• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 31 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
31 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Wisch­ro­bo­ter
Bau­höhe: 11,8 cm
Akku­lauf­zeit: 80 min
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

MD 18999

Sau­gen und Wischen mit soli­der Leis­tung

Stärken
  1. separater Schmutzwassertank
  2. hohe Ausdauer
  3. großer Wassertank
Schwächen
  1. lange Ladezeit

Der Saug- und Wischroboter MD 18999 aus dem Hause Medion stellt sich mit guten Basic-Leistungen vor. Er arbeitet mit systematischer Navigation und verschiedenen Sensoren. Diese Navigationsvariante ist sehr präzise. Der Roboter dürfte folglich keine Areale auslassen. Seinen Job erledigt er bis zu 80 Minuten am Stück – im Vergleich ist das lange. Leider laden Sie ihn anschließend fünf Stunden auf, was wiederum ein hoher Wert ist. Zur hohen Ausdauer passen die großen Wassertanks: Der Frischwasserbehälter fasst circa 850, der für Schmutzwasser rund 900 Milliliter. Im Lieferumfang erhalten Sie zwei Reinigungsrollen. Diese lassen sich abnehmen und separat säubern. Für einen Preis von durchschnittlich 170 Euro können Sie hier zugreifen.

zu Medion MD 18999

  • Medion MD18999 Wischroboter Vollautomatische Nassreinigung von Fliesen und
  • Medion MD18999 Wischroboter Vollautomatische Nassreinigung von Fliesen und

Kundenmeinungen (31) zu Medion MD 18999

4,4 Sterne

31 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
17 (55%)
4 Sterne
10 (32%)
3 Sterne
3 (10%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
17 (55%)

4,4 Sterne

31 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Haushaltsroboter

Datenblatt zu Medion MD 18999

Allgemein
Typ Wischroboter
Bauhöhe 11,8 cm
Gewicht 3600 g
Reinigung
Wischfunktion
Trocken fehlt
Feucht vorhanden
Nass vorhanden
Wasserkapazität 0,85 l
Navigation, Raumerkennung und Steuerung
Steuerung
Fernbedienung vorhanden
Stromversorgung
Akkuladezeit 300 min
Akkulaufzeit 80 min
Ladestation vorhanden
Ladestation mit Absaugfunktion fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Es saugt und bläst der Heinzelmann

Computer Bild - Traf er im Test auf ein Hindernis, drehte er sich und versuchte weiterzufahren. Das klappte in der Praxis allerdings nicht immer, weshalb der Roboter manche Raumteile mehrfach saugte und andere gar nicht. Und in Zimmerecken stieß der Cleaning Robot zu selten vor. Häufig scheiterte er auch an Fußleisten und kleinen Absätzen. Ärgerlich: Er lernte aus diesen Missgeschicken nicht und versuchte es immer wieder - bis sein Akku nach etwa einer Stunde leer war. …weiterlesen

Der Robomopp - Frisch gewischt

ETM TESTMAGAZIN - Der sich selbständig reinigende Haushalt ist wohl der Traum einer jeden Hausfrau bzw. eines jeden Hausmanns. Dank moderner Technologien können wir bereits manche Arbeiten vollautomatisch vornehmen lassen. Staubsaugerroboter haben sich bereits durchsetzen können und nehmen ihren Besitzern einen großen Teil der Arbeit ab. Nun soll auch das Wischen vollautomatisch erfolgen können - durch sogenannte Wischroboter. Ob sie halten, was ihre Hersteller versprechen und ob wir damit dem Traum der sich selbst verrichtenden Hausarbeit ein Stückchen näher kommen, hat das ETM Testmagazin anhand von fünf Modellen für Sie getestet.Testumfeld:Das ETM Testmagazin hat fünf Wischroboter miteinander verglichen und drei Modelle mit „gut“ sowie zwei mit „befriedigend“ benotet. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Handhabung, Ausstattung, Wischleistung, Arbeitsweise und Akku. …weiterlesen