• Gut 2,2
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,2)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Regal­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Magnat Signature 903 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    72 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Kompakte mit ultimativer Feinauflösung, Impulsgenauigkeit, plastischer Stimmabbildung und monitorhafter Präzision. Profitiert von besserer Raumakustik, für Freunde ruhiger Klänge etwas zu aufbrausend, bei der Abbildung eher direkt und breit als tief.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    90 von 90 Punkten; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    Plus: schönes Design; sehr gute Verarbeitung; exzellenter Klang; satte Bässe; Preis für das Gebotene.
    Minus: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Magnat Signature 903

  • Magnat Signature 903 Paar piano *schwarz* MG147250
  • Magnat Signature 903 Paar piano *makassar* MG147250

Einschätzung unserer Autoren

Signature 903

Kleine Maße, großer Auf­tritt

Stärken
  1. breites, impulsives Klangbild mit toller Dynamik
  2. satte Bässe trotz kompakter Maße
  3. erstklassige Wiedergabe von Gesangspassagen
  4. hochwertiges Bi-Wiring-Anschlussterminal
Schwächen
  1. etwas wenig Tiefe

Zum Klang des Magnat Signature 903 gibt es vom Fachpublikum viel Lob. Ein Beispiel: Das Magazin "stereoplay" zeigt sich überrascht, wie satt und lebendig Bässe wiedergegeben werden, vor allem mit Blick auf die kompakte Größe. Darüber hinaus gefallen im Test die Dynamik, Impulsivität und Breite der Soundbühne, einzig die Tiefendarstellung kommt etwas zu kurz. Weiter stark: Gesangspassagen klingen fokussiert und zu keiner Zeit nervig. Rein technisch sind dabei ein Konustöner mit Keramikmembran sowie zwei Hochtöner für den Sound zuständig, verbaut wurde das Ganze in einem robusten Gehäuse, an dessen Rückseite eine stabiles Bi-Wiring-Terminal mit hochwertigen Buchsen sitzt. Unterm Strich für den Preis eine tolle Regalbox.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Magnat Signature 903

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 120 W
Frequenzbereich 30 Hz - 55 kHz
Wege 3
Gewicht 10,5 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 180 W
Widerstand 4 Ohm
Schalldruckpegel 91 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 30 Hz
Abmessungen
Breite 22,5 cm
Tiefe 35,2 cm
Höhe 37 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 147 250, 147 252

Weiterführende Informationen zum Thema Magnat Signature 903 können Sie direkt beim Hersteller unter magnat.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Aufstrebend

AUDIO 3/2009 - Schließlich sucht das AUDIO-Team die Testkandidaten auch nach Nutzwert aus: Welche Box ist für wen die beste? So jubeln wir jetzt über die Dali Lektor 1 als unseren Vertreter für die Kategorie der edlen „Kleinergeht-es-nicht-Boxen“. Mit 3,1 Kilo Lebendgewicht stehen wir vor dem dünnsten Lautsprecher in diesem Testfeld. …weiterlesen

Wahre Kunst

stereoplay 2/2008 - Die Bonus-Scheibe mit 12 Beispielen aus dem Repertoire von Dabringhaus und Grimm eignet sich ideal, um anspruchsvolle Schallwandler in spielerischer Weise herauszufordern. Die Elac und die Sonics verliehen dem Klangkörper einen herrlich straffen, tendenziell eher hellen Charakter. Der tonalenWahrheit kam die ungemein frisch und fein aufspielende Elac etwas näher als die mehr um Plastizität und Durchhörbarkeit bemühte Sonics, die den Klangkörper noch näher an die Hörer heranrücken ließ. …weiterlesen

Von 0 auf 100...

FIDELITY 6/2012 (November/Dezember) - Und gerade das mit dem Fleisch ist selten, wenn ein Air-Motion-Transformer mit im Spiel ist, der ja gerne zu einer eher ätherischen Spielweise neigt. Außerdem sind die Martin Logans das, was wir im Orchester als "Rampensäue" bezeichnen. Ohne auch nur einen Moment zu zögern, stürzen sie sich bei jedem noch so kleinen Signal ins Geschehen und legen los, was das Zeug hält. Wer also einen betont entspannten und zurückgenommenen Lautsprecher sucht, ist hier falsch. …weiterlesen