• Ausreichend 4,0
  • 1 Test
35 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

NetGear DGN3500B im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (4,0)

    Platz 6 von 7

    Datenübertragung (30%): „gut“ (2,0);
    Sicherheit (15%): „mangelhaft“ (5,0);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,3);
    Stromverbrauch (15%); „gut“ (1,9);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,5).

zu NetGear DGN 3500B-100GRS

  • NETGEAR N300 Wireless-GigabitADSL2+ModemrouterDGN3500B
  • NETGEAR DGN3500B-100GRS 300 Mbps 4-Port 1000 Mbps Funk Router

Kundenmeinungen (35) zu NetGear DGN3500B

3,4 Sterne

35 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
13 (37%)
4 Sterne
5 (14%)
3 Sterne
5 (14%)
2 Sterne
6 (17%)
1 Stern
6 (17%)

3,4 Sterne

35 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

NetGear DGN3500B-100GRS

Teu­rer Modem-​Rou­ter

Bei Netgear sollte man die Anschaffungskosten für den DGN3500B zwischenzeitlich überdenken, denn der WLAN-Router gehört nicht mehr zur neuesten Garde und die Ausstattung mit einem ADSL-2+-Modem rechtfertigt das Angebot nicht wirklich. Für gleiches Geld bekommt man bereits deutlich besser ausgestattete und auch schnellere Geräte.

Technische Ausstattung

Für den schmalen WLAN-Router müsste man bei amazon rund 80 EUR hinblättern und kann diesem it einem Stativ hochkant betreiben, was aber nicht sonderlich zweckmäßig erscheint. Frontseitig sind die grünen Kontroll-LEDs auf dem schmalen silbernen Rahmen untergebracht. Auf der Rückseite sticht sofort das Blau des USB-Ports ins Auge, der aber nicht mit der Geschwindigkeit eines 3.0- sondern 2.0-Ports arbeitet. Hier lassen sich Peripheriegeräte anschließen und zur gemeinsamen Nutzung freischalten. Die weiße Buchse stellt mit dem RJ11-Kabel die Verbindung zum Splitter des DSL-Breitbandanschlusses her. Wer jedoch VDSL nutzen möchte, muss sich ein anderes Modem zulegen. Vier gelbe Gigabit-Ethernet-Ports sorgen für eine sehr schnelle Datenverteilung im kabelgebundenen Netzwerk. Zur Energieeinsparung lässt sich der Router komplett ausschalten oder man nutzt den WLAN-Schalter für die Abschaltung des Funknetzwerks. Via WPS lassen sich neue Geräte schnell ins WLAN einbinden, das man vorher verschlüsseln sollte. Die Neuvergabe von Administrationspasswörtern für das Webinterface und den WPA2-Schlüssel sollte auch dem Anfänger in diesem Bereich bewusst sein. Der WLAN-Bereich mit 2,4 GHz ist zwar als N-Standard angegeben und sollte einen theoretischen Wert von 300 MBit/s erreichen, was aber unterm Strich nur graue Theorie bleibt. Hier zeigt sich der Router öfters von seiner schlechtesten Seite und liefert entsprechende Abstürze, sodass ein Reset erforderlich wird.

Unterm Strich

Offensichtlich ist die Firmware des Modem-Routers nicht mehr zeitgemäß und lässt in puncto Stabilität deutlich zu wünschen übrig. Leider ist der DGN3500B deutlich zu teuer, um noch konkurrenzfähig zu erscheinen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu NetGear DGN3500B

Typ
Mobilfunkmodem fehlt
Leistung
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DGN-3500B-100GRS

Weiterführende Informationen zum Thema NetGear DGN 3500B-100GRS können Sie direkt beim Hersteller unter netgear.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Drei Fritze an der Spitze

Stiftung Warentest - Einige führen den Nutzer immerhin durch die nötigen Schritte, wenn er das Gerät über seinen Webbrowser einrichtet. Anders bei D-Link und Netgear: Sie leiten den Nutzer nur dann automatisch zu den Sicherheitseinstellungen, wenn er zur Einrichtung die mitgelieferte Installations-CD für Windows-Rechner nutzt. Wer diese Router dagegen über den Webbrowser einrichtet, etwa weil er einen Apple-Rechner hat, muss sich aktiv um die WLan-Sicher- heit kümmern (siehe Kasten links). …weiterlesen