MacroSystem Casablanca Bogart 7 Test

(Videobearbeitung)
Casablanca Bogart 7 Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu MacroSystem Casablanca Bogart 7

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Ich habe einige Softwarevarianten auf PC ausprobiert und bin trotzdem bei den Casablancas geblieben, eben wegen der unerreicht einfachen Bedienung, die man auch nach sechs Monaten der Schnittabstinenz noch beherrscht. ... Wer mit dem Casablanca schon schneidet, sollte sich das Upgrade leisten, denn selten bot eine neue Version so viele neue Funktionen wie Bogart 7. Casablanca hat jetzt also doch ein Happy End.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu MacroSystem Casablanca Bogart 7

Betriebssystem Win, Win Vista, Win 7, Win 8
Freeware fehlt
Typ Videobearbeitung

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Casablanca-Blick VIDEOAKTIV 3/2015 - Neu ist das vor kurzem erschienene HD Backup Sentry, mit dem man auch einzelne Projekte sichern und wiederherstellen kann, was natürlich viel schneller geht. Außerdem soll Sentry während des Sicherns die Daten auf Fehler hin überprüfen und gegebenenfalls wiederherstellen. Sentry ist in der Bogart-Software enthalten und braucht nur noch aktiviert zu werden. Das Import-Menü ist völlig neu gestaltet worden. Es werden nun Projektformat und Dateiformat komplett angezeigt. …weiterlesen


Einsteigerkurs VIDEOAKTIV 2/2012 (Februar/März) - Pegeln während der Aufnahme ist nicht möglich. Zur weiteren Audiobearbeitung bietet Nero Video 35 Effekte, wovon einige auch einstellbare Parameter haben. Den Leistungstest auf dem VIDEOAKTIV-Testrechner meisterte Nero Video 11 mit fünf flüssigen Full-HD/50i- Spuren. Mit derselben Auflösung und 50 Vollbildern packte das Schnittprogramm noch vier Spuren. Ganze elf Spuren liefen dafür mit HDV-Material reibungslos. Auch beim Export machte Nero einen guten Eindruck. …weiterlesen


6 Brennprogramme im Vergleich PC-WELT 8/2010 - Das Brennprogramm in der Version 10 gibt es als Download-Version zum Preis von 50 Euro. Das ist allerdings recht teuer, denn die komplette Nero Multimedia Suite 10 mit den Modulen Nero Burning ROM, Nero Vision Xtra und Nero Back-It-Up & Burn kostet nur 70 Euro. Win on CD 2010 ist ebenfalls als Pro-Version mit umfangreichen Funktionen zur Audio- und Videobearbeitung sowie zur Datensicherung zu haben. …weiterlesen


Klingeltöne selbst gemacht iPhoneWelt 6/2009 - Das Interface könnte zwar eine Überarbeitung gebrauchen, in puncto Funktionalität lässt das Programm aber nichts zu wünschen übrig. iRinger ist kostenlos. Wer es häufig nutzt, sollte dem Programmierer eine Spende zukommen lassen (www.iringer.net). iRinger für Windows ist kostenlos (Donationware) und sehr empfehlenswert. Klingeltöne lassen sich einfach erzeugen; dem Benutzer stehen diverse Effekte zur Verfügung. …weiterlesen


Volle Power videofilmen 4/2010 - Die Adobe Creative Suite 5 Production Premium erlaubt zudem die Einbindung von Adobe Story, einem Werkzeug zur Zusammenarbeit an Filmskripten. Anwender können ihre zuvor erstellten Manuskripte für Aufnahmelisten in Adobe OnLocation nutzen, aufgenommenes Material in Premiere Pro CS5 für einen vorläufigen Rohschnitt importieren und die Sprachanpassung nutzen, um das Manuskript mit dem gedrehten Material zu synchronisieren. …weiterlesen


(Ver-)Wandlungskünstler PC NEWS 4/2011 - Darüber hinaus zeigen die Entwickler ein Händchen für die Anforderungen der Nutzer. So ist etwa gesetzlich das Aushebeln des DRM-Kopierschutzes durch Software nicht möglich – sehr wohl aber die analoge Aufzeichnung. Der Film einer DVD wird also abgespielt und wie mit einem Videorecorder aufgenommen. Das ist erlaubt und somit können auch kopiergeschützte DVDs etwa auf dem eigenen iPad wiedergegeben werden. All das hat natürlich seinen Preis. …weiterlesen


Schweizer Messer für Audioformate PC VIDEO 5/2006 - Einfach in der Anwendung. Das Wandeln von einem Audioformat in ein anderes oder das Ändern der Kompressionsparameter sind Anwendungen, die die meisten Audioprogramme nebenbei erledigen. Warum also eigens ein Programm wie den S.A.D. Formatwandler dafür bemühen? Weil die meisten Audioprogramme für diese simple Aufgabe zu unhandlich sind. Die Funktionsweise des Formatwandlers ist dagegen einfach und selbsterklärend. Man kommt mit der deutschen Benutzerführung auch ohne Lesen der Anleitung klar. …weiterlesen