Akoya E4080 D (MD 8375) Produktbild

Ø Gut (2,0)

Test (1)

Ø Teilnote 2,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: AMD-​Gra­fik, AMD-​CPU
Prozessormodell: AMD Quad-​Core A8-​5500
Grafikchipsatz: AMD Radeon HD7560D
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya E4080 D (MD 8375) im Test der Fachmagazine

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 14/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 1

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Mit dem Akoya bekommt man einen Arbeitsrechner, der auch ab und zu zum Spielen taugt. Alltägliche Tätigkeiten wie Surfen, Mailen und Office sind für den Rechner überhaupt kein Problem, aber auch für anspruchsvollere Aufgaben wie Foto- oder Videobearbeitung reicht die Standardkonfiguration aus. Wer doch einmal mehr Leistung und Platz braucht, kann den Desktop leicht aufrüsten. ...“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E4080 D (MD 8375)

Office-Rechner mit AMD

Der in Deutschland ansässige Hersteller Medion ist vor allem für seine Notebooks und Desktop-PCs für den Discounter Aldi bekannt. Die Modelle der Akoya Reihe sind günstig, bieten in aller Regel aber ein ordentliches Hardwarepaket und ein umfangreiches Software-Paket. Der Akoya E4080 D (MD 8375) macht hier keine Ausnahme und präsentiert sich als gut ausgestatteter Office-PC.

Gute Grafikleistung dank AMD

Die Basis des Rechners bildet ein AMD A8-5500 Prozessor mit integrierter Grafikeinheit. Im 32-Nanometer-Verfahren hergestellt bietet er vier CPU-Kerne die mit 3,2 Gigahertz takten. Sollte mehr Leistung gefordert werden, können im „Turbo-Modus“ bis zu 3,7 Gigahertz erreicht werden. Die integrierte Radeon HD 7650D Grafikeinheit besitzt 256 Shader-Einheiten und ist stark genug um Filme und Bilder wiederzugeben. Aktuelle Computerspiele lassen sich über zwar nicht realisieren, aber nicht allzu grafik-hungrige Titel (Indie-Spiele) und alte Spiele lassen sich durchaus spielen. Abgerundet wird das Paket von insgesamt vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 1.000 Gigabyte großen Festplatte.

Schnittstellen

Neben der Hardware kann sich auch der Schnittstellenbereich sehen lassen. Die Vorderseite bietet ein Frontpanel mit zwei USB-Anschlüssen, von denen einer den aktuellen USB 3.0-Standard bietet. Ein Kartenleser und zwei 3,5-Millimeter-Klinkenanschlüssen für ein Headset sind ebenfalls vorhanden. Als Besonderheit lässt sich über eine Dockingstation eine externe Festplatte ohne lästige Kabelverbindung direkt anschließen. Die Rückseite kann mit zwei USB 3.0-, vier USB 2.0- und zwei PS/2-Anschlüssen aufwarten. Externe Bildschirme und Fernseher finden an einem HDMI- und VGA-Ausgang Anschluss. Dank einer SPDIF-Schnittstelle können zudem Surround-Anlagen über ein optisches Kabel realisiert werden.

Betriebssystem

Beim Betriebssystem kommt das aktuelle Windows 8 von Microsoft zum Einsatz. Damit man auch direkt mit dem Arbeiten begonnen werden kann, hat der Hersteller allerlei Software auf die Festplatte gepackt. Dazu zählen eine kostenlose Testversion von Microsoft Office 2013, CyberLink Power2Go zum Brennen von Datenträgern und eine Testversion von Kaspersky Internet Security 2013 zum Schutz gegen Viren.

Fazit

Solide Hardware und die moderaten Konditionen hinterlassen unterm Strich einen guten Eindruck. Das Software-Paket ist angemessen und die Leistung reicht für gängige Anwendungen problemlos aus.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya E4080 D (MD 8375)

Betriebssystem Windows 8
Geräteklasse
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten
  • AMD-CPU
  • AMD-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 1000 GB
Prozessor
Prozessormodell AMD Quad-Core A8-5500
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,2 GHz
Grafikchipsatz AMD Radeon HD7560D
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya E4080 D (MD 8375) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Medions 400-Euro-Computer

E-MEDIA 14/2013 - Der Rechner zum Schnäppchenpreis sollte trotzdem eine ansprechende Leistung erbringen. Für all jene, die nicht selbst Hand anlegen wollen, bietet Medion mit dem Akoya E4080 D ab 18. 7. bei Hofer eine Alternative. Das Gerät ist preislich und von der Konfiguration durchaus vergleichbar. Im Gegensatz zum Selbstbau-System gibt es zum Preis von 399 Euro jedoch Betriebssystem sowie Tastatur und Maus dazu. E-MEDIA hat das Gerät bereits unter die Lupe genommen. AMD statt Intel. …weiterlesen