Ø Gut (2,4)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,3

(21)

Ø Teilnote 2,5

Produktdaten:
DAB+: Ja
UKW: Nein
Internetradio: Nein
WLAN: Nein
Bluetooth: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Marantz Melody Media M-CR603 im Test der Fachmagazine

    • AUDIO

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Der Marantz Melody Media M-CR603 hat der „AUDIO“ ausgesprochen gut gefallen. Der Netzwerkplayer überzeugt mit einer einfachen Bedienung, einer hohen Auflösung von Musik und einem gefälligen Design. Auch der Komfort kommt bei diesem Modell nicht zu kurz: Der Player ist nicht nur per Fernbedienung, sondern auch über eine App via Smartphone oder Tablet steuerbar.
    Der Melody Media M-CR603 besitzt vier leistungsstarke Endstufen, löst bis zu 96 kHz auf und verfügt sogar über einen integrierten CD-Player. Wer möchte, streamt seine Musik von Apple-Geräten via AirPlay. Dank eines System-Updates ist der Player mittlerweile in der Lage, auch gapless und damit ohne jegliche Unterbrechung abzuspielen.

     Mehr Details

    • i-fidelity.net

    • Erschienen: 07/2012

    „sehr gut“

    „Preistipp“

    „Welche Versprechen hält das Marantz Melody Media? Kompakt und schick? Ganz sicher, auch die Verarbeitung passt. Wiedergabe traditioneller Medien? Analoger Tuner und DAB+-Digitalradio und CD-Wiedergabe? Top. ... Drahtloses Abspielen vom Mobilplayer, Tablet oder Smartphone? Kein Thema, geht per kostenlosem AirPlay-Update mit allen Geräten von Apple und mittels Adapter von allen anderen per Bluetooth. Komfort? Das Steuern per Fernbedienung oder iOS-App funktioniert übersichtlich ...“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 20

    Klangurteil: 75 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Einfache Bedienung & Vernetzung, dynamischer Klang.
    Minus: Kein Gapless, FW-Update dauert lange, begrenzte Lautstärkereserven bei hochohmigen Boxen.“  Mehr Details

    • sempre audio.at

    • Erschienen: 02/2011

    „sehr gut“ (7 von 10 Punkten)

    „Empfehlung der Redaktion“

    „Überaus kompaktes, sehr schickes und zudem sehr flexibles HiFi-System, das mit CD, FM- und DAB+-Tuner, Internet Radio sowie integriertem Streaming-Client, USB-Ports und optionalem Apple AirPlay sowie Bluetooth für alle erdenklichen Aufgaben bestens gerüstet ist.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (21) zu Marantz Melody Media M-CR603

21 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Marantz Melody Media M-CR603

Komponenten
CD-Player vorhanden
CD-Receiver fehlt
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Fernbedienung fehlt
Empfang
DAB+ vorhanden
DAB vorhanden
UKW fehlt
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN vorhanden
WLAN fehlt
Bluetooth fehlt
DLNA vorhanden
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
Multiroom
MusicCast fehlt
Ausstattung
Wecker fehlt
Sleeptimer fehlt
Displaydimmer fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Antenne vorhanden
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digitaler Audio-Eingang vorhanden
Kartenleser fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Marantz MCR603 können Sie direkt beim Hersteller unter marantz.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gut & Günstig

AUDIO 7/2013 - Drei analoge Cinch- und ein digitaler Toslink-Eingang sorgen für Verbindungspotential, den CD-Player hat die Melody schon integriert. Dazu noch einen vollwertigen Netzwerk-Player, wahlweise per App oder mitgelieferter Fernbedienung steuerbar. Leider damals im Test ohne Gapless-Funktion - mit tlerweile aber dank Updates auch hier up-to-date. Im August gibt es übrigens die Nachfolgerin - die sicherlich noch mehr Komfort mitbringen wird. …weiterlesen

1+1+1=4

AUDIO 7/2012 - Ist das nicht erwünscht, kann man über die vier Lautsprecherklemmen auch ganz normal zwei Boxenpaare betreiben. Selbst einen Ausgang für aktive Subwoofer hat der M-CR603 mit an Bord (der alternativ auch als Vorstufen-Out fungiert, um etwa einen anderen Amp anzusteuern). Eingangsseitig ist der Marantz auch nicht von schlechten Eltern: Drei analoge Cinch- und ein digitaler Toslink-Eingang auf der Geräterückseite sollten vollkommen genügen, um die wichtigsten Peripherie-Geräte anzuschließen. …weiterlesen