Gut (2,0)
14 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: PC, Xbox 360
Mehr Daten zum Produkt

Microsoft Kinect im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,70)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    „Im Gegensatz zur Playstation Move und Wii benötigen Kinect-Spieler keine Eingabegeräte. Damit kommen große und kleine Spieler schnell zurecht. Und keiner muss vor dem Spiel lernen, welche Tasten oder gar Tastenkombinationen er für die Steuerung der Spielfigur benötigt - ein klarer Vorteil gegenüber Wii und Move.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,70)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    „Microsofts Kinect ist eine technische Revolution und funktioniert ebenso einfach wie präzise. Allerdings eignet es sich wegen seiner etwas trägen Reaktion derzeit noch nicht für schnelle Actionspiele. Das ist bedauerlich - angesichts des Preises von 150 Euro hätte man etwas mehr Tempo erwarten dürfen.“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „... Die angekündigte Revolution ist Kinect noch nicht, sondern bislang lediglich eine unterhaltsame Abwandlung bekannter Prinzipien. Aber langfristig birgt Kinect großes Potenzial, unsere Art zu spielen zu verändern.“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Microsoft hat viel Hightech in ein Angebot gepackt, das ein breites Spektrum an Spielern anspricht. Während das aktuelle Line-up schon beeindruckend ist, darf man gespannt sein, was in Zukunft noch aus Kinect rausgeholt wird. Wer genug Platz im Wohnzimmer hat, darf bedenkenlos zugreifen!“

  • ohne Endnote

    „Innovations-Sieger“

    3 Produkte im Test

    „Vorteile: Steigerung im Spielgefühl durch die Gestensteuerung.
    Nachteile: Startschwierigkeiten: Steuerung funktionierte beim Vorab-Test noch nicht optimal. Laut Microsoft sollen aber alle Probleme behoben sein und Kinect zum Marktstart einwandfrei funktionieren.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wir sind uns sicher: In einigen Monaten schon könnte sich der Kauf der Kinect absolut lohnen. Bis dahin hoffen wir, dass das Gerät mehr in Windows integriert wird, eine große Anzahl neuer sowie umfangreicher Anwendungssoftware erscheint und diese ebenso zunehmend in Bildungseinrichtungen zum Einsatz kommt, denn so zieht man die Aufmerksamkeit eines jeden Schülers auf sich!“

  • „befriedigend“ (3 von 5 Punkten)

    12 Produkte im Test

    Genauigkeit: „gut“;
    Zusatzfunktionen: „gut“;
    Alltagstauglichkeit: „mangelhaft“;
    Mehrspielerunterstützung: „befriedigend“;
    Spieleangebot Casual: „gut“;
    Spieleangebot Core: „ungenügend“.

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Zuerst gleich die Entwarnung: Die Technik hinter Kinect ist vielen Unkenrufen zum Trotz ausgereift und konnte uns nach anfänglicher Skepsis im Großen und Ganzen überzeugen. Ein spürbarer Lag (Zeitverzögerung) ist zweifellos vorhanden, dieser kann aber - wie etwa bei Dance Central - durch klug darauf ausgerichtetes Gameplay weitgehend kompensiert werden. ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Was für ein Spaß! Wir sind absolut begeistert und jeder, dem wir Kinect vorgeführt haben auch. Lasst Euch nicht von negativen Vermutungen verunsichern und probiert es aus. ... Für uns ist es definitiv die größte Innovation der letzten 5 Jahre im Konsolenbereich. ... die Lösung mit dem notwendigen Verlängerungskabel für Nutzer älterer Konsolen mit WLAN-Adapter ist nicht wirklich schön. Dafür und für die fehlende Sprachsteuerung gibt es Abzüge. Somit kommen wir auf zweitbeste Benotung mit “sehr gut”. ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    75%

    „Auch wenn sich fast alles aus der ersten Präsentation als Zukunftsmusik erwiesen hat, ist Kinect technisch ein sehr spannendes Gerät. Leider kann aber noch keines der bisher erhältlichen Spiele wirklich überzeugen. Zwar machen die guten Verkaufszahlen (zumindest nach Microsofts Angaben) Hoffnung, dass in Zukunft auch noch bessere Spiele erscheinen werden, doch im Moment ist der Einstiegspreis von 150 Euro im Vergleich zu der Qualität der Spiele eindeutig zu hoch. ...“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Der Wow-Effekt ist definitiv vorhanden! Kinect funktioniert gut, wenn ihr genug Platz in eurem Wohnzimmer habt.“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (7,0 von 10 Punkten)

    „Kinect ist ein absoluter Blickfänger. Die Ganzkörper-Bewegungserkennung funktioniert erfreulich gut und sorgt vor allem auf Partys für ordentlich Spaß - vorausgesetzt, man hat genügend Platz im Wohnzimmer. Motivierte Spieler können sich außerdem den Fitnessstudio-Beitrag sparen. Profi-Gamer werden aber wohl mit einem normalen Controller glücklicher.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Das faszinierendste und innovativste der drei Systeme. Bis auf eine kleine Verzögerung funktioniert Kinect auch wunderbar. Allerdings trübt die Spieleauswahl den Gesamteindruck. Es liegt nun an Microsoft, an den Drittherstellern und auch den Independent-Entwicklern, Ideen umzusetzen, die vom Potenzial Kinects profitieren.“

zu Microsoft Kinect

  • Xbox 360 - Kinect Sensor inkl. Kinect Adventures

Datenblatt zu Microsoft Kinect

Geeignet für
  • Xbox 360
  • PC
Beschreibung Bewegungssteuerung
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: LPF-00021

Weiterführende Informationen zum Thema Microsoft Kinect können Sie direkt beim Hersteller unter microsoft.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Beweg dich doch mal wieder!

E-MEDIA - Kinect im Test. Die Sensorkamera für Xbox 360 bezwingt selbst hartgesottene Couch-Potatoes! Bewegter Spaß ab 10.11. …weiterlesen

Kinect - Eine Zukunft ohne Controller?

Gamers.de - Als Microsoft auf der E3 2009 Kinect, das damals noch Project Natal genannt wurde, zum ersten Mal präsentierte, staunten Spieler um den ganzen Globus nicht schlecht. Während man bei Nintendo und Sony noch mit Controllern in der Hand das Spielerherz erobern wollte, zeigte Microsoft hier eine Zukunftsvision, in der man selbst zum Controller wurde und unglaubliche Dinge machen konnte, wie ein Skateboard oder Kleidung in die Konsole einscannen. Nun ist Kinect im Handel und wir haben das Gerät und viele der erschienenen Spiele gründlich getestet. Ob das Gerät seinen Preis wert ist und ob Microsoft die Versprechen aus dem letzten Jahr gehalten hat, erfahrt ihr in diesem Testbericht. …weiterlesen

Ich bin so frei

Computer Bild Spiele - Geht das? Ja: Mit Kinect steuern Sie Spielfiguren und -fahrzeuge ganz ohne lästige Controller in der Hand. Wie gut sich das kleine Kästchen von Microsoft dabei macht, hat COMPUTERBILD SPIELE ausführlich getestet. WAS IST KINECT? Kinect ist ein 29 Zentimeter breites und etwa 8 Zentimeter hohes Gerät. Zwei Tiefensensoren erfassen per Infrarotstrahl maximal zwei gungen im Spiel um. Außerdem fängt eine RGB-Kamera während des Spiels Fotos und Videos ein. …weiterlesen