Gut (2,4)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Medion GoPal P4440 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,30)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 4 von 4

    „Plus: Schnelle Routen in Standardeinstellung; Sehr gute Anleitung; Gute Sprachsteuerung.
    Minus: Kurze Akkulaufzeit; Sehr starke Spiegelungen; Teilweise träge Anzeige; Teure Kartenaktualisierung.“

  • „Plus X Award-Empfehlung“

    „Bedienkomfort“

    11 Produkte im Test

    „Nicht nur dank des riesig erscheinenden 4,7-Zoll-Touchscreens erschließt Medions GoPal P4440 eine neue Navigationswelt. Auch die Kombination aus Text-to-speech mit den angesagten Straßennamen und erweiterter Fahrspuranzeige sorgt für eine extrem sichere Navigation. Dank Bluetooth-Freisprechfunktion und FM-Transmitter zum Autoradio kommen alle Signale glasklar ins Ohr des Fahrers.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Medion GoPal P4440

Einschätzung unserer Autoren

GoPal P4440

Güns­ti­ger Ein­stieg in die Mit­tel­klasse bei Aldi

Rechtzeitig in den Trubel des anlaufenden Weihnachtsgeschäftes hinein bietet Aldi Nord ab dem 3. Dezember 2009 das GoPal P4440 von Medion an, und dies zu einem Preis, der einen günstigen Einstieg in die Mittelklasse-Navis ermöglicht. Das P4440 ist nämlich für seine 179 Euro sehr gut ausgestattet und bietet neben komfortablen Navigationsfunktionen auch eine Multimedia-Ausstattung. Vergleichbare Navis kosten häufig einige Euro mehr.

Besonders Autofahrer, die einen Van, einen SUV oder sogar einen kleinen Transporter auf den Straßen bewegen, dürften erfreut darüber sein, dass das GoPal P4440 mit einem 4,7 Zoll (umgerechnet rund 12 Zentimeter) großen Display ausgestattet ist, das eine gute Ablesbarkeit auch bei einer weit nach vorne gezogenen Windschutzscheibe bietet. Darüber hinaus hat Medion die Displaydarstellung selbst im Vergleich zu den Vorgängermodellen nachgebessert (kräftigere Farben, größere Schriften) und in die Gehäuseumrandung eine Beleuchtung eingelassen, die dem Auge das Ablesen ebenfalls erleichtern soll („Comfort Light“).

Ins Auge sticht aber auch das üppige ausgefüllte Datenblatt des GoPal P4440, das das Navi als typisches Mittelklasse-Gerät kennzeichnet. So gehört zur Grundausstattung TMC für den Empfang von Stauinformationen, ein Bluetooth-Modul, um das Navi auch als Freisprechanlage einsetzen zu können, sowie ein sogenanter FM-Transmitter, der die Sprachansagen an die Audioanlage überträgt. Apropos Sprache: Das GoPal P4440 bietet auch Text-to-Speech, das heißt die Ansage von Straßennamen während der Routenfürhung. Das Navi verfügt außerdem über ein Multimedia-Paket zum Abspielen von MP3s, zur Anzeige von Bildern sowie einen Travel Guide.

Das Komplettpaket für Autofahrer, für die ein Navi mehr sein soll als ein Reiseführer von A nach B, runden die Karten von 43 west- und osteuropäischen Ländern ab. Medion selbst hat sich übrigens zu einem renommierten Hersteller von Navigationssystemen entwickelt, dessen Geräte in Tests in der Regel mit beachtlichen Ergebnissen abschneiden – was demnach aller Voraussicht auch auf das GoPal P4440 zutreffen wird, so dass man sich bei einer Kaufentscheidung guten Gewissens allein auf das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis konzentrieren darf.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Navigationsgeräte

Datenblatt zu Medion GoPal P4440

Ausstattung
Bluetooth vorhanden
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Medion GoPal P4440 können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: