Nubert nuBox WS-103 im Test

(Wandlautsprecher)

Ø Sehr gut (1,1)

Test (1)

o.ohne Note

(17)

Ø Teilnote 1,1

Produktdaten:
Typ: Wand-​Laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Nubert nuBox WS-103

    • AV-Magazin.de

    • Erschienen: 06/2018
    • 2 Produkte im Test

    „sehr gut“; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    Stärken: natürlicher Sound in den Mitten und Höhen; deutliche Stimmenwiedergabe; durch kompakte Größe als Satellit, Wand- oder Regallautsprecher nutzbar; simple Wandmontage; ordentlich verarbeitet; starke Haptik.
    Schwächen -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Nubert nuBox WS-103

  • Nubert nuBox WS-103 Wandlautsprecher | Box für Heimkino & Musikgenuss | Flacher

    Der flache Kompaktlautsprecher nuBox WS - 103 eignet sich besonders die Montage direkt an der Wand. Denn anders als bei ,...

  • Nubert nuBox WS-103 Wandlautsprecher | Box für Heimkino & Musikgenuss | Flacher

    Der flache Kompaktlautsprecher nuBox WS - 103 eignet sich besonders die Montage direkt an der Wand. Denn anders als bei ,...

Kundenmeinungen (17) zu Nubert nuBox WS-103

17 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
16
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nubert nuBox WS103

Elf Zentimeter tief

Musik- und Filmfans, die besonders flache Lautsprecher suchen, werden beim Nubert WS-103 aus der neuen nuBox-Serie fündig: Ohne Schutzabdeckung ist das MDF-Gehäuse des On-Wall-Lautprechers nur knapp elf Zentimeter tief.

Zwei Klangschalter

Inklusive Abdeckung sind die 23 Zentimeter breiten und 14 Zentimeter hohen Boxen 12,3 Zentimeter tief. Natürlich kann man den Lautsprecher nicht nur im Stereo-Betrieb, sondern auch als Satelliten oder einzeln als Center in einem Mehrkanalsystem einsetzen. Um ihn senkrecht an der Wand zu montieren, nutzt man die Schlüsselloch-Aufhängung an der Rückseite. Mit den beiliegenden Elastikpuffern, die oben und unten an die Rückseite des geschlossenen Gehäuses geklebt werden, sorgt man für einen gleichmäßigen Abstand zur Wand. Wer die Charakteristik der Frequenzweiche und mit ihr das Klangbild an die Platzierung im Raum anpassen will, also frei im Raum oder wandnah, betätigt den Schalter an der Rückseite. Ein zweiter Kippschalter verändert die Hochtonwiedergabe, hier kann man zwischen „Brillant“ und „Neutral“ wählen.

Abmessungen, Treiber und technische Daten

In den geschlossenen Gehäusen, die Nubert aus MDF-Platten mit zwölf beziehungsweise 19 Millimetern Stärke gefertigt hat, verdingen sich ein 120 Millimeter-Tiefmitteltöner mit einer Membran aus Polypropylen und eine 19 Millimeter-Seidenhochtonkalotte. Bei der Frequenzweiche, mit der die Signale auf die passenden Treiber verteilt werden, setzt das Unternehmen unter anderem auf „eng tolerierte und langzeitstabile Folienkondensatoren“. Laut Datenblatt deckt die gut drei Kilogramm schwere Box, die man mit dauerhaft mit 80 und maximal mit bis zu 120 Watt belasten kann, den Frequenzbereich von 95 bis 27000 Hertz ab (+/-3 dB). Bei freier Aufstellung reicht der Frequenzgang von 119 bis 270000 Hertz. Die Impedanz liegt bei vier Ohm, der Wirkungsgrad bei 83 dB (gemessen bei einem Watt und einem Meter Entfernung).

Links und rechts vom Bildschirm macht der schlanke Lautsprecher sicher eine gute Figur. Ob er die Leistungen des Vorgängers WS-201 übertrifft, werden die Fachmagazine prüfen. Im besten Fall hört man den WS-103 natürlich selbst Probe. Direktversender Nubert verlangt 149 EUR pro Box.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nubert nuBox WS-103

Typ Wand-Lautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Geschlossen
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 80 W
Frequenzbereich 95 Hz - 27 kHz
Wege 2
Gewicht 2,9 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 120 W
Widerstand 4 Ohm
Frequenzbereich (Untergrenze) 95 Hz
Abmessungen
Breite 14 cm
Tiefe 12,3 cm
Höhe 23 cm

Weitere Tests & Produktwissen