ohne Endnote

keine Tests
Testalarm

keine Meinungen
Meinung verfassen

Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Redaktion

Eine ein­zige große Koch­zone

Immer mehr Kochfelder mit Induktionstechnik setzen auf variable Kochzonengrößen anstatt fix vorgegebener Kochkreise. Dennoch bleiben die meist zumindest vorgegebene Zonen übrig, innerhalb derer dann das Kochgeschirr weitgehend flexibel aufgestellt werden kann. Doch das Neff T74F87N0 geht noch einen großen Schritt weiter. Hier ist die gesamte Fläche des Kochfeldes eine einzige, große Kochzone. Der Nutzer darf sein Kochgeschirr tatsächlich vollkommen frei positionieren – ungeachtet von Form und Größe.

48 Induktionsspulen verteilen sich über die Fläche

Die einzige Einschränkung ist, dass trotzdem maximal vier Töpfe, Pfannen und Bräter gleichzeitig zum Einsatz kommen können. Denn genau diese Anzahl an Kochzonen kann das Kochfeld gleichzeitig verwalten. Deren Position und Gestaltung jedoch ist dem Nutzer völlig frei überlassen. Möglich machen dies 48 kleine Induktionsspots, die sich über die gesamte Fläche verteilen. Das Kochfeld erkennt automatisch, welche dieser Spots jeweils zusammengeschaltet werden müssen, um das Kochgeschirr zu beheizen – und zeigt dies entsprechend auf dem Display am unteren Rand an.

Bequeme Steuerung auf Fingerwisch

Auf diesem Touch-TFT-Display kann der Nutzer dann auch die gewünschte Temperatur wählen. Spannend: Auch zwei direkt nebeneinander stehende Kochgeschirre können mit einer einzigen Temperatur versorgt werden, indem deren Induktionsspulenverbund zusammen angesteuert wird. Aktivierte Hotspots werden jeweils in Rot angezeigt, unbeheiztes Kochgeschirr in Weiß. Die gewünschte Temperaturstufe wiederum wird durch ein bequemes Temperaturrad dargestellt, so dass ein Fingerwisch ausreicht. Viel einfacher geht es kaum noch.

Boostfunktion mit satten 3,6 kW Leistung

Das Kochfeld Neff T74F87N0 soll sogar dermaßen intelligent sein, dass es die Drehung und Umpositionierung von Geschirr erkennt. Wird also der Bräter bei der Nutzung kurzerhand quer gestellt, passt sich die Kochzone automatisch an, so dass nie Energie nutzlos verschwendet wird. Jede Kochzone kann übrigens auch mit einer Boostfunktion aufwarten, die mit 3,6 kW arbeitet – noch schneller dürfte kaum ein anderes Kochfeld heizen. Bei einem Gesamtanschlusswert von 7,2 kW können somit bis zu zwei Kochgeschirre gleichzeitig mit so viel Energie versorgt werden.

von Janko

Passende Bestenlisten: Kochfelder

Datenblatt zu Neff FreeInduction T74F87N0

Allgemeine Informationen
Typ Einbaukochfeld
Technik Induktion
Anzahl der Kochzonen 4
Leistung stärkste Kochzone 3,6 kW
Gesamtanschlusswert 7,2 kW
Ausstattung
Bluetooth fehlt
Bratsensor fehlt
Bräterzone fehlt
Doppelkreiszone fehlt
Flexi-Zone fehlt
Integrierter Dunstabzug fehlt
Kochsensor fehlt
Mehrstufige Restwärmeanzeige fehlt
Timer mit Abschaltautomatik vorhanden
Topferkennung vorhanden
Funktionen
Ankochautomatik fehlt
Boost-Funktion fehlt
Pausenfunktion fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Neff FreeInduction T74F87N0 können Sie direkt beim Hersteller unter neff-home.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf