Sehr gut (1,0)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Soft­ware-​Instru­ment, Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Mac OS X 10.6 , Win 7, Win Vista, Win XP
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Native Instruments Guitar Rig 5 Pro im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „... Einige Konkurrenten haben mehr Verstärker und Effekte zu bieten. Der Klang von Guitar Rig überzeugt aber und deckt von clean oder vintage-bluesig über brettharten Metal bis hin zu puristischen Brit-Pop- und Indie-Rock-Tönen so einiges ab. ...“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (Spitzenklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Guitar Rig 5 Pro ist - und das will was heißen - noch besser ausgestattet als die ausgezeichnete Vorversion. Die neuen Amps und Effekte sind insgesamt hervorragend, das neue Control Room Pro-Modul stellt eine sinnvolle und klangstarke Erweiterung dar, dank des ausgefuchsten Container-Moduls ist Guitar Rig jetzt noch live-tauglicher. ...“

  • 6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    4 Produkte im Test

    „... Dank der erweiterten, wenn auch recht ressourcenhungrigen Mix-Möglichkeiten lassen sich auf einfache Weise komplexe Kombinationen verschiedener Lautsprecher- und Mikrofonkonfigurationen erzielen. In Version 5 hat sich Guitar Rig zu einem mächtigen virtuellen Tonstudio gemausert, das nicht nur Gitarristen und Bassisten, sondern auch Sounddesignern ein immenses Kreativpotenzial bietet.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Guitar Rig bleibt die umfangreichste und hochwertigste Verstärker- und Effektsimulation für Gitarristen. Die Ergänzungen bereichern das ohnehin vielseitige Repertoire noch einmal um wertvolle Geräte mit erstklassigem Klang.“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 1/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Datenblatt zu Native Instruments Guitar Rig 5 Pro

Typ
  • Plug-in
  • Software-Instrument
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Mac OS X 10.6
Arbeitsspeicher 2048 MB
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • RTAS
  • Stand-alone
  • Core Audio
  • ASIO

Weiterführende Informationen zum Thema Native Instruments GuitarRig 5 Pro können Sie direkt beim Hersteller unter native-instruments.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klangmods mit Autofilter

Beat - Monotonie erzeugt fast immer Langeweile. Damit diese gar nicht erst aufkommt, versuchen Sänger, Instrumentalisten und auch Musikproduzenten jeden Ton gezielt zu intonieren und Klänge so zu gestallten, dass sie Atmosphäre erzeugen und Emotionen transportieren. Wie Sie in Ableton Live praktisch jeden Sound so variablen gestalten, dass Ihre Musik immer interessant bleibt, zeigt Ihnen der folgende Power Producer. …weiterlesen

Pad-Sound layern in Halion SE

Beat - Manchmal fragt man sich, warum so viele Songs trotz weniger Spuren so gut und fett klingen und das gesamte Frequenz-Spektrum so perfekt ausgefüllt ist. Sucht man nach entsprechenden Presets in den eigenen Synthesizern, wird man selten fündig. Das Geheimnis sind nämlich komplexe Layer-Sounds, in denen Einzelklängen zu einem mächtigen Ganzen verschmelzen. Wie man solche ‚Super Pads‘ erstellt, erklärt dieser Cubase-Power-Producer. …weiterlesen

Virtuelle Heimstudios

VIDEOAKTIV - Neben zahlreichen Audioformaten kann man ein Arrangement auch als QuickTime-, WMVund AVI-Datei exportieren. Magix Music Maker Soundtrack Edition Immer wieder bietet Magix spezielle Editionen an, gerade auch für Videofilmer. Neben den Vollversionen bietet Magic spezialisierte Pakete, bei denen die mitgelieferten Loops und Instrumente auf ein Genre beschränkt sind. Die bei der Soundtrack Edition (30 Euro) 1500 mitgelieferten Loops basieren fast ausschließlich auf klassischer Musik. …weiterlesen

Eisenberg Einklang

Beat - Mit dem Einklang verfolgt das junge Berliner Unternehmen Eisenberg einen revolutionären Ansatz zur Klangerzeugung: Statt vor dem Start tonnenweise Fachbegriffe wie Oszillator, Filter oder Hüllkurve verinnerlichen zu müssen, sollen Musiker intuitiv mit ersten eigenen Kreationen loslegen können. Die Oberfläche zeigt sich mit acht Drehreglern und einem Morphing-Feld eher spartanisch ausgestattet. …weiterlesen

Die besten Software-Synths - Jetzt finden Sie den richtigen Synth für jeden Stil

Beat - Ein gewichtiges Kaufargument ist zudem die umfangreiche Bibliothek, die auch ausgefallene Klangwünsche bedient. Auch der attraktive Preis lässt beide Daumen nach oben schnellen. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Wenn Sie die Filterstation als VST3-Plug-In verwenden, lässt sie sich über den Sidechain-Eingang kontrollieren, um zum Beispiel einen Synthesizerklang im Rhythmus eines Beats zu filtern. Als eines der leistungsfähigsten virtuellen Gitarrenstudios stellt Guitar Rig das Herz des Studio- und Live-Setups zahlloser Saitenakrobaten dar. …weiterlesen

Durchstarten mit der Production-Suite

Beat - Wechseln Sie dazu in die Snapshot-Liste und wählen Sie Anfangs- und Endzustand aus. Bewegen Sie anschließend den Fader, um fließend von einem Sound in den anderen zu wechseln. Kore 2 Player Der Kore 2 Player ist eine einzigartige Instrumenten- und Effekt-Plattform, die unter einer Oberfläche die Sound-Engines von Reaktor, FM8, Massive, Absynth, Kontakt und Guitar Rig vereint und durch NIs Komplete-Instrumente und -Effekte erweitert werden kann. …weiterlesen

DJ-Zugmaschinen

Music & PC - Einen umfassenden Test zum Thema „Traktor Pro“ können Sie übrigens in unserer Ausgabe 2/09 nachlesen. Neu hinzugekommen ist jetzt im März pünktlich zur Musikmesse die Duo-Generation mit Traktor Duo und Traktor Scratch Duo – naheliegenderweise die kleineren Ausgaben des Pro. Was aber macht den Unterschied zwischen Scratch Duo und Duo aus? Das klärt sich, wenn wir die Verpackung öffnen. O. k., o. k., ich packe ja schon aus! …weiterlesen

Beatstyle: Clicks & Cuts

Beat - Die Effektbearbeitung darf ruhig extrem ausfallen, sodass man „die Bits husten hören“ kann. SAMPLER Werkzeug Nummer Eins ist in dieser Stilrichtung der Sampler. Flexible Software-Sampler wie NI Kontakt und Battery erlauben eine Vielzahl kreativer Klangmanipulationen wie beispielsweise die Modulation des Sample-Startpunkts oder verschiedener Effektparameter sowie das Timestretching. …weiterlesen

Audio-Tools im Test

PC VIDEO - Doch auch für eigenständige Sound-Produktionen ist die Software geeignet. Mit Audition 2.0 hat Adobe ein großes Paket nicht nur für die Tonbearbeitung geschnürt, denn neben seinen vielfältigen Reparaturmöglichkeiten bietet Audition 2.0 eine umfangreiche Musik- und Soundbibliothek mit lizenzfreien Loops und fertigen Musiksequenzen, aus denen sich – etwas Erfahrung im Umgang mit solchen Tonschnipseln vorausgesetzt – ein kompletter Soundtrack erstellen läßt. …weiterlesen

Digital rocken

c't - Der Verstärker- und Effektsimulator Guitar Rig 5 Pro erspart per Software die Anschaffung teurer und seltener Musikelektronik. …weiterlesen

Laptop-Studio

Beat - Aber mein Sony ist wirklich verlässlich. Ich habe ihn bei jedem Gig einer über zwei Monate langen Tour verwendet und es gab kein einziges Problem. Mir ist es nur einmal passiert, dass ich versehentlich die ExpressCard ausgeworfen habe, an der mein Audiointerface hängt (lacht). Für solche Fälle habe ich noch den Virus auf der Bühne, sodass ich die Crowd für eine Zeit lang mit einem Arpeggio bei Laune halten kann, bis die Beats wieder laufen. …weiterlesen

OS-X-Kurztest

Beat - Testumfeld:Zwei Audio-Programme wurden unabhängig voneinander getestet und mit 5,5 und 6 von jeweils 6 möglichen Punkten bewertet. …weiterlesen

Internet-Video zu Audio

Macwelt - Ist Perian installiert, geht das recht einfach: Man öffnet die Flash-Datei und speichert sie als Movie ab – ein Vorgang, der keine weiteren Wartezeiten in Anspruch nimmt. Für die Audio-Generierung empfiehlt sich Garageband. Dazu legt man als erstes eine neue Garageband-Datei an, entfernt die Spur mit dem Grundinstrument und speichert die Datei ab – etwa unter dem Namen „soundkonverter.band“. Im Anschluss zieht man die zu konvertierenden Movie-Files in das Hauptfens ter von Garageband. …weiterlesen

Loop- und Sample-CDs

Beat - Der Metallbau wird sich hier wohl fühlen – zum kreativen Nachbearbeiten eignen sich die Samples hingegen vielleicht weniger. Rush 2 Ich gestehe: Bei House-Kollektionen reagiere ich mittlerweile etwas genervt, schließlich bekommt man nur allzu häufig immer wieder dieselben Brot-und-Butter-Loops. Nicht so bei der mittlerweile zweiteiligen Rush-Serie, deren aktuelle Auflage sich ganz dem Genre „Progressive House“ widmet. …weiterlesen

Magix Vintage Effects Suite

Beat - Zwei Filtereinheiten, die durch einen LFO oder Hüllkurvenfolger gesteuert werden können, spielen hingegen bei „Filtox“ ihre Stärken aus. Wenn der typische analoge Klangcharakter gewünscht wird, kann das resonanzfähige Stereo-Multimode-Filter intern übersteuert werden. Die Magix Vintage Effects Suite erweist sich aufgrund ihres ausgezeichneten Retroklangs und ihrer einfachen Bedienung als echte Bereicherung des Plug-in-Ordners. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Unabhängig voneinander wurden sechs Audio-Programme getestet und mit 4,5 bis 6 von 6 möglichen Punkten bewertet. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Drei Audio-Programme befanden sich auf dem Prüfstand und wurden unabhängig voneinander betrachtet. Sie erhielten Bewertungen von 5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Sample-DVDs

Beat - Testumfeld:Zwei Audio-Programme wurden unabhängig voneinander getestet und jeweils mit 6 von 6 möglichen Punkten beurteilt. …weiterlesen

Sample-DVDs

Beat - Testumfeld:Es wurden drei Sample-DVDs unabhängig voneinander untersucht und mit 5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten bewertet. …weiterlesen