Gut (2,0)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 0,875 GB
Spei­cher­typ: GDDR3
Mehr Daten zum Produkt

Nvidia Geforce GTX 260 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Neuauflage der GTX 260 ist etwas flotter als ihre Vorgängerin, um an AMDs Radeon HD 4870 deutlich vorbeizuziehen, fehlt es der Karte dennoch an Rechenkraft. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Wir würden uns wünschen, wenn der ein oder andere Hersteller sich dazu entscheiden könnte, eine andere Kühlung zu verbauen, zumal die Referenzkühlung nicht gerade mit besonders guten Werten in der Lautstärke und der Kühlleistung aufwarten kann. ...“

  • Note:2,03

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    Platz 2 von 8

    „Plus: Günstiger Preis; Lärmpegel akzeptabel.
    Minus: Kein Direct X 10.1.“

  • ohne Endnote

    „Kauftipp“

    2 Produkte im Test

    „Plus: Architektur des GeForce 8 verbessert; Performance nur 18 Prozent langsamer als beim GTX 280; Verbrauch im Leerlauf; CUDA-beschleunigte Software.
    Minus: Kein Support für DirectX 10.1; Karte im 3D-Modus laut.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Nvidia Geforce GTX 260

Datenblatt zu Nvidia Geforce GTX 260

DirectX-Unterstützung 10
Pixel-Shader-Version 4
Klassifizierung
Typ PCI Express 2.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 0,875 GB
Speicheranbindung 448 Bit
Speichertyp GDDR3
Chipsatz
Basistakt 576 MHz
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GV-N26OC-896H

Weiterführende Informationen zum Thema Nvidia Geforce GTX 260 können Sie direkt beim Hersteller unter nvidia.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

General-Purpose-Grafik

PC Games Hardware - Mit Kantenglättung und hohen Physx-Effekten inklusive des atmosphärischen Nebels in 1.920 x 1.080 Pixeln sollte es mindestens eine Geforce GTX 260 sein. Bei "normaler" Physx-Stufe fehlen die animierten Stoffe, auf die Bildrate hat dies kaum Einfluss. …weiterlesen