LG 23ET83V 2 Tests

Befriedigend (2,7)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 23"
  • Dis­pla­yauf­lö­sung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
  • Panel­tech­no­lo­gie IPS
  • Mehr Daten zum Produkt

LG 23ET83V im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,69)

    Platz 5 von 6

    „... Wie auch der Dell-Monitor war das LG-Gerät beim Bildaufbau auf Zack – ideal fürs Videogucken. Ein Tribut an den etwas günstigeren Preis: Im 23ET83 ist kein USB-Verteiler eingebaut. Die Bildqualität ist ordentlich – der LG verpasste hier nur knapp eine ‚gute‘ Note. Allerdings ist er nicht besonders hell.“

    • Erschienen: 21.05.2013 | Ausgabe: 12/2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Abgesehen von der fehlenden Höhenverstellung ist der schicke 23-Zöller sehr gut verarbeitet. Monitore ohne Touch-Funktion und mit gleich guter Bildqualität bekommt man günstiger ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu LG 23ET83V

Kundenmeinungen (39) zu LG 23ET83V

3,7 Sterne

39 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
18 (46%)
4 Sterne
5 (13%)
3 Sterne
6 (15%)
2 Sterne
5 (13%)
1 Stern
5 (13%)

3,7 Sterne

39 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Objekte unter Win­dows 8 mit 10 Fin­gern bewe­gen

Touchscreen-Monitor 23ET83V von LG mit 10-Finger-GestensteuerungLaut Hersteller LG Electronics möchte der 23ET83V die „Touch-Erfahrung“ auf einem PC-Bildschirm „ganz neu definieren“. Denn der 23-Zoll-Monitor versteht sich nicht nur darauf, wie meist üblich, Steuerungsbefehle mit einem oder zwei Finger umsetzen zu können, sondern erkennt die Berührungen von bis zu zehn Fingern gleichzeitig. Der Monitor eignet sich damit bestens für den Einsatz mit dem Betriebssystem Windows 8 von Microsoft.

Touchscreen

Der Hersteller geht sogar soweit, den Monitor als „Revolution“ anzupreisen. Und auch wenn diese Behauptung etwas zu euphorisch oder selbstbewusst formuliert ist, lässt sich der Mehrwert des Monitors für Windows-8-Nutzer auf keinem Fall abstreiten. Ab sofort kann nämlich nicht nur ein Objekt aktiviert und verschoben werden. Die berührungsempfindliche 10-Punkt-Oberfläche ermöglicht es, gleich mehrere Objekte parallel zu verschieben, zu drehen oder zu zoomen. Diese Option ist nicht nur für die Arbeit am PC unter Windows 8 sehr praktisch, sondern macht bestimmt auch sehr viel Spaß – schließlich will das neue Betriebssystem von Microsoft die komfortable Bedienung, die über Smartphones und Tablet-PCs fast zur Gewohnheit geworden ist, auch für den Umgang mit einem normalen PC zum Arbeiten und Spielen zur gängigen Münze werden lassen.

Hohe Einblickwinkel und Farbtreue

Ein weiterer Bonus des Monitors ist das schnelle AH-IPS-Panel. Es stellt einen hohen Einblickwinkel zur Verfügung, sodass selbst von der Seite oder unten betrachtet sich kaum Verfälschungen in puncto Farbe, Kontrast und Helligkeit feststellen lassen. Unverständlich ist es allerdings, weswegen LG dem Monitor nicht einen flexiblen Standfuß spendiert hat. Denn zum einen müsste sich eigentlich ein Touchscreen so verstellen lassen, dass er nahezu horizontal auf dem Arbeitstisch liegt, andernfalls geht die intensive Nutzung per Finger früher oder später unangenehm in die Oberarme. Das IPS-Panel mit seinen sehr guten Einblickwinkeln würde dabei garantieren, dass auch in dieser Perspektive sich die Bildqualität nicht verschlechtern würde. Die AH-IPS-Bildschirmtechnologie ist ferner bekannt für ihre Farbtreue mit feinen Übergängen zwischen den einzelnen Farben. Dies bringt den Effekt mit sich, dass auf dem Bild mehr Details zu erkennen sind, zum Beispiel in großflächig in einer Farbe gehaltenen Bildbereichen, etwa auf Landschaftsbildern. Aber auch Hauttöne sehen auf einem IPS-Display „natürlicher“, realistischer aus.

Fazit

Die komplexe 10-Finger-Steuerung ist natürlich nicht umsonst zu haben, der 23-Zöller tanzt nicht nur in puncto Bedienkomfort, sondern leider auch in den Anschaffungskosten aus der Reihe. Wer sich den Luxus leisten will, muss nämlich aktuell bis zu 450 EUR (Amazon) hinblättern, die sich jedoch für Intensiv-Nutzer von Windows 8 trotz des relativ inflexiblen Standfußes mit Sicherheit lohnen werden.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu LG 23ET83V

Displayhelligkeit

250 cd/m²

Die unter­durch­schnitt­li­che Leucht­kraft erschwert das Erken­nen von Bild­schir­min­hal­ten in hel­len Umge­bun­gen.

Aktualität

Vor 9 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Moni­tore 3 Jahre am Markt.

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 23"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie IPSinfo
Touchscreen vorhanden
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionszeit 5 ms
Ausstattung
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
VGA vorhanden
Weitere Anschlüsse
USB-Hub vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 23ET83V-W

Weiterführende Informationen zum Thema LG 23ET-83V können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf