Leofoto Urban RF-284CT (mit XB-32) im Test

(Reisestativ)
  • Sehr gut 1,3
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Rei­se­sta­tiv, Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 166 cm
Packmaß: 46 cm
Gewicht: 1640 g
Traglast: 15 kg
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Leofoto Urban RF-284CT (mit XB-32)

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 8/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • 10 Produkte im Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (2,5)

    Stärken: bietet stabilen Stand; hochwertig verarbeitet; Stativkopf bietet Friktion; kleine Mittelsäule.
    Schwächen: an den Verschlüssen der Bwinwinkel kann man sich schnell mal die Finger einklemmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Leofoto Urban RF-284CT (mit XB-32)

  • Leofoto Stativ Urban RF-284CT + XB-32 Kugelkopf

    - Gesamtgewicht: 1. 272 g - maximale Tragkraft von Stativ und Kugelkopf beträgt jeweils 15 kg - Arbeitshöhe von 204 bis ,...

Einschätzung unserer Autoren

Urban RF-284CT (mit XB-32)

Äußerst stabiler Allrounder mit exzellenter Verarbeitung

Stärken

  1. sehr hohe Stabilität
  2. ausreichende Arbeitshöhe (141 cm) mit eingefahrener Mittelsäule
  3. tolle Verarbeitung

Schwächen

  1. keine Einbeinfunktion

Das Urban RF-284CT von Leofoto präsentiert sich mit dem Kugelkopf XB-32 als umfangreich ausgestatteter Allrounder, der auch auf Reisen eine schlanke Figur macht. Mit 1,5 Kilogramm fällt es nicht allzu schwer aus und das Packmaß darf mit 47 Zentimetern gerade noch als reisetauglich bezeichnet werden. Das Urban schultert laut Hersteller bis zu 15 Kilogramm, sodass Sie auch eine schwere DSLR mit großem Objektiv ohne Probleme anbringen können. In Sachen Stabilität erzielt das Stativ im Test der "CHIP FOTO VIDEO" hervorragende Werte, insbesondere mit eingefahrener Mittelsäule. Das Schöne ist, dass das Stativ in diesem Zustand bereits eine brauchbare Höhe von 141 Zentimetern bietet, mit ausgefahrener Mittelsäule sind es dann 167,5 Zentimeter. Auch die exzellente Verarbeitung wird im Test positiv hervorgehoben. Die gebotene Leistung schlägt sich allerdings im Preis nieder, der immerhin fast 300 Euro beträgt.

Datenblatt zu Leofoto Urban RF-284CT (mit XB-32)

Bauart
Typ
  • Dreibeinstativ
  • Reisestativ
Beinsegmente 4
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 166 cm
Minimale Arbeitshöhe 21 cm
Packmaß 46 cm
Gewicht 1640 g
Traglast 15 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Metallspikes vorhanden
Wasserwaage vorhanden
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion fehlt
Umdrehbare Mittelsäule fehlt
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Standhafte Gesellen

COLOR FOTO 3/2006 - Ohne Mittelsäule ist die Verwindung auch auf ein absolutes Minimum reduziert. Giottos GB 1140 Das GB 1140 soll das perfekte Reisestativ sein. Deshalb gibt Giottos dem Stativ auch eine Libelle und einen (leider kaum nutzbaren) Kompass mit. Kompakter und leichter geht es bei einer maximalen Auszugslänge von 1,41 m wirklich kaum. Drei Beinauszüge machen es möglich. …weiterlesen

Versteckte Kamera

FOTOTEST Nr. 6 (November/Dezember 2012) - Aufgrund des fehlenden Spiegels sollte man erwarten, dass keine Schwingungen auftreten. Aber weit gefehlt. Durch den mechanischen Verschluss kommen beachtliche Schwingungen zustande. Diese liegen bei 17,6 μm (siehe Abbildung 9), was etwa 4,7 Pixel bei einer 16 Megapixel-Micro-FourThirds-Kamera entspricht. Eine Verbesserung wird mit dem Reissack erreicht, der Schwingungshub zeigt nur noch 13,6 μm und somit eine Verbesserung um 23%. …weiterlesen

Volle Fahrt voraus!

FOTOTEST Nr. 4 (Juli/August 2012) - Zu grelles Licht oder die tief stehende Sonne blenden, Ihr Motiv muss die Augen zukneifen oder stark blinzeln. Achten Sie auf einen passenden und das Bild wenig störenden Hintergrund. BILDERSERIEN STATT EINZELFOTOS Sparen Sie nicht an der Zahl der Fotos, da gerade die ersten Fotos von einer Person oft noch sehr gestellt und unnatürlich wirken. Erst mit der Zeit wird aus der Pose dann langsam das natürliche Verhalten, erst dann entstehen die interessantesten Bilder. …weiterlesen

Gutes Licht für große Filme

videofilmen 3/2012 - An erster Stelle ist hier die Verarbeitungsqualität zu nennen. Unschlagbar sind die Leuchten von Nesys und FTL (»Mistral«), beides mittelständische Hersteller aus Bayern. Das merkt man auch an der Ausstattung: Neben Leuchten fürs Stativ gibt es auch Versionen, die im Studio unter die Decke gehängt werden können. Spezielle Getriebe an den Drehachsen ermöglichen es, die Leuchten mit Hilfe einer Teleskopstange komfortabel vom Boden aus einzustellen. Elektrisch lassen sie sich über DMX fernsteuern. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 03.07.2019.