AI-s Noct-Nikkor 58 mm f/1.2 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Mehr Daten zum Produkt

Nikon AI-s Noct-Nikkor 58 mm f/1.2 im Test der Fachmagazine

    • FOTO & VIDEO DIGITAL

    • Ausgabe: 9-10/2012 (September/Oktober)
    • Erschienen: 08/2012
    • 15 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    „... Mit einer Blendenöffnung von maximal f/1,2 ermöglicht das bereits etwas ältere AI-s Noct-Nikkor 58mm f/1.2 auch unter dürftigen Lichtverhältnissen das Fotografieren ohne Stativ und mit moderaten Verschlusszeiten ... Darüber hinaus sorgt die geringe Schärfentiefe für ein besonders schönes Bokeh. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • NIKON Z Objektiv, 24 mm f./1.8, Bajonettanschluss: Nikon Z-Mount, Schwarz

    NIKON Z Objektiv, 24 mm f. / 1. 8, Bajonettanschluss: Nikon Z - Mount, Schwarz

  • TAMRON 35-150 mm für Canon EF-Mount, 35 mm - 150 mm, f./2.8-4

    TAMRON 35 - 150 mm für Canon EF - Mount, 35 mm - 150 mm, f. / 2. 8 - 4

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon AI-s Noct-Nikkor 58 mm f/1.2

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für Nikon F
Max. Sensorformat Digitalkamera

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon AI-s Noct-Nikkor 58mm f/1.2 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Porträtobjektive

COLOR FOTO 12/2011 - An Kameras mit APS-C-Sensor wird das klassische 50-er-Standard zum Porträtobjektiv, dessen Bildwinkel nun dem eines 75-mm-Objektivs in der Kleinbildwelt entspricht. Für vergleichsweise wenig Geld erhält man so ein richtig lichtstarkes kurzes Tele, teilweise zusätzlich noch als Makro ausgelegt.Testumfeld:Im Test waren fünf Objektive für verschiedene Bajonette mit Bewertungen von 50,5 bis 61,5 von jeweils 100 Punkten. Bewertet wurden Grenzauflösung, Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung. …weiterlesen

Eins für alle

COLOR FOTO 9/2012 - Testumfeld:Optimale Leistung für einen geringen Investitionsbeitrag ist wohl der Traum eines jeden Fotografen. Doch beste Technik wollen sich die Hersteller von Objektiven auch bezahlen lassen. Dann heißt es, sich auf die Suche nach einem erschwinglicheren Modell zu gehen, dass die Anforderungen des Nutzers erfüllt. Warum nicht ein Zoom-Objektiv, das zudem eine höhere Flexibilität als eine Festbrennweite hat? Die Zeitschrift COLOR FOTO prüfte insgesamt 25 Objektive an fünf verschiedenen Kameras. Die Objektive erhielten dabei Bewertungen von 39,5 bis 66,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Bewertungskriterien waren Grenzauflösung, Kontrast sowie Verzeichnung und Vignettierung offen/+2 Blenden an drei verschiedenen Brennweiten. …weiterlesen

Form & Material

COLOR FOTO 10/2012 - Moderne Objektivkonstruktionen, Teil II. Um die Abbildungsfehler zu senken, kombinieren die Objektivhersteller unterschiedlichste Glassorten, was aber zugleich den Preis in die Höhe treibt. Ein weiterer relevanter Kostenpunkt ist die Linsenfertigung.In diesem 2-seitigen Ratgeber zum Thema Objektive präsentiert COLOR FOTO (10/2012) wichtige Informationen zum Brechungsindex, zur Dispersion sowie zur Linsen- und Objektivfertigung. Zusätzlich gibt die Zeitschrift eine Aussicht auf zukünftige Entwicklungen im Bereich der Linsenmaterialien. …weiterlesen

Nikons neue Wege

PHOTOGRAPHIE 1-2/2012 - Testumfeld:Getestet wurden neun Objektive und ein Objektivadapter, die keine Bewertung erhielten. …weiterlesen