• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 3 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Rück­licht
Stromversorgung: Akku
Leuchtdauer: 12 h
Mehr Daten zum Produkt

Litecco LightGuard connect im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Tipp Preis / Leistung“

    5 Produkte im Test

    „Gleiche Funktionen wie das ‚G-Ray‘, jedoch mit zusätzlicher, von der Dekra zertifizierter automatischer Sturzerkennung. Wird so, gekoppelt mit der ‚WayGuard‘-App, ein zuverlässiges, lebensrettendes Notruf-System! Eine Unfallversicherung fürs Rad ist kostenlos dabei, unbeabsichtigte Noteinsätze sind ausgeschlossen! Funktioniert derzeit nur in D. In diesem Funktionsumfang bestes Preis/Leistungs-Verhältnis.“

zu Litecco LightGuard connect

  • Litecco LightGuard Connect E-Call Smart Rücklicht red 2020 Batterielichter

    Ausführung: Rücklicht; Leuchtkörper: LED; Leuchtdauer: 720; Sichtbarkeit: 400 m; Stromquelle: Akku / Batterie; ,...

  • Litecco LIGHTGUARD CONNECT - Fahrradbeleuchtung - rot

    Rücklicht mit Sturzerkennung Leichtes und helles Rücklicht mit Bremslichtfunktion und Sturzerkennung. Gekoppelt mit der ,...

  • Litecco LightGuard Connect E-Call Smart Rücklicht red 2020 Batterielampen

    Ausführung: Rücklicht; Leuchtkörper: LED; Leuchtdauer: 720; Sichtbarkeit: 400 m; Stromquelle: Akku / Batterie; ,...

Kundenmeinungen (3) zu Litecco LightGuard connect

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LightGuard connect

Rück­licht mit vie­len Sicher­heits­funk­tio­nen

Stärken

  1. breiter Abstrahlwinkel
  2. Bremslichtfunktion
  3. Sturzsensor mit Notrufsystem
  4. inklusive Fahrradunfallversicherung

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Die LightGuard connect von Litecco soll die Sicherheit auf dem Fahrrad nicht nur durch eine Bremslichtfunktion erhöhen, sondern wird auch in Notfällen aktiv. Sie verfügt über einen Sensor, der im Falle eines Sturzes einen Notruf mit der Übermittlung des Standorts an eine professionelle Einsatzleitstelle auslöst. Voraussetzung hierfür: Die Rückleuchte ist über Bluetooth mit einem Smartphone in der Nähe verbunden, auf dem die App WayGuard installiert sein muss. Ohne Smartphone ist diese Funktion nutzlos. Beim Aufstellen des Rades innerhalb kurzer Zeit wird das Notrufsystem nicht aktiv. Im Verkaufspreis für die Rückleuchte ist eine kostenlose Fahrradunfallversicherung enthalten, die über die App aktiviert werden kann und nach einem Jahr automatisch ohne Vertragsverlängerung endet. Die Aktivierung der Versicherung ist jedoch nicht verpflichtend.

Datenblatt zu Litecco LightGuard connect

Typ Rücklicht
Stromversorgung Akku
Leuchtmittel LED
Leuchtdauer 12 h
StVZO-Zulassung vorhanden
Weitere Produktinformationen: Besonderheiten:
- Bremslicht-Funktion
- autom. Sturzerkennung mit SOS-Notruf per App

Weiterführende Informationen zum Thema Litecco LightGuard connect können Sie direkt beim Hersteller unter litecco.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

LED there be light

bikesport E-MTB 11-12/2008 - Was stört? Der Drucktaster zu schwergängig. SIGMA SPORT POWER LED BLACK PRO X Dauerhaltbares, leichtes Aluminiumgehäuse, geringes Gesamtgewicht, Trailtaug- lichkeit, smarte Haptik kombiniert mit einem fairen Preis-Licht-Verhältnis? Sigmas Power LED zählt zu den neuen alten Überraschungen des Tests. Ein Scheinwerfer, für den man kein Vermögen ausgibt, dessen prägnanter Lichtspot aber auch die dunklen Ecken eines Singletrails hervorholt und ein intensives, freundlich gelbliches Licht ausstrahlt. …weiterlesen

Nacht- und Taglichter

RADtouren 1/2011 - Wer vor fünf Jahren nachts mit dem Rad unterwegs war, erwartete von seiner Lichtanlage wenig. Von vorne gesehen werden und große Hindernisse auf dem Weg erkennen - viel mehr war ohne teure Zusatzscheinwerfer nicht drin. 15 Lux galten schon als sehr gut. Noch 2006 schrieb der Gesetzgeber 10 Lux als Mindestmaß für einen Fahradscheinwerfer fest, was bis heute Bestand hat. In jenen dunklen Zeiten war das Erscheinen des Fly IQ von Busch und Müller 2007 eine Revolution. …weiterlesen