Geforce GTX 295 Produktbild
ohne Note
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 1,75 GB
Spei­cher­typ: GDDR3
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Nvidia Geforce GTX 295 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Die GTX 295 bleibt seit dem Vorabtest der letzten Ausgabe auch mit aktuellen Treibern die schnellste Grafikkarte; dafür müssen Sie mit allen Vor- und Nachteilen von Multi-GPU-Karten leben ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die GTX 295 liegt in unseren Tests mal mehr, mal weniger deutlich in Front und verdient sich so den Titel der schnellsten Grafikkarte, ist allerdings vom passenden SLI-Profil abhängig. ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... verdient sich so den Titel der schnellsten Grafikkarte, die allerdings vom passenden SLI-Profil abhängig ist. Auch Lautheit und Leistungsaufnahme stellen im von anderen Multi-GPU-Karten gesteckten Rahmen keinen Hinderungsgrund dar. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 3/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Wer hofft, Crysis in einer Auflösung von 2560 x 1600 mit flüssiger Framerate spielen zu können, wird wohl von fast jeder aktuellen Grafiklösung enttäuscht werden. Allein ein Paar Radeon HD 4870 X2 im CrossFire-X-Verbund kämen dafür in Frage, wenn man ihre GPUs übertaktet. In allen anderen Spielen wechseln sich der Quad-SLI-Verbund aus zwei GTX-295-Karten und die drei kombinierten GTX-280-Karten an der Tabellenspitze ab. Wie lautet nun die Kaufempfehlung? Zwei GTX 295 Boards sind preiswerter als drei GTX 280 Modelle, doch packt schon eine einzelne GTX 295 alle Spiele außer Crysis mit vollen Details und höchsten Grafikeinstellungen bei 2560 x 1600. Auch wenn man das Testfeld aus Sicht der Effizienz betrachtet und den inzwischen gern angelegten Maßstab "Performance per Watt" heranzieht, belegt die GTX 295 einen Spitzenplatz. Daher fällt es schwer, selbst dem größten Enthusiasten eine teurere Lösung zu empfehlen. ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positive Punkte: sehr gute Performance; für eine Dual-GPU-Karte geringe Lautstärke.
    Negative Punkte: hoher Stromverbrauch; hoher Preis.“

    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Zu Beginn dieses Berichts war davon die Rede, dass Nvidia sich den Titel der schnellsten Einzelkarte von AMD zurückholen will. In so gut wie allen Bereichen schafft die GeForce GTX 295 das, basierend auf den Werten dieser frühen Leistungsvorschau, bei der Spiele zum Einsatz kamen, die einige der angesagtesten dieser Weihnachtssaison sein dürften. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Toms Hardware Guide in Ausgabe neueren Testbericht erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Einschätzung unserer Autoren

Geforce GTX 295

Dop­pel­de­cker-​Angriff auf ATi

Nvidia will die Performance-Krone mit der GeForce GTX-295 ATi wieder abspenstig machen. Die ersten Grafik-Chips von nVidia, die in 55-nm-Technologie gefertigt wurden, sitzen nicht wie bei ATi nebeneinander, sondern auf zwei Platinen übereinander. Diese Doppeldecker-Technik war allein schon wegen des Stromverbrauchs erforderlich.

Die Leistungsaufnahme der nVidia GeForce GTX-295 ist zwar mit 289 Watt ganz beachtlich, hält sich aber in Grenzen, wenn man auf die 236 Watt einer GTX-280 und 182 Watt einer GTX-260 schaut. Die Stromversorgung erfolgt wie bei der 280er mit je einem 6-Pin- und 8-Pin-Stecker. Die Taktfrequenz der GPUs liegt leicht gedrosselt bei 576 MHz mit einer Speicherzuweisung von je 896 MByte GDDR3. Direct 10.1 wurde immer noch nicht realisiert, dafür aber PhysiX, welches auch mehr im Bereich des professionellen Video-Encoding mit OpenCL und CUDA genutzt werden soll. So verspricht die Doppelkarte eine enorme Spiele-Leistung, die wohl ausreichen wird, um die ATi Radeon HD 4870 X2 zu schlagen. Laut nVidia soll die 295er unter 500 US-Dollar kosten und die Ein-Chip-Version mit dem Namen GTX-285 unter 400 US-Dollar.

Wem die gebotene Leistung nicht ausreicht und wer dann noch genügend Geld zur Verfügung hat, kann auch zwei Karten zu einem Quad-SLI-Verbund nutzen. Man darf gespannt sein, wie ATi jetzt auf diese Attacke reagiert.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Nvidia Geforce GTX 295

Grafikchipsatz GT200b
Pixel-Shader-Version 4,1
Shader-Geschwindigkeit 1242 MHz
Unified Shader 240
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 10
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1,75 GB
Speicheranbindung 512 Bit
Speichertyp GDDR3
Chipsatz
Basistakt 576 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik SLI

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nvidia Quadro FX 1700Nvidia Quadro FX 3700Nvidia Quadro FX 4800PNY GeForce 9800GTX+ (512 MB)Sapphire Radeon HD 4870 Toxic 1024MBSapphire Radeon HD 4890Nvidia Quadro FX580AMD / ATI Radeon HD 5870Nvidia GeForce G210AMD / ATI Radeon HD 5770