Gut (2,4)
4 Tests
ohne Note
38 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sprach­steue­rung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Medion GoPal E4445 (EU) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,57)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 3 von 6

    „Plus: schnelle Routenberechnung; einfache Bedienung.
    Minus: Sonderziele wenig aktuell; mäßige Routen-Qualität; seltene Karten-Aktualisierung.“

  • „befriedigend“ (2,57)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 4 von 9

    Funktionen (20%): 2,69;
    Messungen (25%): 1,91;
    Navigation (20%): 3,05;
    Karte (25%): 3,14;
    Bedienung (5%): 1,10;
    Service (5%): 2,65.

  • „befriedigend“ (2,57)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 4 von 9

    „Dieses Navi ist schnell einsatzbereit: Nur knapp 30 Sekunden braucht es vom Einschalten über die Zieleingabe bis zur ersten Fahranweisung. Leider waren die Routen nicht immer optimal, und neue Karten gibt es nur zweimal pro Jahr. Pluspunkte: viel Ausstattung, und das Gerät funkt die Ansagen auf Wunsch auch ins Autoradio.“

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 6

    „Umfangreichere Kartenausstattung als beim GoPal E4245.“

Kundenmeinungen (38) zu Medion GoPal E4445 (EU)

3,8 Sterne

38 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
21 (55%)
4 Sterne
4 (11%)
3 Sterne
4 (11%)
2 Sterne
4 (11%)
1 Stern
4 (11%)

3,8 Sterne

37 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • ganz tolles navi

    von Ferhat1977
    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell, Display bei Sonne gut sichtbar, Akkulaufzeit, Alternativrouten, Sprachsteuerung, FM-Transmitter, Freisprecheinrichtung, Spiele
    • Geeignet für: Motorrad, Auto, Outdoor

    bei mein ich soll nicht immer koppeln ich habe einmal gekoppeld wen ich auto einsteige verbindet sich immer onhe probleme. und Fm.Transmitter ist sehr gut. Damit höre ich noch besser mini sd karte habe ich auch mein musiks neben bei navigieren alles kommt auto boxen auch klingelt handy auch beim auto boxen finde ich ganz toll. Nur was ich anworten soll beim einschalten fragmich ob ich fm transmitter nutzen soll oder nicht sonnst kein probleme.. einschalte ich auch nicht wenn ich auto starte geht aleine an.. dann nach frag mich ob ich fm-transmiter oder normal nutze..intelligent dimen abend wird display etwas dunkel und nacht modus auto..und am tag hell und weiss.. danke..

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

GoPal E4445 (EU)

Ein­stei­ger-​Navi mit Mit­tel­klasse-​Ambi­tio­nen

e4445_3Mit einem Verkaufspreis von rund 180 Euro ist das GoPal E4445 zwar das teuerste der drei von Medion zur IFA 2009 präsentierten Navigationssysteme. Es bleibt damit aber immer noch unterhalb der für viele Endverbraucher sich als Schmerzgrenze etablierenden 200-Euro-Marke für Einsteiger-Geräte und bietet außerdem Funktionen, die es in die Nähe der Mittelklasse rücken.

Allen voran ist hier die Bluetooth-Funktionalität zu nennen, durch die das GoPal E4445 auch als Fernsprecheinrichtung für Handys eingesetzt werden kann. Das Modul verteuert übrigens das Gerät gegenüber dem nächstkleineren Modell der neuen E-Serie-Modelle, dem GoPal E4245, gerade einmal um 15 Euro.

Im Übrigen entspricht das GoPal E4445 technisch dem E4245, das heißt, auch ihm kommen die neuen Funktionen der Software GoPal 5 zugute. Dazu gehören ein Set-up-Assistent, der dem Benutzer bei der Erstinstallation hilfreich zur Seite steht, außerdem ein ASB-Erste-Hilfe-Assistent, der dieselbe Aufgabe im Falle eines Unfalls übernimmt.

e4445Medion hat des Weiteren die Displaydarstellung nach eigenen Angaben verbessert. Kräftigere, kontrastreichere Farben sowie eine vergrößerte Schrift erhöhen die Ablesbarkeit, und eine in das Gehäuse integrierte Beleuchtung mildert den Kontrast zwischen Rahmen und Display, was für die Augen einen angenehmen Effekt nach sich ziehen soll – daher ihre Bezeichnung als „Comfort Light“. Fällt der GPS-Empfang zum Beispiel in einem Tunnel aus, sorgt wiederum ein Tunnel-Assistent schließlich dafür, dass das Navi trotzdem auf seiner vorherberechneten Route bleibt – von denen es übrigens dem Fahrer vor Antritt der Fahrt gleich drei zur Auswahl stellt.

Der Stauinformationsdienst TMC (sowie in einer Produktvariante TMCpro) stehen ebenfalls zur Verfügung wie klassische und bewährte Navifunktionen wie zum Beispiel Text-to-Speech, Geschwindigkeitswarner, intelligente Adresseingabe, Tag/Nachtmodus (automatisch), Sperrung von Routenabschnitten durch den Benutzer, zusätzlicher Motorrad- und Fußgänger-Modus sowie POIs und ein individuell konfigurierbares Schnellwahlmenü.

Eine intelligente Routenführung, wie sie „echten“ Mittelklasse-Navis zum Teil vorbehalten ist, fehlt jedoch beim GoPal E4445, weswegen es sich unterm Strich vor allem für den Alltagseinsatz empfiehlt und weniger für (professionelle) Vielfahrer, die häufig auf fremden Strecken unterwegs sind und dabei im Kopf permanent Zahlenwerte für die Gleichung Zeit = Geld hin- und herwälzen. Für 179 Euro weist jedoch das GoPal E4445, das mit vorinstallierten Karten von 43 Ländern ausgerüstet ist, ein passables Preis-/Leistungsverhältnis aus, vor allem wenn man bedenkt, dass sich der Preis für das Gerät nach dem Verkaufsstart Ende September/Anfang Oktober noch ein wenig nach unten bewegen dürfte.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion GoPal E4445 (EU)

Ausstattung
Sprachansage Route vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Bluetooth vorhanden
Bildbetrachter vorhanden
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Motorrad vorhanden
Fußgänger vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Medion GoPal E4445 (EU) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wer führt besser: Handy oder mobiles Navi?

Auto Bild - Die Routen sind genau und praxistauglich. Die präzisen Ansagen ersparen oft den Blick auf das nachts etwas zu helle Display. + Schnelle Routenberechnung, zeitsparende, kurze Routen, einfache Bedienung – Sonderziele wenig aktuell, langsamer Startvorgang Medion i E4445 EU Dieses Navi ist schnell einsatzbereit: Nur knapp 30 Sekunden braucht es vom Einschalten über die Zieleingabe bis zur ersten Fahranweisung. Leider waren die Routen nicht immer optimal, und neue Karten gibt es nur zweimal pro Jahr. …weiterlesen