leider kein Text vorhanden

Kundenmeinungen (33) zu Olympus E-450 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6)

33 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
23
4 Sterne
5
3 Sterne
4
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

E-450 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6)

Olympus E-450 Double Zoom Kit: Einsteiger-DSLR mit drei Farbfiltern

Wie bei allen Kampaktkameras der µ[mju:]-Reihe, setzt Olympus auch beim Einsteiger-Spiegelreflexkamera-Kit E-450 (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6) auf spezifische Filter, die eine kreative Motivgestaltung ohne nachträgliche Bildbearbeitung am Computer ermöglichen. Der Pop-Art-Filter verstärkt die Farben und macht Fotos dynamisch und lebendig. Der Weichzeichner wiederum setzt die Bildschärfe herab, während der Lochkamera-Effekt das Spiel mit Licht und Schatten besonders schön zur Geltung bringt. Dem ambitionierten DSLR-Einsteiger stehen außerdem 28 Aufnahmeprogramme inklusive automatischer, halb- automatischer und manueller Modi zur Verfügung. Diese sollen den Umstieg aus der Kompaktkamera- in die DSLR-Klasse unkompliziert und angenehm machen.

Die FourThirds-Kit-Objektive Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6 sind perfekt auf die Sensorgröße der E-450 abgestimmt. Das 3fach Standardzoomobjektiv Zuiko Digital ED 14-42mm bietet eine Anfangsbrennweite, die einer Brennweite von 28 Millimetern bei einer 35-mm-Kamera entspricht. Damit eignet sich diese Linse gut für Weitwinkelaufnahmen. Im Ruhemodus verkleinert sich das Objektiv automatisch, sodass seine Länge nur 43,5 Millimeter beträgt. Der Hersteller verspricht mit dem Zuiko Digital ED 14-42mm Bilder, die bis an die Ränder scharf und klar sind. In der Praxis jedoch ist die gewöhnlich auftretende Vignettierung im unteren Brennweitenbereich leider nicht zu vermeiden. Beim Telezoomobjektiv Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6 hingegen nehmen laut Stiftung Warentest Auflösung und Kontrast bei langer Brennweite ab. Dafür sind Gegenlichtreflexe nur geringfügig und ein Randlichtabfall kaum zu bemerken.

Insgesamt macht das Olympus E-450 Double Zoom Kit einen soliden Eindruck. Und eine Spiegelreflexkamera plus zwei Wechselobjektive für rund 450 Euro (Amazon) ist in jedem Fall ein attraktives Angebot.

Datenblatt zu Olympus E-450 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6)

Features
  • Live-View
  • Belichtungskorrektur
  • Gesichtserkennung
  • Serienbildfunktion
  • Rauschunterdrückung
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat Four Thirds
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • xD-Picture Card
  • CompactFlash Card (CF)
  • MicroDrive (MD)
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: N3591292

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus E-450 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6) können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Leuchtende Übergänge

FOTOTEST 3/2011 - Leichte System-Kameras bilden die Brücke zwischen den Kompakten und den Spiegelreflex-Modellen. Und sind hervorragende Reisebegleiter: Sie wiegen kaum mehr als ein gut belegtes Butterbrot und liefern eine ansehnliche Bildqualität ...Testumfeld:Es wurden fünf System-Kameras getestet, darunter zwei der APS-C-Mittelklasse, eine der APS-C-Basisklasse sowie zwei Micro-FourThirds ohne Sucher. Als Bewertungskriterien dienten Bildqualität, Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen

Wer bietet mehr?

Foto Digital 7-8/2008 - Die Spiegelreflexfotografie lebt von den Möglichkeiten, die ein Kamerasystem für die Anpassung der Ausrüstung an die individuellen Gestaltungswünsche des Fotografen bietet.Testumfeld:Im Test befanden sich neun Spiegelreflexsysteme. Es wurden unter anderem die Kriterien Kameras, Objektive, Zubehör und Wiederverkaufswert getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

Eine Frage des Suchers

fotoMAGAZIN 2/2010 - Micro-FourThirds-Kameras gibt es in Mini-SLR-Bauweise mit integrierten elektronischen Suchern oder im flachen Design mit optionalen Aufstecksuchern. Bei der brandneuen Olympus E-P2 wird bereits ein Sucher zum Aufstecken mitgeliefert - mit hervorragender Qualität, wie unser Test zeigt.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Micro-FourThirds-Kameras, die jeweils mit „sehr gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

„Auf Motivsuche“ - Digitale Spiegelreflexkameras

Konsument 12/2008 - Testumfeld:Im Test waren drei digitale Spiegelreflexkameras, von denen zwei mit „gut“ und eine mit „durchschnittlich“ bewertet worden sind. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität (Sehtest, Auflösung, Macroaufnahmen ...), Handhabung (Bedienungsanleitung), Stromversorgung und Vielseitigkeit. …weiterlesen