Mercedes-Benz SL-Klasse [16] Test

(Auto)
  • Befriedigend (2,7)
  • 3 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Sportwagen
  • Heckantrieb: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
  • Karosserie: Cabrio
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • SL 400 Roadster 9G-Tronic (270 kW) [16]
  • SL 500 Roadster 9G-Tronic (335 kW) [16]

Tests (3) zu Mercedes-Benz SL-Klasse [16]

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    417 von 650 Punkten

    Getestet wurde: SL 400 Roadster 9G-Tronic (270 kW) [16]

    „Mit seiner Variabilität, dem harmonischen Antrieb und dem hohen Komfort gewinnt der SL 400 diesen Vergleich, zudem ist er billiger und alltagstauglicher als der 911.“

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 9/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: SL 500 Roadster 9G-Tronic (335 kW) [16]

    „Genau genommen gibt es nichts, was der SL nicht kann - außer vielleicht Umzug oder Kindergeburtstag. Der V8 im 500er erledigt seine Aufgaben so souverän, wie das ganze Auto den Alltag meistert. Allerdings muss das Konto dafür schon prall gefüllt sein. ...“

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SL 400 Roadster 9G-Tronic (270 kW) [16]

    „Plus: Offenfahren, wenn Windschott und Seitenfenster versenkt bleiben – sehr angenehm. Und sieht auch besser aus. Kräftiger und kultivierter Basismotor.
    Minus: Akustische Sportlichkeit mit der Brechstange, kleinliche Aufpreisliste.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Mercedes-Benz SL 500 AMG-Styling COMAND ILS Bi-Xenon Memory Cabrio (335 kW)

    * Ausstattungslinie: AMG Line Interieur * Ausstattungspakete: AMG Styling - Paket * Assistenzsysteme: ,...

  • Mercedes-Benz SL 500 Automatik+Leder+Hardtop Cabrio (235 kW)

    * Automatik * Voll - Lederausstattung oriongrau * Sitzheizung vorn * Audio - Anlage * Soundsystem * Leichtmetallfelgen * ,...

  • Mercedes-Benz SL 500 *Sammlerzustand*1.Hd*AMG*62314KM*1,99% Cabrio (225 kW)

    * Deutsches Fahrzeug * MB Scheckheft gepflegt = Service inkl. Ölwechsel neu * 1. Vorbesitzer * 1, 99% Finanzierung durch ,...

  • Mercedes-Benz SL 500 *Harman*Airscarf*Bi-Xenon*Sitzheizung Cabrio (285 kW)

    Japan ImportTÜV, Au wird vor Auslieferung neu gemachtUmrüstung Comand kostet ca. 2. 000. - ¤ Aufpreis Sonderausstattung: ,...

  • Mercedes-Benz SL 500 SL 500 / Italien / Ersatzteilträger Cabrio (235 kW)

    Lieber Interessent, ich biete Ihnen hier einen 500SL zum Kauf an. Es handelt sich hier um einen Garagenfund aus Italien. ,...

  • Mercedes-Benz SL 500 , deutsches Auto, Sammlerzustand Cabrio (225 kW)

    Leder exclusiv, grau, Klimaautomatik, Fahrerairbag, Beifahrerairbag, 4 Airbags, Vordersitze mit Memory, ,...

Datenblatt zu Mercedes-Benz SL-Klasse [16]

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Benzinmotor
Automatik vorhanden
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb vorhanden
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 250
Karosserie Cabrio
Manuelle Schaltung fehlt
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Sportwagen

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sky Society auto motor und sport 10/2016 - Und bevor wir uns nun endgültig dem Hier und Jetzt zuwenden: 245 und 231 PS hatten 500 SL und 911 damals, heute sind es 367 und 370. Beide kommen ja recht frisch von der Modellpf lege. Beim Mercedes hat diese unter anderem dafür gesorgt, dass jetzt der neue Dreiliter-V6 mit der Neunstufenautomatik im Maschinenraum sitzt, bei Porsche wurde der 3,6-Liter-Saugboxer durch einen Dreiliter-Biturbo ersetzt. …weiterlesen


Unkonventioneller Schönling Automobil Revue 51-52/2012 - Die Waschanlage ist also des öfteren anzupeilen. FAHRDYNAMIK Über die Fahrdynamik der sportlichen E-Limousine gibt der Slalomkurs auf unserem Messgelände einige Aufschlüsse: Grundsätzlich bringt das Auto gute Voraussetzungen für eine perfekte Fahrdynamik mit. Der Schwerpunkt befindet sich unterhalb der Radmitte, die Achslastverteilung liegt bei 47:53 %. Allerdings ist das so verteilte Gewicht schlicht zu hoch, um sehr schnell durch die Pylonen zu kommen. …weiterlesen


Mietwagen: „Suchen und buchen“ Finanztest 6/2012 - In unserem letzten Autoversicherungstest hatten von 152 Tarifen etwa die Hälfte einen solchen Zusatzschutz. Tipp Einige Versicher begrenzen die Höhe oder die Dauer der "Mallorca-Police". Schauen Sie daher in den Vertrag. Tankregel prüfen Zum Preis für das Auto kommt noch das Geld für den Sprit. In Portugal, Spanien und Griechenland verlangen immer mehr Vermieter Geld für die erste Tankfüllung und berechnen teilweise zusätzlich eine Servicegebühr. Restbenzin erstatten sie nicht. …weiterlesen


Allrad für den Einwanderer auto-ILLUSTRIERTE 3/2012 - Turbodiesel vs. V6-Benziner Zum Einsatz kommt eine elektronisch geregelte Lamellenkupplung, die erst dann die Hinterräder automatisch zuschaltet, wenn es zu Schlupf an der Vorderachse kommt. Fiat kombiniert das automatische Allradsystem ausschliesslich mit einem Sechsgangautomaten und zwei Motoren. Zur Wahl stehen der bereits bekannte 2,0-Liter-Diesel mit 170 PS sowie ein 3,6-Liter-V6-Benziner mit 280 PS von Chrysler. …weiterlesen


Neuer Globe S für Einsteiger freizeitguide aktiv 3/2011 - Darauf haben wir ebenso viel Wert gelegt, wie auf die Gestaltung und Platzierung eines Toilettenraums ohne Einschränkungen durch die hinteren Radkästen,“ betont Uwe Duhacsek, Konstruktionsleiter Motorcaravan bei Dethleffs. Aus technischer Sicht bieten die preiswerten GLOBE S soliden Standard, der sich in Einzelbereichen individuell aufwerten lässt. …weiterlesen


Fünf Mittelklassekombis mit Dieselmotor im Vergleich Der neue Toyota Avensis Combi 2.2 D-4D fordert die angestammten Vertreter in diesem Segment mit seinem sparsamen Motor sowie einer – für einige jedenfalls – gewagten Optik heraus. Im Test der „Auto Zeitung“ musste er allerdings Rügen für Komfortschwächen und fehlende fahrdynamische Qualitäten hinnehmen und belegte nur den vierten Platz. Testsieger wurde der VW Passat Variant 2.0 TDI, dem jedoch der Mazda 6 Sport Kombi 2.2 MZR-CD dicht auf den Fersen ist.


Neuer Maßstab in der Oberklasse - BMW 750 Li Am Ende des ausführlichen Testberichts über den BMW 750 Li ist sich die Zeitschrift „auto motor und sport“ sicher, soeben einen Fahrtest mit dem neuen Maßstab in der Oberklasse absolviert zu haben. Die souveräne Leistung des neuen BMW-Flaggschiffs wurde nur durch kleinere Schwächen in der Innenausstattung, beim Fahrkomfort sowie in puncto Umwelt und Kosten minimal getrübt. Dies änderte jedoch nichts daran, dass der BMW die Höchstwertung fünf von fünf Sternen bekam.


Modernisierter Mythos Auto Bild 9/2016 - Ein wenig Make-up an der Front und viel neue Technik für den Roadster.Gegenstand des Einzeltests war ein Sportcabrio, das für „gut“ befunden wurde. …weiterlesen