• Gut 1,7
  • 0 Tests
  • 2620 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,7)
2.620 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Saug­wisch­ro­bo­ter
Bau­höhe: 8 cm
HEPA-​Fil­ter: Ja
Akku­lauf­zeit: 90 min
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

MD 19510

Ein­stei­ger­mo­dell in attrak­ti­vem Preis­seg­ment

Stärken
  1. Saug- und Wischmodus
  2. Timer-Funktion
  3. Steuerung via Fernbedienung
  4. Ersatzbürsten inklusive
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Der Haushaltsroboter von Medion ist für unter 200 Euro zu haben und damit vor allen Dingen für Nutzerinnen und Nutzer interessant, die erste Erfahrungen mit autonomen Haushaltsgeräten sammeln möchten. Sie können den Medion zum Saugen einsetzen, nach der manuellen Umrüstung wischt er Ihre Böden auch feucht nach. Wenn das runde Gerät seine Arbeit während Ihrer Abwesenheit verrichten soll, programmieren Sie die gewünschte Startzeit über die Timer-Funktion. Gesteuert wird der MD 19510 über die mitgelieferte Fernbedienung, die Einbindung in das häusliche WLAN ist nicht vorgesehen. Mit im Lieferumfang dabei ist Ersatz für die verschleißanfälligen Seitenbürsten.

Die Profi-Tester von „Haus & Garten Test“ (06/2020) haben einige Schwächen bei dem Reinigungsgerät ausgemacht. Zum einen seien die Saug- und Wischergebnisse nicht wirklich überzeugend und zum anderen mangele es an Programmiermöglichkeiten. Glänzen kann der Medion hingegen in Sachen Nutzerfreundlichkeit und Ökologie.

zu Medion MD 19510

  • MEDION MD 19510 2in1 Saugen Wischen Saugroboter Wischfunktion Gyro Modell 2020

Kundenmeinungen (2.620) zu Medion MD 19510

4,3 Sterne

2.620 Meinungen in 1 Quelle

4,3 Sterne

2.620 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Medion MD 19510

Allgemein
Typ Saugwischroboter
Bauhöhe 8 cm
Maximale Schwellenhöhe 2 cm
Gewicht 2050 g
Reinigung
Wischfunktion
Feucht vorhanden
Staubkapazität 0,3 l
Seitenbürsten Beidseitig
HEPA-Filter vorhanden
Navigation, Raumerkennung und Steuerung
Navigation
Methodisch vorhanden
Raumerkennung
Hindernissensor vorhanden
Absturzsensor vorhanden
Steuerung
Fernbedienung vorhanden
Timer vorhanden
Stromversorgung
Akkuladezeit 270 min
Akkulaufzeit 90 min
Ladestation vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 50064356

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz allein zu Haus

Konsument - Auf Hartboden lieferten Miele und Vileda als einzige nur "Durchschnittliches". Möblierte Räume stellen für Saugroboter eine größere Herausforderung dar. …weiterlesen

Allein zuhaus

Stiftung Warentest - Der Dirt Devil verspielt diesen Vorteil gegenüber anderen Robotern durch seine schlechten Leistungen auf Teppich. Miele schwächelt auf Teppichboden Erst im Mai 2014 hatte das Gütersloher Unternehmen Miele den Scout RX1 mit großem Presseecho auf den Markt gebracht. Ein Gerät mit dem Namen Scout mag vielleicht den Schmutz aufspüren, weggesaugt ist er damit noch nicht. Mineralstaub holt er nur mangelhaft aus dem Teppich. Grobstaub belässt er zum Teil an Rändern und in Ecken, statt ihn aufzunehmen. …weiterlesen

Helfer für den Haushalt

Mein PC & Ich - Auch vernetzte Haushaltsgeräte sind von der Idee her nicht mehr ganz neu. Aber von einem Durchbruch auf dem Massenmarkt konnte lange keine Rede sein. Von den namhaften Herstellern der Branche hielt nur Miele tapfer die Stellung und brachte unter dem Banner "Miele@home" ein vernetztes System von Herden, Lüftungen und Kühlschränken heraus. Dieses begegnete uns unter anderem wiederholt bei Vorführungen namhafter Hersteller wie Gira, da es problemlos in ein Smart-Home-System integriert werden kann. …weiterlesen

Duell der Sauger - Wer ist der Staubfresser NR.1

Smartphone - Wenn es Ihnen nicht anders geht, dürfen Sie sich also verstanden fühlen. Dennoch habe ich eine gewissen Reinheitsanspruch; nicht übertrieben, aber eben doch ein bisschen. Seit knapp vier Jahren habe ich deshalb einen Staubsaugerroboter in Benutzung. Es handelt sich dabei um ein sehr günstiges Modell aus dem Discounter (es kostetet damals 150 Euro). Dieses liebevoll "Dusty" genannte Gerät läuft fast täglich in der Wohnung auf der Suche nach Staub. …weiterlesen