Gut (2,1)
6 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 23"
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

LG D2342P im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der LG D2342P liefert ein helles, flimmerfreies 3D-Bild und besitzt eine gute 2D-Darstellung. Die Bedienung über den 3D-Treiber ist jedoch recht umständlich.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Blickwinkelabhängigkeit: „zufriedenstellend“;
    Kontrasthöhe: „sehr gut“;
    Farbraum: „zufriedenstellend“;
    Graustufenauflösung: „gut“;
    Ausleuchtung: „zufriedenstellend“;
    Subjektiver Bildeindruck: „gut“;
    Interpolation am PC: „gut“;
    Spieletauglichkeit (Schaltzeiten): „zufriedenstellend“;
    Bildqualität im Videobetrieb: „zufriedenstellend“;
    Gehäuseverarbeitung, Mechanik: „schlecht“;
    Bedienung, OSM: „gut“.

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    79 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „23-Zoll-TFT mit 1920x1080 Pixeln und guter Bildqualität, der zum Erzeugen des 3D-Effektes auf die Polfilter-Technik mit komfortabler, weil leichter Brille setzt. Beim Spielen in 3D offenbart der nötige TriDef-Treiber aber immer wieder Macken.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (1,85)

    Preis/Leistung: „gut“

    „In Sachen 3-D-Wiedergabe innovativer und potenter Monitor, als normales 2-D-Display ebenfalls sehr brauchbar; mäßig verarbeitet.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Beeindruckt hat uns beim LG D2342P vor allem der 3D Modus mit seinen günstigen Brillen. Wir konnten keine negativen Effekte gegenüber der Technik mit Shutterbrille feststellen, empfanden das Sehen mit einer Polfilterbrille hingegen sogar deutlich angenehmer, zudem ist ein Betrieb mit einer Grafikkarte von AMD möglich. Durch eine fehlende Overdrivefunktion ist der Monitor daher insgesamt nur für Gelegenheitsspieler zu empfehlen. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • LG 27UP850-W 68,6cm (27") 4K IPS Monitor HDMI/DP/USB-C 60Hz HDR FreeSync Pivot

Kundenmeinung (1) zu LG D2342P

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Wahnsinn. Geiles Teil

    von David Groß
    • Vorteile: großer Bildschirm, gute Abmaße, DVI-Eingang, Analog- und DVI-Kabel sind dabei, HDMI-Anschluss, geringer Stromverbrauch, akzeptabler Betrachtungswinkel, leichte Brille, tolle Farben, geniale 3D-Tiefenwirkung
    • Nachteile: wackeliger Monitorfuß
    • Geeignet für: Spiele, Privatgebrauch, zu Hause, HD-Inhalte, Grafikanwendungen, stereoscopische Trickaufnahmen/Compositings
    • Ich bin: Studenten

    Habe den Bildschirm nun seit 3 Tagen. Ich nutze ihn selbst für eigene 3D Video-Compositings und natürlich auch für Filme und Spiele. In allen 3 bereichen ist der 3D Effekt einfach nur großartig und macht wirklich Spaß (Suchtgefahr).
    Brillen sind sehr leicht und perfekt passend auch für brillenträger dank spezieller Clipbrille für die eigene Brille mit Stärke. Aber auch die normale 3D Brille passt super und ist leicht. Im 2D Modus ist er ein sehr leuchtstarker, super, farbgetreuer Bildschirm.
    Auch der Tridef Treiber erwies sich nach erstem Misstrauen als nettes, kleines Programm, über welches die Spiele dann gespielt werden.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LG Super 3D-Monitor D 2342P

3D-​Moni­tor mit Pola­ri­sa­ti­ons­tech­nik und 3D-​Kon­ver­ter

Auf der Cebit 2011 präsentiert LG Electronics derzeit einen 3D-Monitor, mit dem der Hersteller seinen angekündigten Schwenk von der Shutter-Technologie zur Polarisationstechnik in die Tat umsetzt. Der Super 3D-Monitor D2342P bietet, so der Hersteller, im 3D-Modus einen garantiert flimmerfreien und daher die Augen schonenden 3D-Modus und kann ferner 2D-Material mittels eines Konverters unmittelbar in Bilder mit einer räumlichen Tiefenwirkung versehen.

Während bei der Shuttertechnik für jeweils nur ein Auge ein Vollbild angezeigt wird, sind bei der Konkurrenztechnik die geraden/ungeraden Zeilen unterschiedlich polarisiert. Die Monitore müssen daher nicht eine Bildwiederholungsrate von 120 Hz besitzen, damit die entsprechende Shutterbrille zur Erzeugung des 3D-Effekts synchron zur Anzeige jeweils nur ein Vollbild freigibt. Es genügt eine schlichte Polfilterbrille, die gleich mehrere Vorteile hat: Sie ist leichter, benötigt keinen Strom und verursacht im 3D-Modus keinerlei Flimmern und damit Schwindelgefühle beim Betrachter. Außerdem bleibt das Bild im 3D-Modus wesentlich heller als bei der Shuttertechnik – dafür, und dies ist der größte Nachteil der Technik, halbiert sich die Auflösung.

Ein weiterer Vorteil der Polfiltertechnik liegt darin, dass keine spezielle Grafikkarte notwendig ist, damit 3D-Inhalte überhaupt angezeigt werden können. Der neue Monitor kann deshalb auch über HDMI PC-unabhängig direkt von einem externen Zuspieler angesprochen werden und 3D-Inhalte anzeigen – für viele Benutzer sicherlich ein unschätzbarer Vorzug. LG legt dem Monitor darüber hinaus die TriDef-3D-Software bei, die es ermöglicht, 2D-Fotos oder Filme in 3D zu konvertieren und vom Monitor „ohne Zeitverzögerung“ (LG) anzeigen zu lassen. Angesichts des gegenwärtig doch noch relativ schmalen 3D-Angebots sollte dies ebenfalls dazu beitragen, Käufer für den Monitor anzulocken.

Eine der extrem leichten Polfilterbrillen – sie wiegt mit Bügel 16 Gramm, in der bügellosen Version für Brillenträger sogar nur 8 Gramm – liegt dem 23-Zöller, der zudem mit einer Strom sparenden LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist, bei. Er wird ab März 2011 für rund 300 Euro lieferbar sein und ist damit ein attraktives Konkurrenzangebot zu den Shutter-Monitoren, auch weil die Kosten für eine Grafikkarte sowie eine Shutterbrille wegfallen. Außerdem ist damit zu rechnen, dass der Shutter-Monitor Flatron W2363D von LG Electronics (rund 270 Euro via Amazon) langsam aber sicher aus dem Sortiment des Herstellers verschwinden wird – denn noch im Sommer 2011 soll dem 23-Zöller ein 25-Zoll-Pendant, ebenfalls mit Polarisationstechnik, auf dem Fuß folgen.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu LG D2342P

3D-Monitor vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 23"
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Ausstattung
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: