• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Her­aus­nehm­bare Brüh­gruppe Ja  vorhanden
  • Benut­zer­pro­file Ja  vorhanden
  • Anzeige über Dis­play Ja  vorhanden
  • Maxi­male Tas­sen­höhe 16 cm
  • Touch­dis­play Ja  vorhanden
  • Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters 2,2 l
  • Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Kaf­fee oder Tee – bei­des ist mög­lich

Stärken
  1. große Getränkeauswahl – Kaffee, Milch und Tee
  2. leicht über Touchdisplay zu bedienen
  3. individuelle Anpassungen und bis zu zehn Profile
  4. Kannenfunktion
Schwächen
  1. große Maschine

Zubereitung

Kaffee
Kaffee erster Güte bereitest Du mit dieser Miele zu. Vom kleinen Ristretto bis hin zum großen Kaffee ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nutzer scheuen selbst den Vergleich zu hochwertigen Siebträgermaschinen nicht.

Milch
Beim Latte macchiato trennen sich die Schichten aus Milch, Espresso und Milchschaum sehr schön. Bereits optisch ein Vergnügen, überzeugt er die Käufer auch geschmacklich. Zudem sind Milchschaum und auch heiße Milch einzeln beziehbar.

Bedienung

Reinigung
Das Display weist auf die nötige Selbstreinigung hin und spült beim Abschalten automatisch die verwendeten Leitungen. Auch die händische Pflege geht Nutzern leicht von der Hand, denn Kaffeesatzbehälter und Abtropfschale sind gut zugänglich. Die Brühgruppe ist rasch entfernt. Sie lässt sich unter fließendem Wasser säubern.

Betrieb
Nur ein Finger ist für die Navigation am Touchdisplay nötig. Blitzschnell sind so die Getränke mit den favorisierten Einstellungen gestartet. Insgesamt nimmt die Zubereitung einige Zeit in Anspruch. Das liegt vor allem an der automatischen Höhenanpassung des Auslaufs an die Tasse – die jedoch ein echter Hingucker ist.

Ausstattung

Einstellungen
Diese Miele bietet eine Vielzahl an Einstellungen und bleibt dabei übersichtlich. Je nach Getränk sind Temperatur, Getränkemengen und für Kaffee auch Stärke und Mahlgrad zu bestimmen. Nicht nur zwei Tassen, auch ganze Kannen mit bis zu acht Tassen lassen sich in einem Rutsch befüllen – egal ob mit Kaffee oder Tee. Favoriten sind fix gespeichert.

Bestandteile
Alle Behältnisse sind auf Vieltrinker ausgelegt. Praktisch ist der automatisch höhenverstellbare Auslauf. Spritzer gehören damit der Vergangenheit an. Der Bezug der Milch ist bei dieser Miele sehr flexibel. So lassen sich auch eigene Gefäße oder Milchkartons über einen Schlauch an die Maschine anschließen.

von Ron P.

Weitere Einschätzung

Abge­speckte Modell­va­ri­ante mit weni­ger abschre­cken­den Anschaf­fungs­kos­ten

Miele CM7300Die CM 7300 ist ein schönes Beispiel dafür, dass die Hersteller bei Geräten der Oberklasse gleich mehrere Modelle am Markt lancieren, und zwar mit einem schönen und wahrscheinlich kalkulierten Nebeneffekt. Die minimal im Funktionsumfang abgespeckten Varianten sind gleich für deutlich weniger zu haben und schrecken Kunden daher weniger ab. Bei der 7300 lohnt es sich die Überlegung, das für das Bankkonto weniger abschreckende Modell in Erwägung zu ziehen, sogar besonders.

Manuelles statt automatisches Entkalken

Der Vollautomat teilt mit seinem teureren Bruder CM7500 nahezu denselben Funktionsumfang, einzig die fehlende automatische Entkalkungsfunktion macht den größten Unterschied aus. Wer sich also für das „kleinere“ Modell entscheidet, muss diese Aufgabe selbst in die Hand nehmen. Die ebenfalls nicht in die Ausstattungsliste aufgenommene Tassenheizung dürfte dagegen aller Wahrscheinlichkeit nach weniger stark ins Gewicht fallen, und mit dem Verzicht auf die Blende in Chrom-Finish lässt sich auch gut leben – er macht die 7300er noch lange nicht zu einem hässlichen Entlein. Ganz im Gegenteil sogar. Auch sie zeichnet sich durch ein klares, schnörkelloses und zeitloses Design aus. Und an der Materialqualität sowie der Verarbeitung gibt es, wie die ersten Kundenreaktionen belegen, nicht zu meckern. In diesem Punkt erfüllt die Miele die Ansprüche, die an einen Vollautomaten der Oberklasse gestellt werden können.

Mehrwert gegenüber dem Vorgängermodell

Alle anderen neuen Ausstattungsmerkmale hingegen, mit denen sich das Gerät von der Vorgängerserie CM 6 unterscheidet, sind vorhanden. Die Maschine ist in einigen Punkten großzügiger geworden (Wassertank, Bohnenbehälter, Kaffeesatzbehälter und Abtropfschale), ein Aspekt, der vor allem für Intensivnutzer von Interesse sein wird. Ferner kommen erstmals neben Kaffeetrinker auch Teeliebhaber auf ihre Kosten. Mit gleich vier Programmen kümmert sich die Miele um die neue Klientel. Der Sensor wiederum, der den Auslauf automatisch auf die Tassengröße einstellt, ist bei den ersten Käufern der Maschine auf eine große Resonanz gestoßen. Das trifft auch auf die Möglichkeit zu, eine ganze Kanne Kaffee aufbrühen zu können. Darüber hinaus loben Kunden ausdrücklich die gegenüber der Vorgängerversion noch einmal vereinfachte Reinigung der Maschine, angefangen von der Brühgruppe bis hin zum Milchsystem. Dass sich die Miele darüber hinaus durch häufiges, regelmäßiges Spülen selbst fit hält, wird dagegen ab und zu zwar als lästig empfunden. Es stellt auf andererseits sicher, dass Besitzer lange Freude an dem Vollautomaten haben werden.

Oberklasseniveau in Reinkultur

Unterm Strich wird daher auch der minimal abgespeckten Produktvariante Oberklasseniveau in Reinkultur bescheinigt – nicht zuletzt deswegen, weil es die Maschine schafft, nahezu perfekte Ergebnisse bei der Kaffeezubereitung zu erzielen. Ausstattung, Qualität und Design rechtfertigen zusammengenommen daher die Anschaffungskosten von derzeit knapp 1.800 Euro (Amazon). Kaffeeliebhaber mit hohen Ansprüchen kommen also definitiv auf ihre Kosten und müssen daher für sich nur entscheiden, ob sie bereit dazu sind, für das Flaggschiff CM7500 inklusive der oben erwähnten Zusatzfunktionen (Entkalkungsprogramm, Tassenwärmer) noch ein paar Hunderter draufzulegen (aktuelles Angebot bei Amazon). Wem hingegen die angeführten neuen Funktionen überflüssig erscheinen, sollte einen Blick auf die Vorgängerversion CM6300 von Miele werfen. Der von der Fachpresse prämierte Vollautomat ist nämlich – vermutlich als Auslaufmodell – teilweise schon für einen Tausender zu haben.

von Wolfgang

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SAECO SM6580/00 Gran Aroma Kaffeevollautomat Schwarz

Passende Bestenlisten: Kaffeevollautomaten

Datenblatt zu Miele CM 7300

Reinigung
Selbstreinigung vorhanden
Entkalkung vorhanden
Milchreinigung vorhanden
Herausnehmbare Brühgruppe vorhanden
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Abnehmbarer Milchbehälter vorhanden
Einstellungen
Mahlgrade der Bohnen 5
Kaffeetemperatur vorhanden
Kaffeestärke vorhanden
Tassenfüllmenge vorhanden
Höhe des Auslaufs vorhanden
Benutzerprofile vorhanden
Anzeige über Display vorhanden
Ausstattung
Milchsystem vorhanden
Automatischer Milchschaum vorhanden
Manuelle Dampfdüse fehlt
Wasserfilter fehlt
Maximale Tassenhöhe 16 cm
Für hohe Gläser/Tassen geeignet vorhanden
Bedienung
Touchdisplay vorhanden
Abschaltautomatik vorhanden
Smart-Home-Funktion fehlt
Maße & Gewicht
Breite 31,1 cm
Höhe 39,7 cm
Tiefe 44,5 cm
Gewicht 13 kg
Füllmenge des Bohnenbehälters 500 g
Füllmenge des Wasserbehälters 2,2 l

Weiterführende Informationen zum Thema Miele CM 7300 können Sie direkt beim Hersteller unter miele.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf