• Gut 1,6
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,6)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Art: Office + Busi­ness
Plattform: iPad
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von PowerPoint

  • PowerPoint 1.0 (für iPad) PowerPoint 1.0 (für iPad)
  • PowerPoint (für iPad) PowerPoint (für iPad)

Microsoft PowerPoint im Test der Fachmagazine

  • Note:1,2

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: PowerPoint (für iPad)

    „... Das Praktische an der Powerpoint-App ist, dass man die Präsentation direkt über die App steuert und sich eine Fernbedienung und den Laserpointer spart. Powerpoint for iOS unterstützt Airplay, sodass man die Folien direkt auf den Fernsehmonitor streamen kann – sofern man ein Apple TV besitzt. Mit der Software Airserver lässt sich auch ein Mac oder PC als Airplay-Client nutzen ...“

  • Note:2,4

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: PowerPoint 1.0 (für iPad)

    „Plus: Automatische Sicherung auf OneDrive, Präsentationsmodus auch ohne Abo nutzbar.
    Minus: Bilder können nur von iOS-Fotos übernommen werden.“

  • „sehr gut“ (1,2)

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: PowerPoint (für iPad)

    „Plus: Virtueller Laserpointer.
    Minus: Keine eigenen Vorlagen.“

  • Note:2,0

    12 Produkte im Test | Getestet wurde: PowerPoint 1.0 (für iPad)

    „PowerPoint für iPad gehört zweifelsohne in das Office-Paket. Wer es hat, freut sich, dass es dabei ist. Doch PowerPoint für iPad liefert gerade mal das nötigste Rüstzeug für Präsentationen. Vorlagen, die in vielen Firmen bindend sind, lassen sich allenfalls über OneDrive als neues Dokument anwählen. Der Präsentationsmodus ist mit Blick auf Apple Keynote noch ausbaufähig. ...“

Datenblatt zu Microsoft PowerPoint

Art Office + Business
Beschreibung Präsentations-App für iPad. Lesen von Dateien kostenfrei. Bearbeiten und Erstellen benötigt Office 365 Abonnement.
Plattform iPad

Weiterführende Informationen zum Thema Microsoft PowerPoint können Sie direkt beim Hersteller unter microsoft.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Generation der Wavetable-Synthesizer

SYNmag Nr. 43 (März/April 2014) - Einer der Softwaresynthesizer, die zuerst als App für iOS vorhanden waren, ist Wavegenerator. Sie bekam sogar Konkurrenz von dem Hersteller, der die Wavetable-Synthese nach PPG für alle verfügbar machte und auch weiterentwickelte - Waldorf. Aber Wolfgang Palm hat seinen Wavegenerator vorher vorstellen können.Testumfeld:Ein Software-Synthesizer und eine Synthesizer-App waren im Vergleich. Die Produkte erhielten jeweils keine Endnote. …weiterlesen

Apps für Textarbeiter

iPhoneWelt 3/2015 - Damit scheiden unter den fünf Apps, die am Ende in die engere Wahl kamen, die genial einfache Notiz-App Daedalus Touch und das ansonsten mächtige Textkraft Pocket schon mal aus, bleiben aber gute Alternativen für reine Textarbeiter. Danach entscheidet dann eben wirklich der Geschmack: Editorial gibt sich extrem mächtig - bis hin zu Workflows, die sich mit der Skript-Sprache Py thon programmieren und nutzen lassen. …weiterlesen

Mobile Fotolabore

iPhoneWelt 5/2014 - Dezidierte Bildbearbeitungs-Apps leisten deutlich mehr als Apples Werksausstattung. Einstiegslösung Dennoch muss man nicht unbedingt Geld ausgeben, um an eine sehr gut brauchbare Bildbearbeitung fürs iPhone zu kommen: Das kostenlose Snapseed stammt von den Bildbearbeitungsspezialisten von Nik Software, die sich mittlerweile Google einverleibt hat. …weiterlesen

Microsoft Office auf dem iPad

MAC LIFE 7/2014 - Doch nicht alle sind geeignet. Daher gibt Excel über den Schalter "Empfohlen" einen Einblick auf passende Diagramme. Probieren Sie dieses Features aus, wenn Sie Ihr erstes Diagramm erstellen. PowerPoint für iPad Das Präsentations-Programm PowerPoint rundet das Office-Paket von Microsoft ab. Ob sich PowerPoint auf dem iPad wohlfühlt, beleuchtet unser abschließender Test des Keynote-Konkurrenten aus Microsofts neuer iPad-Suite für das mobile Büro. Auf dem iPad wirkt PowerPoint sehr vollständig. …weiterlesen

Funkferngesteuert

FOTOHITS 10/2013 - Sie finden sich sowohl in kompakten Digitalkameras als auch spiegellosen Systemkameras. Anwender, die etwa mit der Lumix GH3 filmen, wissen die Fernsteuerungsfähigkeiten besonders zu schätzen, da die entsprechende Anwendung auch die Aufnahme von Videos unterstützt. Daneben bietet Panasonics "Image App" umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten von Belichtungsparametern, das Übertragen von Bildern und Videos auf die jeweiligen Mobilgeräte, ins Internet oder auf Fernseher. …weiterlesen

Filmschnitt App-solut

zoom 6/2012 - Dann geht es an die Videoerstellung. Achtung: Der Zugriff auf Videos und Fotos kann nur erfolgen, wenn man dem Programm gestattet, den eigenen Ort zu benutzen. Tut man das nicht, bleibt der Auswahlbildschirm für Medien leer. Man muss die Freigabe dann in den Einstellungen des Telefons extra für diese App erteilen. Nach der Auswahl von Videos und Fotos werden diese in einer sehr gut strukturierten Timeline angezeigt, in der man noch Titel hinzufügen und Blenden ändern kann. …weiterlesen

Mobile Urlaubsplanung

PC NEWS 2/2011 - Wer ein iPad besitzt, kann dafür nun die kostenlose App trivago Hotelsuche HD einsetzen (gibt‘s auch für das iPhone). Die App kennt alle wichtigen Reiseanbieter im Internet und stellt eine detaillier te Anfrage zusammen. Wer bereits weiß, wann er wohin verreisen möchte, wie viele Personen mitfliegen, welcher Flugplatz für den Abflug in Frage kommt und welche Wünsche an das Reiseziel gehegt werden, der fütter t die App mit all diesen Informationen. …weiterlesen

Raum und Zeit

video 4/2013 - Leider ist die Zeitachsen-Skalierung mit maximal drei Sekunden recht hoch und nicht einstellbar. Das führt in normalen Wohnräumen mit Nachhallzeiten bis zu 0,8 Sekunden im Bassbereich zu kaum erkennbaren Linien. Zudem erweist sich die App als unzuverlässig. Mehrere Messungen hintereinander mit dem gleichen Signal ergeben unterschiedliche Ergebnisse. Diese können als numerische Daten per E-Mail versendet werden. …weiterlesen

Wie mit Hand geschrieben

MAC LIFE 3/2013 - Allerdings steht die Schrift dort nicht jeder App zur Verfügung, weil die wenigsten Programme dieser Mobilgeräte darauf ausgelegt sind, individuelle Schriften zu importieren. Eine geeignete und zudem kostenlose App ist etwa "Phonto". Mit ihr lassen sich Bilder beschriften. Der Import Ihrer Handschrift funktioniert komfortabel über iTunes. Anschließend öffnen Sie mit Phonto ein gespeichertes Foto, schießen ein neues oder öffnen eine Nachrichtenvorlage. …weiterlesen

Urlaubsfotos vom iPhone aus drucken

Macwelt 10/2013 - Drei oder vier Fotogrößen sind aber wohl nicht zu viel verlangt - die iPhone-5-Anpassung ebenso. Aldi Photo App Mit der Aldi Photo App haben Sie Zugriff auf einen beachtlichen Teil der Produkte, die Aldi Nord in seinem Fotodienst anbietet Dazu gehören nicht nur Fotos vom 9er- bis zum 20er-Format, sondern auch verschiedene Pos tergrößen, Panoramabilder, ein einfaches Fotobuch, Leinwanddrucke, einige Geschenkartikel und Postkarten. …weiterlesen

Office auf dem iPad

iPadWelt 4/2014 - Testumfeld:Es wurden 6 Office-Apps untersucht. Diese erzielten Benotungen von 1,2 bis 2,1. …weiterlesen

Heiter bis wolkig

connect 10/2013 - The Weather Channel Die Schönheit im Test ist hübsch gestaltet, schwächelt aber bei der Vorhersage. Die grafische Umsetzung der App ist durchaus ansprechend. Die Designer arbeiten mit dezenten Animationen und hübschen Icons. Einzig die kleinen Werbeeinblendungen am unteren Bildschirmrand trüben ein wenig den optischen Gesamteindruck, ohne wirklich zu stören. Dafür ist das Tool kostenlos. Auch die Bedienstrukur ist konsequent und relativ schnell zu durchschauen. …weiterlesen

Apps - Einzeltests

Android Magazin 3/2013 (Mai/Juni) - Darüber hinaus versorgt Sie die App mit Wettervorhersagen für den jeweils ausgewählten Ort. Kostenpflichtige Erweiterungen Die Grundfunktionen des Programms lassen sich kostenlos nutzen. Hinzukaufen können Sie unter anderem Blitzer- und Stauwarnungen, Benzinpreisinformationen, Veranstaltungshinweise, Parkplatzinformationen, zusätzliche Stimmen für die Fahranweisungen - und nicht zuletzt Straßenkarten für ganz Europa statt nur für Deutschland - das kostet beispielsweise 0,89 Euro. …weiterlesen

Die Apps der Redaktion

Mobile Technology 2/2014 - Die Zahl der Apps nimmt stetig zu; die Vielfalt kennt keine Grenzen. Wir wühlen uns also durch unsere Devices und zeigen, welche Apps uns in der Redaktion am meisten beschäftigen. Und siehe da: Neben einigen Neuerscheinungen sind es auch Evergreens und nützliche Kleinigkeiten, die uns das Leben erleichtern.Testumfeld:Vier Apps wurden näher betrachtet. Eine abschließende Benotung blieb aus. …weiterlesen

DJing mit iOS: Vier Effekt-Apps

Beat 5/2014 - Die Code-Gurus von Sugar Bytes haben mittlerweile ein ganzes Arsenal an live- und DJ-tauglichen Apps am Start. Zeit, die vier Performance-Künstler einmal genauer zu vergleichen und unter die Lupe zu nehmen.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich vier Effekt-Apps eines Herstellers für iOS, darunter zwei Multieffekt-Apps, ein Filter und ein MIDI-Stepsequenzer. Die Bewertungen reichten von 5,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen