Nokia 515 im Test

(Einfaches Handy)
  • keine Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Besondere Eignung: Ein­fa­ches Handy
Displaygröße: 2,4"
Beleuchtete Tasten: Ja
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Beinahe ein Smartphone – großer Funktionsumfang, aber komplexe Bedienung

Stärken

  1. ausgereifte Telefonfunktion
  2. Internetbrowser und mobile Datenverbindung möglich
  3. robustes Gehäuse
  4. gute Fotoqualität

Schwächen

  1. komplexe Menüführung
  2. schlechte Akkulaufzeit mit aktivierten mobilen Daten
  3. flache und kleine Tasten

Telefonie

Sprachqualität

Beim Telefonieren macht das Nokia 515 eine gute Figur. Der Empfang ist stets stabil und die Qualität der Lautsprecher kann sich hören lassen. Vereinzelt Klagen Käufer allerdings darüber, dass die Empfangsstärke nachlässt, wenn das Handy in der Hand gehalten wird.

Ausdauer

Die Akkulaufzeit ist stark davon abhängig, wie Du das Handy nutzt. Die Akkukapazität ist recht groß und reicht bei einfacher Nutzung zum Telefonieren für eine Woche aus. Sobald aber die mobile Datenverbindung aktiviert ist, verringern sich die Praxislaufzeiten auf nur noch einen Tag.

Bedienung

Display

Das Display ist im Vergleich zur Feature-Phone-Konkurrenz recht groß und scharf. Die Darstellung ist farbenfroh und klar. Käufer bemängeln aber, dass die Schriftgröße teils zu klein ausfällt.

Tastatur

Die Tasten sind flach und tief ins Gehäuse eingelassen. Dies ist besonders bei großen Händen ein klarer Nachteil, da es so schnell zu Fehltippern kommt. Der Druckpunkt der Tasten ist aber gut und die Beschriftung klar erkennbar.

Menü

Das Menü fällt aufgrund des vergleichsweise großen Funktionsumfangs etwas komplex aus. Käufer loben die Oberfläche für die individuellen Anpassungsmöglichkeiten, kritisieren aber einen Mangel an Übersichtlichkeit.

Ausstattung

Kamera

Die Kamera bietet ganze 5 Megapixel, was für ein Einfaches Handy eine enorme Auflösung darstellt. Dementsprechend ist die Bildqualität in dieser Kategorie referenzverdächtig. Die Selbstporträt-Funktion mit Sprachansagen ist aber eine unnütze Spielerei.

Sicherheit

Für die Sicherheit von Senioren und Kindern bietet das Nokia-Handy keine dedizierten Funktionen. Notruf- und Schnellwahltasten fehlen, auch eine Notfall-GPS-Ortung ist nicht vorgesehen.

Verarbeitung & Design

Robustheit

Das Metallgehäuse zeigt sich im Alltag äußerst widerstandsfähig und überlebt Käufern zufolge auch so manchen Sturz unbeschadet. Das Display ist allerdings kratzanfällig.

Größe & Gewicht

Mit knapp über 100 g ist das Gewicht durchschnittlich. Dank der flachen Bauweise passt es bequem in die Hosentasche. Käufer loben, dass das Gerät gut in der Hand liegt.

Das Nokia 515 wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

515

Elegantes Aluminium-Handy für Telefonie-Puristen

Es schien fast ausgestorben, das elegante Barren-Handy für die Hosentasche. Im Zuge des Touchscreen-Hypes sind die klassischen Mobiltelefone fast völlig vom Markt verschwunden. Und selbst Nokia hat sich bei seinen Asha-Modellen primär auf Geräte für Jugendliche mit kleinem Budget beschränkt – oder auf solche für die Schwellenländer. Entsprechend billig sehen sie in der Regel aus. Mit dem Nokia 515 brechen die Finnen nun aus diesem Segment aus und bringen ein wirklich edles Handy im Aluminiumgehäuse.

HSDPA ist an Bord, doch der Schwerpunkt ist die Telefonie

Das 515er-Modell richtet sich an all jene, die ein repräsentatives Zweitgerät oder einfach nur ein reinrassiges Telefon suchen. Wie die Asha-Modelle verzichtet es auf eine leistungsstarke Hardware, das Highlight ist schon der integrierte HSDPA-Datenbeschleuniger, der für einen zügigen Seitenaufbau im Nokia-eigenen Browser sorgt. Trotzdem wird man kaum lange mit diesem Handy surfen wollen, denn das Display ist nur 2,4 Zoll groß und bietet eine magere Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Für den Telefoniealltag reicht das freilich völlig aus.

Aluminium, Gorilla Glass und nur ganz wenig Polykarbonat

Hier überzeugt das Handy mit seinem schlichten Monoblock-Gehäuse aus anodisiertem und Sandstrahl-behandeltem Alumnium, das trotz 11 Millimetern Dicke elegant und zeitlos wirkt. Das Display wird durch kratzfestes Gorilla Glass 2 geschützt, weshalb auch Stürze dem Handy wenig ausmachen sollten – von den Kratzern im Gehäuse einmal abgesehen. Die Tasten sind das einzige am dem Gerät, dass aus Kunststoff besteht. Genauer gesagt aus Polykarbonat-Kunstharz, wie es bei Nokia sonst für die ganzen Gehäuse verwendet wird.

Austauschbarer Akku mit langer Laufzeit

Erfreulich für Telefoniefreunde: Das Nokia 515 besitzt einen austauschbaren Akku, der mit 1.200 mAh Nennladung zudem recht üppig ausfällt. Er soll eine Sprechzeit von bis zu 10,4 Stunden im GSM-Netz oder 5,3 Stunden im UMTS-Netz erlauben. Und da man mit dem 515 ohnehin nur telefonieren möchte, kann man die hervorragende Ausdauer im GSM-Netz guten Gewissens in Anspruch nehmen. Die Standby-Zeit soll jeweils bei bis zu 38 Tagen liegen – grandios! Das Nokia 515 unterstützt übrigens auch den HD-Codec AMR-WB für eine bessere Sprachqualität – zumindest in den UMTS-Netzen der Telekom und von Vodafone. Ferner wird es eine Dual-SIM-Variante geben, die zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnehmen kann. Der Preis liegt bei 149 Euro.

zu Nokia 515

  • 515 Nokia 515 DE Smartphone (6,1 cm (2,4 Zoll) Farbdisplay,

    Nokia 515 - Mobiltelefon - GSM / UMTS - 3G - Schwarz - Telekom

Kundenmeinung (1) zu Nokia 515

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Nokia 515

Besondere Eignung Einfaches Handy
Pixeldichte des Displays 167 ppi
SMS-Taste fehlt
Sturzerkennung fehlt
Tastensperre fehlt
Telefonie
Freisprechen fehlt
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 1200 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation fehlt
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Tastatur
Beleuchtete Tasten vorhanden
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 5 MP
Blitzlicht vorhanden
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste fehlt
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe fehlt
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 114 mm
Breite 48 mm
Tiefe 11 mm
Gewicht 101,1 g

Weiterführende Informationen zum Thema Nokia 515 können Sie direkt beim Hersteller unter nokia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen