Lindemann Limetree Headphone im Test

(Kopfhörerverstärker)

Ø Gut (1,8)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Lindemann Limetree Headphone

    • HIFI-STARS

    • Ausgabe: Nr. 41 (Dezember 2018-Februar 2019)
    • Erschienen: 12/2018
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    „... Der ‚Headphone‘ ist ... sowohl ausgewogener Kopfhörerverstärker mit Anpassungsmöglichkeiten an unterschiedliche Kopfhörerimpedanzen als auch eine Line-Vorstufe mit drei Eingängen und hochwertigem Lautstärkeregler. ...“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 12/2018
    • Erschienen: 11/2018
    • Seiten: 2

    81 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Das Gerät ist hochwertig verarbeitet und besticht mit gelungenen Details wie einem Lautstärkesteller aus Walnussholz. Seine klangliche Stärken liegen vor allem im Timing und in der Präzision, er spielt aber trotzdem mitreißend und emotional. Es ist schon erstaunlich, wie viel Klangqualität sich in ein so kompaktes Gerät packen lässt.“  Mehr Details

zu Lindemann Limetree Headphone

  • Lindemann Audiotechnik Lindemann Limetree Headphone

    Lindemann Kopfhörer - Vorverstärker\n? Kopfhörer - Verstärker, der auch als hochwertiger Vorverstärker eingesetzt ,...

Einschätzung unserer Autoren

Limetree Headphone

Ausgefeilte Technik zum fairen Preis

Stärken

  1. tolles Timing, hohe Präzision
  2. anpassbar an Kopfhörerimpedanz
  3. äußerst kompakt, trotzdem drei Eingänge
  4. robustes Alu-Gehäuse, Regler aus Walnussholz

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Knapp 600 Euro müssen Sie in die Hand nehmen - für ein Gerät von Lindemann ist das günstig. An der Qualität scheitert es trotzdem nicht, wie schon das liebevoll gestaltete Gehäuse samt Walnussholz-Lautstärkeregler unter Beweis stellt. Nutzen können Sie den Limetree Headphone nicht nur als Kopfhörervestärker, sondern auch als Vorstufe, denn wenn kein Kopfhörer angeschlossen ist, schickt er das Signal automatisch über den Line-Ausgang zum Verstärker. Leichte Kritik übt der Redakteur von „Stereoplay“ an der fehlenden 6,3-Millimeter-Buchse, hier beschränkt sich Lindemann auf 3,5 Millimeter, was in vielen Fällen nach einem passenden Adapter verlangt. Nichts zu meckern hat man am Klang, wobei vor allem Timing und Präzision gefallen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lindemann Limetree Headphone

Abmessungen (mm) 107 × 40 × 130
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 0,295 kg

Weitere Tests & Produktwissen