ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Audio-​CD-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Lyngdorf CD-2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Er sieht schick aus, klingt sauber und präzise, bleibt dabei jedoch klanglich genauso elegant, wie er aussieht, ist nicht unerschwinglich und weiß somit in jeder Hinsicht zu gefallen. Was will man mehr?“

Testalarm zu Lyngdorf CD-2

Datenblatt zu Lyngdorf CD-2

Typ Audio-CD-Player
CD-Wechsler fehlt
Portabel fehlt
D/A-Wandler Wolfson WM8740
Abmessungen 450 x 375 x 58 mm
Ausgänge
  • Cinch
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
  • XLR
Gewicht 6,1 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Traumwandlerisches Rhythmusgespann

image hifi - Streaming? (Noch) nichts für mich! Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die - wenn's denn kein Vinyl sein kann - zumindest noch eine CD samt Booklet in der Hand halten will. Vorweggegriffen: Totgesagtes lebt oft länger - sofern es so gute Revitalisierungsversuche gibt.Testumfeld:Ein CD-Player und ein Effektgerät wurden in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Pur(istisch)er Klang

HIFI-STARS - Genauso verhält es sich mit dem CD-2 von Lyngdorf Audio, einem "echten" CD-Player, der nicht nur in Dänemark entwickelt wurde, sondern auch komplett dort gefertigt wird. …weiterlesen

Die Zeitmaschine

HiFi einsnull - Elf Kilogramm Lebendgewicht, das schafft Vertrauen. Gebaut werden solcherlei Spezialitäten vom chinesischen Hersteller "DestinY". Unser Proband hört auf die Typenbezeichnung "Art MK II", woraus wir messerscharf folgern, dass es sich um die zweite Inkarnation eines Gerätes namens "Art" handelt. "MK I" sah so ähnlich aus, verfügte im Gegensatz zum neuen Modell aber über einen klassischen Schubladenmechanismus und einen schlichteren D/A-Wandler. …weiterlesen

In The Wood

stereoplay - Und kaum umsichtiger, denn die chinesischen Ingenieure bauten sowohl in den SP 10 A als auch in den SP CD 300 eine kleine Warnsirene ein, die weithin vernehmbar werden lässt, wenn Kinder etwa an den markanten Kippschalter n des 1600-Euro-Players spielen. Gehorcht der SP CD 300 auch einem gemeinsamen Systemgeber, legte sich Cayin dennoch mehr bei der Ton- als Ausstattungs-Elektrik ins Zeug. …weiterlesen