LG SL9YG Test

(Soundbar)
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
  • 06/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Subwoofer: Ja
  • HDMI-Eingang: Ja
  • HDMI-Ausgang: Ja
  • WLAN: Ja
  • Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu LG SL9YG

    • video

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details
    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „... Ein Maximalpegel von 86 dB und eine untere Grenzfrequenz von 44 Hz sind bei Weitem keine Spitzenwerte. Das manifestierte sich dann auch im Hörtest, wo der Soundbar relativ schnell die Reserven ausgingen. Das ist sehr schade, denn ansonsten überzeugt LGs Soundsystem mit vielen innovativen Features wie dem integrierten Google Assistant ... oder HiRes-Audio-Wiedergabe, und nicht zuletzt auch durch das edle Design.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu LG SL9YG

  • LG SL9YG 4.1.2 Soundbar (Bluetooth, WLAN (WiFi), Chromecast, Sleep Timer,

    Lautsprecher Anzahl Subwoofer , 1, | Netzwerk - und Verbindungsarten Netzwerkstandard , Bluetooth WLAN (WiFi) , |Wi - ,...

  • LG SL9YG, Schwarz - 4.1.2 Soundsystem (Dolby Atmos, 500W, Meridian Audio,

    4. 1. 2 Dolby Atmos SoundsystemGesamtleistung 500 WattAI ThinQ, Google AssistantFür TV Größen ab 55 ,...

  • LG SL9YG Soundbar Soundbar in Schwarz

    (Art # 2528523)

  • LG SL9YG 4.1.2 Soundbar mit Subwoofer/Google Assistant/Wlan/Bluetooth schwarz

    • 4. 1. 2 Soundbar mit Meridian Soundtechnologie • 500 Watt mit 220 Watt Kabellosem Subwoofer • Smartphone Playback und ,...

  • LG SL9YG

    LG SL9YG

  • LG SL9YG Soundbar + Subwoofer schwarz, grau

Einschätzung unserer Autoren

SL9YG

Echter Dolby-Atmos-Sound ohne Komplikationen

Stärken

  1. starke Design-Soundbar mit separatem Subwoofer, erweiterbar
  2. 4.1.2-Kanal-Lösung, Technologie von Meridian, 500 Watt
  3. gängige Schnittstellen plus WLAN & Bluetooth, Wandhalterung
  4. u.a. DTS:X, Dolby Atmos, Google Assistant & Chromecast

Schwächen

  1. keine analogen Anschlüsse
  2. keine Ethernet-Schnittstelle
  3. keine Kompatibilität mit Bluetooth-Codecs aptX/aptX HD

Klar, Sie kriegen im Handel stärkere und kostspieligere Soundbars. Diese Lösung aber - bestehend aus einer großartig aufspielenden, auch nach oben abstrahlenden Zentraleinheit und einem separaten, satt tönenden Bassreflex-Funk-Subwoofer mit alleine 220 Watt - markiert als kongeniales Upgrade eines Ultra-HD-Fernsehers eigentlich schon die Grenze des Vernünftigen. Wer noch mehr will investiert besser gleich in eine komplexere Anlage. Oder erwirbt einfach das Surround-Sound-Kit des Herstellers, welches dem 4.1.2-Kanal-Arrangement zwei Rückkanäle hinzufügt. Aufregende, mit Meridian-Technologie beeindruckend direkt umsetzbare Signalverarbeitungs-Kompatibilitäten wie jene mit Dolby Atmos kommen mit neuen Komfort-Optionen, etwa der Verknüpfbarkeit mit Google Assistant. Bluetooth und WLAN ergänzen das Pflichtprogramm kabelgebundener Schnittstellen, wobei die Entwickler analoge Anschlüsse und einen Ethernet-Port leider für vollständig überflüssig hielten.

Datenblatt zu LG SL9YG

Technik
Typ Soundbar-Subwoofer-Set
Subwoofer vorhanden
Soundsystem 4.1-System
Leistung (RMS) 500 W
Dolby Digital
vorhanden
DTS
vorhanden
Dolby Atmos
vorhanden
DTS:X
vorhanden
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang vorhanden
HDMI-Ausgang vorhanden
Audio-Rückkanal
vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial)
fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch)
vorhanden
Analoger Audio-Eingang fehlt
Subwoofer-Ausgang fehlt
Netzwerk
WLAN vorhanden
LAN
fehlt
Multiroom
vorhanden
WiFi-Direct
fehlt
Extras
Bluetooth
vorhanden
USB-Wiedergabe fehlt
Fernbedienung vorhanden
Display vorhanden
Sprachassistent vorhanden
Funksubwoofer vorhanden
Maße
Soundbar/-base
Breite 122 cm
Tiefe 14,5 cm
Höhe 5,7 cm
Subwoofer
Breite 22,1 cm
Tiefe 31,3 cm
Höhe 39 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Dolby Atmos für alle! video 7/2017 - Leider ist bei 88db Maximallautsärke Schluss, was bei Action-Streifen wie den Expendables etwas schade ist. Wer mehr Pegel gibt, wird mit unangenehmen Verzerrungen in den Höhen leben müssen, was insbesondere im Musikbetrieb stört. So kann LGs Atmos Soundbar zwar mit präzisen Tönen von der Decke, aber nicht so richtig mit der dreidimensionalen Atmosphäre punkten. Dafür passiert uns sowohl mit Atmos- als auch klassischem 5.1-Content zu wenig. …weiterlesen


Doppelte Belastung audiovision 12/2013 - Stereowirkung und Abstrahlcharakteristik sind ihre Schwächen: Die akustische Breite der Soundbar beträgt nur 34 Zentimeter, weshalb nur mit Raumklang-Schaltung eine spürbare Stereowirkung gelingt, die den Klang diffuser macht. Bei der Magnat etwa sind linkes und rechtes Klangzentrum immerhin 50 Zentimeter voneinander entfernt. Für optimale Sprachverständlichlkeit sollte man frontal vor der Soundbar sitzen; …weiterlesen


Riegel vorschieben Stiftung Warentest (test) 9/2011 - Der Begriff spielt auf die Stabform an; das englische Wort „bar“ heißt Stab oder Stange. Strenger als bei Fernsehern Der Lautsprecherriegel wird vor oder unter dem Fernseher platziert. Der Test zeigt: Mit Soundbar klingt der Fernseher oft besser – selbst mit Lenco, Reflexion und Sharp, die beim Ton nur ausreichend abgeschnitten haben. Bei den klanglich guten Soundbars ist der Fortschritt sogar beeindruckend, speziell im Bassbereich. …weiterlesen


Produktbeschreibung

LG SL9YG

4.1.2-System