Akoya Mini E1212 (MD96888) Produktbild
  • Befriedigend 2,6
  • 3 Tests
  • 2 Meinungen
Befriedigend (2,6)
3 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Displaygröße: 10"
Prozessor-Modell: Intel Atom N270
Arbeitsspeicher (RAM): 1024 MB
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya Mini E1212 (MD96888) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,59)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Das Aldi-Netbook Medion Akoya E1212 MD96888 ist ein solider Mini-Computer für Büroarbeiten und fürs Internet. Es bietet eine sehr lange Akkulaufzeit und gute Ausstattung inklusive Bluetooth und reichlich Software. Für 359 Euro ist das Gerät ein Top-Angebot.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Handlich, modern, leistungsstark und ausdauernd: Das MEDION akoya MINI Notebook E1212 eignet sich jetzt – Dank des verbesserten Akkus – uneingeschränkt als PC für die Handtasche. Internet, E-Mail, Fotos und Musik sind problemlos möglich. Auch Display und Tastatur überzeugen. Der Intel Atom Prozessor arbeitet mit 17 Watt sehr sparsam. Große Notebooks brauchen 50 Watt und mehr. Bei bis zu fünf Stunden Akkulaufzeit, 160 Gigabyte Festplatte, Bluetooth Adapter und einem Preis von 329 Euro bleibt nichts zu wünschen übrig.“

  • „befriedigend“ (2,66)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Testsieger“

    Platz 1 von 8

    „Plus: Relativ große Festplatte; Ausdauernder Akku; Gute Tastatur; Entspiegelter Bildschirm.“

Kundenmeinungen (2) zu Medion Akoya Mini E1212 (MD96888)

4,1 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • für kids sehr gut geeignet

    von anja7274
    • Vorteile: gute Ausstattung, gute Bedienung, gute Akkuleistung, geringes Gewicht
    • Geeignet für: Videos, Musik, zu Hause, Privatgebrauch, Spiele, Kinderspielzeug

    als ich den akoya .. im angebot für 199,00 euro sah nahm ich ihn im doppelpack gleich mit.die kinderr brauchen pc für schule und dieser ist optimal...wenig schnickschnack dran ....ok ein cd laufwerk wäre nicht schlecht aber externe sind bei bedarf sehr günstig zu bekommen...ich kann das akoya wirklich weiter empfehlen....

    Antworten
  • Meine Meinung

    von Jakob
    • Vorteile: gute Abmaße, gute Ausstattung, gute Bedienung, geringes Gewicht
    • Nachteile: durchschnittliche Akkuleistung
    • Geeignet für: zu Hause, Privatgebrauch, Business
    • Ich bin: Schüler/Studenten

    gestern habe ich zu weihnachten einen medion akoya mini bekommen, auf dem ich diesen kleinen testbericht tippe.


    Wie schon gesagt, gestern habe ich den medion akoya mini e1210 von aldi bekommen.
    als ich auf den startknopf drückte, startete er. er war schon vorkonfiguriert, was sich als sehr praktisch erwies.

    diese erzählungen sogenannter experten stören mich:
    wer selten cds und dvds benutzt, wird mit dem gerät glücklich werden.auf der tastatur lässt sich gut tippen...wen die grösse stört, der kann einen externen bildschirm und tastatur anschliessen. ich habe bisher nur eine maus in gebrauch.

    das der touchpad zu klein ist, kann ich nicht bestätigen. ich finde es lässt sich sehr gut bedienen, natürlich ist es nicht das gleiche wie mit einer maus.

    der medion ist sehr leicht und handlich, wieder ein pluspunkt. 1,3 kilo klingt erstmal viel, aber als ich das gerät in der hand gehalten habe, erschien es unglaublich leicht. mit der schutzhülle kann man es auch sehr gut transportieren.

    auch das der bildschirm zu klein ist, kann ich wieder nicht bestätigen. mir wären 8,9 zoll zu klein, aber 10 zoll gefällt mir sehr gut. klein, aber sehr portabel.

    auch die leistung des medion akoya mini überzeugt mich.
    wer nicht täglich GTA IV spielt(überspitzt), dem reicht die systemleistung. ich kann völlig ohne probleme musik hören und währenddessen diesen bericht tippen. videos laufen auch gut. ich könnte mir auch vorstellen, das das gerät gut mit vista läuft. evtl noch den arbeitsspeicher aufrüsten - perfekt.

    das gerät ist äusserst erschwinglich, mir als schüler reicht die leistung völlig. oft steht in testberichten, dass es sich für grafische bearbeitungen nicht eignen würden. aber ganz ehrlich: wer erwartet das?
    und wer macht das auf diesem bildschirm?
    ein grafiker holt sich minimal 22zoller.
    das kann man für diesen preis nicht verlangen!

    halten wir fest: klein, aber nicht zu klein; guter bildschirm, genug systemleistung, guter touchpad, günstig!

    negativ ist mir bisher nur die schwache akkuleistung aufgefallen. mir persönlich ist es aber genug, ich benutze den akoya vorwiegend daheim. ausserdem ist ein 6zellenakku deutlich dicker, kostet nocheinmal 100 euro. da ist mir ästhetik doch wichtiger :)

    entschuldigung für den nur unterdurchschnittlichen bericht, ich hoffe, ihnen doch meinem eingeschränkten urteilsvermögen (bin erst 15) ;) helfen zu können.

    mfg Jaeggel

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Akoya Mini E1212 (MD96888)

Über­tak­ten geht immer

Das BIOS des MSI Wind U100 Netbooks, welches baugleich zum Medion Akoya Mini E1210 ist, lässt sich quasi per Knopfdruck übertakten. Somit kann man das MSI BIOS auf das Medion Akoya flashen und hat dann die gleichen Optionen. So geschehen bei den Testern von Tom's Hardware – die wollten es genau wissen und rüsteten gleichzeitig auf. Neben dem Übertakten wurde die herkömmliche Magnetscheibe (Festplatte) gegen SSDs (Solid State Drives als Flash-Speicher) ausgetauscht. Zusätzlich bekam der Arbeitsspeicher die doppelte Dosis mit 2 GByte. Die Intel Atom-CPU wurde um den Maximalwert von 24 Porzent auf 1.984 MHz übertaktet.

Sinn und Zweck der ganzen Übung war es, den Flaschenhals in dem Medion Akoya Mini E1210 zu finden. Ein überraschendes Ergebnis war, dass die RAM-Verdoppelung unterm Strich nichts eingebracht hatte, jedoch die Übertaktung des selbigen gute Geschwindigkeitsvorteile herausholte. Auch der Austausch der Festplatte gegen die angeblich viel schnelleren SSD-Laufwerke brachte nicht in allen Bereichen den Vorsprung – auch hier lohnt ein Wechsel nicht unbedingt. Die Mehrleistung wird also nur durch das Übertakten erreicht, was erfreulicherweise ja kostenlos ist. Und mit unangenehmen Temperaturanstiegen ist bei der Atom-Systemstruktur nicht zu rechnen. Lediglich die Akkulaufzeit wird als Preis für die Leistung reduziert.

Wer sich kürzlich das Medion Akoya Mini E1210 der zweiten Verkaufswelle von Aldi zugelegt hat, kann durchaus mit der Ausstattung zufrieden sein. Fehlt das Quäntchen Leistung noch zum Glück, sollte man einen Fachmann zum BIOS-Flashen hinzuziehen, falls man sich damit nicht auskennt.

Akoya Mini E1212 (MD96888)

Aldi-​Net­book 2.0

Wer beim letzten Aldi-Angebot des Netbooks Medion Akoya Mini E1210 nicht zum Zuge kam, sollte diesmal sein Glück noch einmal versuchen. Die deutlich verbesserte Version ist nach Angaben von Medion ab dem 16. Oktober 2008 jedoch nur bei Aldi-Süd erhältlich. Was den Käufer besonders freuen wird, ist der unveränderte Preis von 399 Euro

Das Netbook wird in den Farben Schwarz, Weiß und Titan mit einem Softwarepaket (WISO Mein Geld 2008, PowerDVD 7 sowie WordPerfect Office X3 und Draw Essentials 3 von Corel) angeboten. Die Festplattenkapazität wurde von 80 auf 160 GByte verdoppelt und Bluetooth 2.0 wird dem Akoya Mini E1210 als USB-Dongle beigelegt. Das schnelle WLAN-Modul nach 802.11n bleibt dem Medion-Netbook erhalten.

Wer noch kein Netbook besitzt, kann bei diesem Angebot unbesehen zugreifen. Medion hat zielsicher den Trend erkannt und bleibt mit dieser guten Ausstattung absolut konkurrenzfähig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya Mini E1212 (MD96888)

Batterietechnologie Lithium-Ion
Bildseitenverhältnis 16:9
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook vorhanden
Display
Displaygröße 10"
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Atom N270
Basistakt 1,6 GHz
Grafik
Grafikchipsatz intel GMA 950
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 160 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 1024 MB
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 260 x 180 x 41 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya Mini E1212 (MD96888) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neu aufgelegt

Computer Bild 6/2009 - Bisher verkauften sich die Mini-Notebooks von Medion so gut, dass sie in manchen Aldi-Filialien schon nach kurzer Zeit vergriffen waren. Ob das aktuelle Modell Akoya E1212 den Kauf lohnt, hat COMPUTERBILD getestet. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Geschwindigkeit (Geschwindigkeit bei Büroprogrammen, Startgeschwindigkeit, Geschwindigkeit an den USB-Anschlüssen ...), Bildqualität (Sichtbares Bild, Farbtreue, Helligkeitsverlust ...) sowie Bedienung/Ausstattung (Inbetriebnahme, Bedienungsanleitung, Anschlüsse ...). …weiterlesen