ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kon­ver­ter / Enco­der
Betriebs­sys­tem: Win
Free­ware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Media Human Audio Converter im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „... Das einfach bedienbare Tool unterstützt Stapelkonvertierung und beherrscht den Export in die Formate AC, Apple Lossless, FLAC, MP3, Ogg, WAV und WMV. Gut: Bei der Stapelkonvertierung kann eine Ordnerhierarchie beibehalten werden. Für jedes Format gibt es einige Presets, die Bitrate, Samplerate und Kanäle kann man selbst festlegen. ...“

Datenblatt zu Media Human Audio Converter

Typ Konverter / Encoder
Betriebssystem Win
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Media Human Audio Converter können Sie direkt beim Hersteller unter mediahuman.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für kinoreife Bilder

videofilmen 4/2013 - Haben Sie sich auch schon einmal darüber gewundert, warum Ihre Videoaufnahmen längst nicht so eindrucksvoll aussehen wie die Bilder eines Blockbusters aus dem Kino? Wir sagen Ihnen, woran das liegt, was Sie schon beim Dreh beachten können und wie Sie Ihre Aufnahmen optimal nachbearbeiten.In diesem vierseitigen Ratgeber informiert videofilmen (4/2013) über Aspekte der Videobearbeitung beim Dreh und bei der Nachbearbeitung am PC. Es wird unter anderem Bezug zu den Grenzen der Kameras und zu praktischen Hilfsmitteln genommen. Außerdem werden die vier wichtigsten Werkzeuge der Farbkorrektur kurz vorgestellt. Dem Artikel ist eine Werbeseite der Zeitschrift beigefügt. …weiterlesen

Freeware für Ihre Videos

PC-WELT 5/2013 - Das Videopaket enthält sämtliche wichtige Gratis-Tools zum schnellen sowie verzerrungsfreien Abspielen von Videodateien. Aber auch Freeware zum Konvertieren von Filmen in andere Formate und für das Herausschneiden von Werbung ist mit dabei. …weiterlesen

Pimp my Fotobuch!

camera 3/2013 (April/Mai) - Manchmal darf es nicht einfach irgendein Fotobuch sein. Es soll das ultimative Fotobuch werden. Ein Fotobuch, das Können, Leidenschaft und Professionalität endlich mal auf den Punkt bringt und allen Volkshochschulkursen dieser Welt zeigt, dass es eben doch noch ein bisschen besser geht. Für diesen Fall haben wir etwas für Sie! …weiterlesen

DLNA-Server

Macwelt 5/2013 - Elgato hat seinen DLNA-Server Eye Connect eingestellt. Mit Yazsoft Playback und iSedora lassen sich aber weiterhin Eyetv-Aufnahmen ohne Konvertierung auf einem DLNA-Media-Player wiedergeben.Testumfeld:Macwelt prüfte zwei Medienstreaming-Tools und erteilte beiden die Note „gut“. Als Testkriterien dienten Leistung, Ausstattung, Handhabung und Lokalisierung. …weiterlesen

Nimm 2

FOTO & VIDEO DIGITAL 1-2/2013 (Januar/Februar) - Visuelle Effekte im Videofilm können wahre Eye-Catcher sein – wenn sich eine Person im Video mit sich selber unterhält oder Gegenstände, die zu unterschiedlichen Zeiten am gleichen Ort auftauchen, so zusammengefügt werden, dass sie gleichzeitig erscheinen.Auf zwei Seiten erklärt Foto & Video digital (1-2/2013), wie man mittels Nachbearbeitung Bildteilungen vornimmt. Dabei wird insbesondere Bezug zur gleichzeitiger Abbildung von Objekten genommen. …weiterlesen

Schnell und in eigener Regie

PCgo 11/2012 - Movie Maker aus Windows Live Essentials ist ein leistungsfähiges Programm zur Gestaltung von Diashows und Videoclips. Die folgenden Seiten helfen beim Einstieg. …weiterlesen

Ruck-zuck-Schnitt

Audio Video Foto Bild 5/2013 - Filmbearbeitung leicht gemacht: Mit dem Schnittkünstler Wondershare Video Editor basteln Sie im Nu ein tolles Urlaubsvideo! …weiterlesen

Die Musik-Tankstelle

Audio Video Foto Bild 2/2013 - Volltanken, bitte! Das Aufnahmeprogramm Audials One füllt die PC-Festplatte ganz legal mit Ihren Lieblingssongs: Es schneidet die Wunschtitel bei Internet-Radiosendern mit. …weiterlesen

Bogart SE5.2a + Render Booster

Videomedia Nr. 147 (Oktober-Dezember 2012) - Die neue Bogart-Version steht ganz im Zeichen des Render Booster. Dieser USB-Stick mit eigenem Prozessor und Betriebssoftware sowie dem dazugehörigen Freischaltcode ist nur für ein Casablanca nutzbar. Mehrere Geräte erfordern weitere, gebührenpflichtige Freischaltungen. Der USB-Rechenbeschleuniger (englisch Render Booster), sorgt für eine wesentlich schnellere Berechnung von Blu-ray-Discs und Video-DVDs. Ebenso zügig funktioniert die Sicherung über ‚aktuelle Szene exportieren‘ und ‚Storybord sichern‘ auf externen Medien. Durch die Hardware-Umrechnung wird damit eine deutlich bessere Bildqualität erreicht.Testumfeld:Die Zeitschrift prüfte einen Transcoder im Zusammenspiel mit einer Multimedia-Software. Beide erhielten keine Endnote. …weiterlesen

Schnitt-Klasse

VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) - Die Spurhöhe lässt Video deluxe ausreichend groß einstellen, etwas unschön ist die ab einer gewissen Größe unscharfe Dargestellung der Thumbnails. Das macht die Konkurrenz etwas besser. Video deluxe 2013 Plus hatte mit keinem von uns eingespielten Format Probleme, lediglich bei MVC-Material muss man den Codec freischalten; das kostet 5 Euro. Für eine einfache Diashow hat Magix den Fotoshow-Maker beigepackt. …weiterlesen

Dateiformate und Handling

FineArtPrinter 2/2011 - Der Rechen- und Platzaufwand ist jedoch gerade beim verlustfreien Speichern wesentlich höher und daher problematisch für Digitalkameras. Verschiedene Programme wie auch Layout-Software können diese Files nicht importieren. Zudem sind gewisse Datei-Erweiterungen nicht lizenzfrei. Ein sicheres, verlustfreies und auch in naher und ferner Zukunft kompatibles Dateiformat ist das TIFF-Format. Daten können im 16-Bit-Modus verlustfrei, mit Ebenen, Alpha-Kanälen sowie Freistellpfaden gespeichert werden. …weiterlesen

Snowtape - der Radiorekorder für den Mac

MAC LIFE 4/2011 - Das rudimentäre Abspielen dieser Stationen ist zwar auch mit iTunes möglich. Wer aber nach bestimmten Sendern und Inhalten sucht, diese komfortabel aufnehmen und bearbeiten möchte, kommt an der Software Snowtape nicht vorbei. Gleich nach dem Start listet das Programm Hunderte sortierter Sender auf, per Mausklick lassen sich diese (auch im Hintergrund) mitschneiden, im eingebauten Editor bearbeiten und mit einem Klick nach iTunes exportieren. …weiterlesen

Kraftprotz

VIDEOAKTIV 3/2010 - In die Timeline überträgt das Magix-Programm die Route als WMV-Video, außer Animationsdauer und Auflösung gibt es keine weiteren Parameter. Leistung Bei der AVCHD-Echtzeitleistung hat Magix ordentlich zugelegt: Video Pro X 2 stellte auf dem Testrechner drei Spuren flüssig dar. Komfortabel arbeiten lässt es sich mit AVCHD trotzdem nicht, denn komplexere Blenden, animierte 3D-Titel oder Bild-in-Bild-Animationen bringen die Wiedergabe zum Stocken. …weiterlesen

Data Becker Einladungs-Druckerei 11

Computer Bild 17/2009 - Früher bastelte man mühsam schicke Karten mit Karton, Schere und viel Klebstoff zusammen. Heute soll’s mit einem Druckprogramm einfacher, komfortabler und obendrein beeindruckender sein. COMPUTERBILD hat die Data Becker Einladungs-Druckerei zum Test geladen. Funktionen: Die in der Einladungs-Druckerei 11 enthaltenen Vorlagen lassen keine Wünsche offen. Dabei spielt es keine Rolle, ob’s eine einfache DIN-A4-Seite sein soll, eine Klappkarte oder eine vierseitige Einladung im XXL-Format. …weiterlesen

Kopf an Kopf

VIDEOAKTIV 6/2015 - Insgesamt sind das also erheblich mehr, als sie der PowerDirector bietet (der soll aber um zusätzliche Vorlagen erweitert werden). Hat man sich für eine Schablone entschieden, füllt sich die Timeline mit Platzhaltern für Bilder und Videoclips, und man muss diese jetzt nur noch befüllen. Dafür kann man die Filmschnipsel einzeln zuweisen oder einfach alle gesammelt auf die Zeitleiste ziehen - das Programm berechnet die Platzierung dann selbst. …weiterlesen

Große Dinge ganz klein

videofilmen 3/2014 - Optimal ist eine Maske, deren Form Sie selbst an die Erfordernisse des Bildes anpassen können oder die Verwendung einer im Grafikprogramm individuell erstellten Alphamaske. Wichtig ist, dass die Maske einen weichen Verlauf besitzt. Nachbearbeitung Damit die weitere Bearbeitung möglichst komfortabel von statten geht, exportieren Sie jede der so vorbereiteten Einstellungen in eine neue Filmdatei und reimportieren sie in ein neues Schnittprojekt. …weiterlesen

Videomaterial verbessern und brennen

videofilmen 4/2013 - Ziel dieses Workshops ist es, alte Videoaufnahmen (z.B. von VHS-Bändern) in Power Director nachzubearbeiten und dabei die Bildqualität zu verbessern. Danach soll das Video mit Menü auf DVD gebrannt werden, wobei ein Menü aus DirectZone verwendet wird.Auf 2 Seiten zeigt videofilmen (4/2013), wie man in 7 Schritten mithilfe von Cyberlink Power Director 11 Videos nachbearbeitet und sinnvoll archiviert. Dem Artikel ist zusätzlich eine Werbeseite der Zeitschrift beigefügt. …weiterlesen

Kino total

PC-WELT 9/2013 - Sie sind halbwegs einfach zu bedienen, bieten aber vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten mit guten Resultaten. Was alles mit einer solchen Software möglich ist, können Sie mit der 30 Tage laufenden Testversion von Magix Video deluxe 2013 Plus ausprobieren (auf DVD, www. magix.com/de/video-deluxe/plus). Doch um nur einmal jährlich ein Urlaubsvideo zusammenzuschneiden, sind auch 100 Euro noch eine Menge Geld. …weiterlesen

Multimedia-Programm: WinOnCD Creator 2011

PCgo 2/2011 - Über das Startfenster sind alle wesentlichen Aufgaben der Suite rasch erreichbar. Wer aber nicht einfach nur eine Audio-CD brennen will, erreicht die anderen Funktionen bequem über die Navigationsleiste. Neu hinzugekommen sind dabei vor allem 3D-Funktionen. So lassen sich nicht nur Fotos, sondern auch Videos mit WinOnCD 2011 per Mausklick als 3D-Material ausgeben. Sowohl bei Fotos als auch bei Videos kann das Ergebnis der Umwandlung von 2D- in 3D-Material etwas nachbearbeitet werden. …weiterlesen

Deluxe-Video aus Studio 11

PC VIDEO 4/2007 - Beide Programme unterstützen die hoch auflösenden Formate HDV und AVCHD. Als Dritter im Bunde: Magix Video deluxe 2007/2008. Während professionelle Schnittprogramme erst nach und nach das neue AVCHD-Format unterstützen (z. B. Sony Vegas 7), machen die Amateurprogramme Dampf: Pinnacle Studio 11 (Plus/ Ultimate) und Ulead Video Studio 11 können bereits das hoch auflösendes MPEG-4 bearbeiten und daraus eine HD-DVD produzieren. …weiterlesen

Perfekt für Schnitt, Ton und DVD

videofilmen 5/2006 - Damit können auch dynamische Veränderungen im Effektverlauf durchgeführt werden, etwa ein durchlaufendes Bild im Bild. Mit Übergängen und Effektfiltern ist auch Ulead Video Studio 10 Plus stattlich ausgestattet. Für Video- und Bildtricks gibt es in Video Studio 10 bis zu acht Spuren (eine Hauptspur, sechs Überlagerungsspuren, eine Titelspur). Damit lassen sich Bildin-Bild-Effekte erzielen, die dank Skalierung und freier Positionierung des überlagernden Videos frei gestaltet werden können. …weiterlesen

Digitale Dunkelkammer

FOTOHITS 3/2013 - Testumfeld:Getestet wurden drei Programme zur Bild- und Videobearbeitung. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen