• Gut 1,7
  • 3 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Subwoofer: Ja
HDMI-Eingang: Ja
HDMI-Ausgang: Ja
WLAN: Ja
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

LG SL10YG im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „LGs neuer 3D-Tonriegel SL10YG überzeugt in Sachen Streaming, Multiroom und Ausstattung. Bei den Klangprogrammen gibt es dagegen noch Verbesserungspotenzial.“

  • „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 6

    Tonqualität: „befriedigend“ (39 von 60 Punkten);
    Material und Verarbeitung: „sehr gut“ (13 von 15 Punkten);
    Ausstattung und Praxis: „sehr gut“ (20 von 25 Punkten).

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (95,1%)

    „Pro: Dolby Atmos & DTS:X, 4K-Unterstützung, Multiroom, Bluetooth, Subwoofer kabellos, High Resolution Audio, Google Assistant, Chromecast.
    Contra: kein NFC, kein AirPlay, Empfindlichkeit der Mikrofone.“

zu LG SL10YG

  • LG SL10YG, Soundbar, Schwarz
  • LG SL10YG
  • LG SL10YG (570W)
  • LG SL10YG
  • LG SL10YG Soundbar + Subwoofer
  • LG Electronics LG Soundbar SL10YG bk
  • LG SL10YG Soundbar + Subwoofer schwarz
  • LG SL10YG - Schwarz
  • LG SL10YG (Schwarz)
  • LG SL10YG

Einschätzung unserer Autoren

SL10YG

Pral­ler Dolby-​Atmos-​Sound mit gerin­gem Hard­ware-​Auf­wand

Stärken

  1. Premium-Soundbar, separater Funk-Subwoofer, erweiterbar
  2. 5.1.2-Kanal-Lösung mit Meridian-Technologie, ASC, 570 Watt
  3. gängige Schnittstellen, Bluetooth & WLAN, 4K Pass-Through
  4. DTS:X-, Dolby-Atmos-kompatibel, Smartes wie Google Assistant

Schwächen

  1. keine analogen Schnittstellen
  2. kein kabelgebundener LAN-Anschluss
  3. Bluetooth AAC-kompatibel, aber ohne aptX/aptX HD

Gutes, neutrales Design stand bei der Luxus-Soundbar und dem mitgelieferten, per Funk anzubindenden Bassreflex-Subwoofer als Entwicklungsziel ganz oben. Schließlich musste eine Menge platzraubender Spitzen-Technologie gefällig verpackt werden. Insgesamt übertrifft die Kombination viele konkurrierende Heimkino-Raumklang-Systeme an Durchdachtheit und Leistungsfähigkeit. Das merken Sie sofort an der Kraft und Abstrahl-Intelligenz, mit der die 5.1.2-Kanal-Lösung über die hochauflösende Signalverarbeitung sogar multidirektionalen Dolby-Atmos-Content umsetzt. Stets präzise und dennoch bassstark. Via HDMI, USB, OPTICAL IN, Bluetooth und WLAN lassen sich inklusive 4K Pass-Through Verbindungen zum jeweiligen SmartTV-Modell, sonstigen Geräte-Umfeld und in diverse Netzwerke herstellen. Für Extra-Bedienungskomfort und Streaming-Vielfalt sorgen Verknüpfbarkeiten mit Google Assistant und Chromecast. Per markeneigenem Zubehör-Kit ist das Ganze schnell in eine Surround-Sound-Anlage transformierbar.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG SL10YG

Lieferumfang Wandhalterung
Klangregelung vorhanden
Konnektivität
  • HDMI
  • USB
Anzahl der HDMI-Eingänge 2
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Technik
Typ Soundbar-Subwoofer-Set
Subwoofer vorhanden
Soundsystem 5.1.2-System
Leistung (RMS) 570 W
Dolby Digital vorhanden
DTS vorhanden
Dolby Atmos vorhanden
DTS:X vorhanden
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang vorhanden
HDMI-Ausgang vorhanden
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial) fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch) vorhanden
Analoger Audio-Eingang fehlt
Subwoofer-Ausgang fehlt
Netzwerk
WLAN vorhanden
LAN fehlt
Multiroom vorhanden
WiFi-Direct fehlt
Extras
Bluetooth vorhanden
USB-Wiedergabe fehlt
Fernbedienung vorhanden
Display vorhanden
Sprachassistent vorhanden
Funksubwoofer vorhanden
Maße
Soundbar/-base
Breite 144,3 cm
Tiefe 14,6 cm
Höhe 6,3 cm
Subwoofer
Breite 22,1 cm
Tiefe 31,3 cm
Höhe 39 cm

Weiterführende Informationen zum Thema LG SL10YG können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Teamplayer

Heimkino 3-4/2018 - Eine Neuheit der aktuellen Firmware der Samsung-Soundbar ist, dass sie nun mit Amazons Echo kompatibel ist. Wer einen Echo-Lautsprecher benutzt, kann die HW-MS750 als zusätzlichen System-Lautsprecher benennen und danach beispielsweise Alexa anweisen, einen Musiktitel über die Soundbar mit einer bestimmten Lautstärke abzuspielen. Im Allgemeinen zeigte sich die Samsung-Soundbar als unkomplizierte Partnerin des 55Q8F, die sich auch problemlos mit den Fernsehern anderer Hersteller kombinieren lässt. …weiterlesen