• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Manger c1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    1+; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Stärken: klingt überaus plastisch, transparent und sauber; sehr tiefer und dennoch präziser Bass; diskrete Verstärkerschaltung; Filter zur Klanganpassung; exzellent verarbeitet.
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

c1

Kom­pak­ter High-​Ender für Stu­dio und Wohn­zim­mer

Stärken

  1. überragender Klang
  2. ausgefeilte Raumakustik-Korrektur
  3. extrem robustes Gehäuse mit abgerundeter Front
  4. exklusiver, sehr breitbandiger Biegewellenwandler

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Mit der Manger C1 kommt High-End ins Haus: Einen Kompaktlautsprecher, der besser klingt, hatte man beim „lite-magazin“ noch nicht auf dem Prüfstand. Er tönt brillant, sphärisch und überaus plastisch. Auch bei hohen Pegeln bleibt der Aktivlautsprecher, dem Manger einen 180-Watt-Verstärker für die mittleren und oberen Frequenzen (Biegewellenwandler) sowie einen 250-Watt-Verstärker für den Tieftonbereich (Konuswandler) verpasst hat, absolut sauber und unangestrengt. Unabhängig von der Umgebung, was auf das Konto einer cleveren Raumakustik-Korrektur geht. Zum Beispiel lässt sich ein Hochpass aktivieren, um den Frequenzbereich unterhalb von 80 Hertz zu beschneiden, womit sich die Box auch für kleinere Räume empfiehlt. Seinen Preis, und der ist mit 12.600 Euro pro Paar nicht eben niedrig, ist der C1 in den Augen des Redakteurs definitiv wert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Manger c1

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Aktiv
Bauweise Geschlossen
Frequenzbereich 30 Hz - 40 kHz
Wege 2
Gewicht 30 kg
Widerstand 8 Ohm
Konnektivität XLR
Schalldruckpegel 110 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 30 Hz
Abmessungen
Breite 27 cm
Tiefe 42,4 cm
Höhe 49,5 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Manger c1 können Sie direkt beim Hersteller unter mangeraudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Königin hat die Nase vorn

stereoplay 1/2011 - Was war passiert? Uns trieb die Sorge um, wir müssten an der Daseinsberechtigung einer Legende kratzen, die weltweit hoch geschätzt wird. Genau dieses Malheur war bei der Vorgeneration passiert, deren Vorstellung gut fünf Jahre zurückliegt. Damals war die kleinere 801 D in der Summe aller Eigenschaften fast besser als die teurere 800 D. Also zogen seinerzeit beide Boxen mit der gleichen Klangpunktzahl in die Rang-und-Namen-Liste ein. Bei einer Preisdifferenz von immerhin 4000 Euro. …weiterlesen