Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Movavi ActionCAM Director im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Movavi Actioncam Director ist eine preiswerte, schnelle und einfache Lösung, um aus normalen Actionvideos richtig gute Filme zu machen.“

zu Movavi Action CAM Director

  • ActionCAM Director
  • ActionCAM Director

Kundenmeinungen (2) zu Movavi ActionCAM Director

4,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Movavi ActionCAM Director

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Movavi Action CAM Director können Sie direkt beim Hersteller unter movavi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Casablanca-Blick

VIDEOAKTIV - Das Ausspielen des fertig bearbeiteten Projekts kann nun über zwei unterschiedliche Menüs erfolgen. Zum einen findet man das bekannte Menü für die Ausspielung auf Band mit den üblichen Funktionen, wobei hier nun zusätzlich angezeigt wird, ob Effekte und Ton vollständig berechnet wurden. Im Menü Export für alle Nicht-Bandausspielungen hat MacroSystem (allerdings nur in der Gold-Version) viele Einstellmöglichkeiten integriert. …weiterlesen

DSD-Ready!

stereoplay - So klingen Kontrabass und Besen-Snare auf "Our Love Is Here To Stay" vom Bassface Swing Trio warm, kraftvoll, definiert und einfach echt. Ein wirklich gelungenes MIDI-DAC-Debüt. Seit Version 3.0 bietet der Mac-Klassiker von Sonic Studio auch DSD64- und DSD128-Support. Der Player dient nicht nur als iTunes-Plugin, er hat auch einen Playlist-Mode, und nur in diesem Fenster lassen sich DSD-Formate importieren: auch per Drag & Drop. Die korrekte Sample-Rate erscheint sogleich im Player-Fenster. …weiterlesen

11 Trümpfe für den Schnitt

videofilmen - Zudem bietet es Videopionieren, die bereits mit der Ultra-HD-Auflösung 4K experimentieren, eine preiswerte Plattform. Bei allen neuerungen und Zusatzfunktionen stehen dem Videofilmer mit Video Studio Pro X6 auch jegliche Basisfunktionen zur Verfügung, um auf traditionelle Weise einen Film herzustellen. Das heißt: Aufnehmen, Bearbeiten, Ausgeben. Erweitert wurde die Unterstützung für AVCHD 2.0: Das Programm unterstützt AVCHD 3D, AVCHD Progressive und AVCHD 3D/Progressive. …weiterlesen

Die neue Generation der Videostabilisierung

videofilmen - Mercalli erkennt im Material die Szenenwechsel automatisch, das führt im Ergebnis zu einer szenenübergreifenden Stabilisierung. Als Testmaterial wurde gefilmtes Video von einer Jeep-Safari genutzt, das naturgemäß starke Verwacklungen aufwies. Trotzdem erzielte Mercalli 3.0 SAL ein ausgesprochenes gutes Ergebnis, ohne die Realität (Szenendynamik) im Video zu beeinflussen. Hiermit ist der Charakter im Video gemeint, der die tatsächlichen Bedingungen am Filmort (hier auf einem Jeep) wiedergibt. …weiterlesen

Windows Live Fotogalerie

Computer Bild - Klicken Sie im oberen Vorschaufenster auf die nächste Gruppe, im Beispiel l, und wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis die Software Ihnen keine Personengruppen mehr vorschlägt. 3Haben Sie nun noch andere Fotos, auf denen Sie Personen markieren wollen und die die Gruppenerkennung nicht gefunden hat? Dann fügen Sie diese einfach manuell hinzu. Klicken Sie dazu auf den Registerreiter und dann auf den Pfeil l. Es folgt ein Mausklick auf . …weiterlesen

Sauberer Schnitt

PC Magazin - Für 3D- Effekte lässt sich der Bildversatz mit Schlüsselbildern (Keyframes) animieren. 4-Punkt-Schnitt integriert Das in der Praxis wohl wichtigste neue Feature ist der nun in Video Pro mögliche 4-Punkt-Schnitt: Damit lassen sich Lücken blitzschnell schließen. Erweitert hat Magix die ohnehin für ein Programm in dieser Preisklasse umfangreiche Dateiformat-Unterstützung. Video Pro X3 bearbeitet professionelles XDCAM-Material ohne zusätzliche Erweiterungen. …weiterlesen

Konvertierungs-Software: Formatwandler 3

PCgo - Um die Musikdateien umzuwandeln, benötigt man sogenannte Konvertierungsprogramme. Die rechnen Musikdateien in kompatible Formate um. Ein solches Programm ist der Formatwandler 3 von S.A.D. Es unterstützt die gängigsten Dateiformate wie MP3, AAC, Ogg, WAV und Flac. Die Bedienung ist denk bar einfach. Man wählt die Datei oder ein ganzes Verzeichnis mit Musikdateien, sucht sich das Format aus, in das die Dateien um gewandelt werden sollen, Knopfdruck – fer tig! Auch CDs lassen sich rippen. …weiterlesen

Phantom Drive

PC-WELT - Brennen klappte sowohl mit den klassischen Suiten als auch mit Freeware und den Brennfunktionen des Betriebssystems einwandfrei. Erfreulich gering ist der Platzverbrauch der Phantom-Scheiben. Korrekt erzeugte virtuelle Medien lassen sich über Phantom Image oder über das Kontext-Menü des virtuellen Laufwerks in Phantom Drive einlegen und wie richtige Scheiben nutzen. Testversion auf CD/DVD. Phantom Drive lohnt für jeden, der häufiger mit optischen Speichermedien zu tun hat. …weiterlesen

Auf die Scheibe ...

VIDEOAKTIV - Funktionen, um das Bild zu verbessern oder zu verfremden, sind ebenfalls an Bord, selbst Dolby 5.1-Ton ist integriert. Das Authoring-Werkzeug ist weit gehend identisch mit einer anderen Corel-Software, der Ulead „FilmBrennerei 6 Plus” (60 Euro), die fürs Blu-ray-Authoring aber das „HD Power Pack” (15 Euro) benötigt. Wer bereits ein Schnittprogramm besitzt, kann also ein paar Euro sparen. Bei der Menügestaltung lassen sich ebenfalls Kapitelmarken setzen. …weiterlesen

Echtzeit-Tuning

VIDEOAKTIV - Cineform Aspect HD Seinen Wavelet-Codec vertreibt Hersteller Cineform als Plug-Ins für Adobe Premiere Pro („Aspect HD”) und Sony „Vegas” („Connect HD”). Sie sind speziell auf die Bedürfnisse von HDV-Cuttern ausgelegt und daher auf die HDV-Farbtiefe von 8 Bit pro Farbkanal beschränkt. Beide Plug-Ins kosten jeweils 500 US-Dollar. Das Premiere Pro-Plug-In klinkt sich als zusätzliche Projekteinstellungen in die Schnitt-Software ein. …weiterlesen

Mit HD-Turbo

PC VIDEO - Oder es werden daten- und auflösungsreduzierte Proxyfiles, die von XDCAM-Systemen während der Aufzeichnung automatisch parallel zu dem vollaufgelösten Video angelegt werden, zum flüssigeren Bearbeiten importiert. Man kann natürlich auch gleich die vollaufgelösten Videofiles einlesen. Importierte Metadaten und Proxyfiles können jederzeit gegen die Videodateien mit voller Auflösung ausgetauscht werden. …weiterlesen

Plex Media Server

iPhoneWelt - Er greift auf die freigege benen Daten des Mac zu und bietet ein tolles Settop-Box-Inter face, kein Vergleich mit Apples Front Row. Während Apple seine Lösung zu dem Thema nie wirklich weiterentwickelt hat, bietet Plex ein tolles Interface, dass sich einfach vom Sofa per Apple Re mote nutzen lässt. Verglichen mit Front Row, ist das Konzept aus gereift, bietet zudem auch auf solche Medien Zugriff, die Front Row außen vor lässt. …weiterlesen

Facelifting

VIDEOAKTIV - Sie erlaubt es somit, Effekte zu verfeinern und eine Blu-ray mit Menü zu brennen. Adobe Premiere Elements 4.0 Adobe nimmt den Einsteiger ernster als früher: Die „Elements”-Version geht deutlich besser auf die Anforderungen an einfache, übersichtliche Bedienung ein als frühere Versionen, die ihre Abstammung vom Profi-Programm „Premiere” nicht verleugnen konnten. …weiterlesen

Videobearbeitung für Adrenalinjunkies

Computer - Das Magazin für die Praxis - Im Check war eine Videobearbeitungssoftware, die für „gut“ befunden wurde. …weiterlesen