• Gut 2,0
  • 1 Test
30 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Tilt & Shift-​Objek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Brennweite: 80mm
Mehr Daten zum Produkt

Lensbaby Edge 80 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „gut“

    „Für kreative Fotos ist ein Lensbaby sicher kein Muss, doch einmal eingesetzt macht es Spaß und eröffnet neue Möglichkeiten. So lässt sich beispielsweise der aktuell sehr angesagte Miniatureffekt mit dem Edge 80 sehr leicht umsetzen ... Möglich wird dies, da man mit Hilfe des neuen Lensbabys den Schärfebereich selektiv bestimmen kann. ... “

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Lensbaby Burnside 35 Objektiv für Micro FourThirds (62 mm Filtergewinde,

Kundenmeinungen (30) zu Lensbaby Edge 80

3,9 Sterne

30 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (47%)
4 Sterne
5 (17%)
3 Sterne
8 (27%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (10%)

3,9 Sterne

30 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Lensbabies Edge 80

Objek­tiv-​Ein­satz für fas­zi­nie­rende Schärfe-​Unschärfe-​Ein­stel­lun­gen

Mit dem Edge80 erweitert sich die Produktpalette von Lensbaby um eine Tilt-Optik mit 80 Millimetern Brennweite. Im Unterschied zu den Lensbabys mit einer Brennweite von 50 und 35 Millimetern ist das 80er ein Objektiv-Einsatz, der – wenn gewünscht - bis zum Rand wölbungsfrei und scharf abbildet.

Mit diversen Objektiv-Bodys von Lensbaby kombinierbar

Die Flatfieldoptik sorgt dafür, dass gerade Kanten auch gerade abgebildet werden. Da es sich aber lediglich um einen Objektiv-Einsatz handelt, ist die Optik nur in Lensbaby-Objektiven verwendbar. Die Lensbaby-Objektivbodys Composer Pro, Composer, Muse, Scout und Control Freak eignen sich hervorragend dafür und sorgen in Kombination mit dem Einsatz für unterschiedliche gestalterische Aufgaben und Effekte. So ermöglicht die Neigefunktionalität der Lensbaby-Bodys den Fokus- beziehungsweise Schärfebereich der Edge-80-Optik selektiv zu setzen. Die Lage des Schärfebereichs im Bild wird durch den Grad und die Richtung der Neigung festgelegt. Durch Drehen am Fokusring erfolgt schließlich die Feinabstimmung. Der hervorragend für Portraits geeignete Objektiv-Einsatz liefert beispielsweise verschwenkt einen Streifen gestochener Schärfe, der von zarter Unschärfe umgeben ist. Der Einsatz lässt sich aber auch wirkungsvoll dort einsetzen, wo man selektiver Schärfe benötigt, so zum Beispiel auch in der Foodfotografie oder bei Landschaftsaufnahmen, die miniaturisiert erscheinen sollen. Unverschwenkt kann das 80er wie ein Standard-Objektiv behandelt werden.

Blende aus 12 Lamellen

Die lichtstarke Optik ist aus fünf mehrfach beschichteten Glaselementen in fünf Gruppen aufgebaut. Der Objektiv-Einsatz verfügt über eine interne verstellbare, kreisrunde Blende mit 12 Lamellen, die manuell geöffnet und geschlossen werden kann. Der Blenden-Einstellring befindet sich vorn und ermöglicht die Einstellung zwischen der lichtstarken Blende F2,8 mit einer geringen Schärfentiefe bis zu der minimalen Blende F22 mit einem großen Schärfebereich. In der Normaleinstellung liegt die Naheinstellgrenze bei etwa einem Meter. Nutzt man allerdings das Makro, indem man das bewegliche Frontelement der Optik etwas herauszieht, ist die Naheinstellgrenze erst bei 43 Zentimetern erreicht. Die geeignete Belichtungszeit wiederum lässt sich manuell am Fotoapparat einstellen oder wird im Zeitautomatik-Modus berechnet.

Fazit

Auf der Homepage von Lensbaby kann man mittels eines Simulators sehr gut nachvollziehen, welche fantastische Wirkung der Objektiv-Einsatz fabriziert. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 399 EUR, allerdings kann man mit etwas Glück das Lansbaby auch schon für 265 EUR (Amazon erwerben.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lensbaby Edge 80

Stammdaten
Objektivtyp Tilt & Shift-Objektiv
Bauart Festbrennweite
Max. Sensorformat Digitalkamera
Optik
Brennweite 80mm
Maximale Blende 2,8
Minimale Blende 22
Naheinstellgrenze 43 cm
Ausstattung
Erhältliche Farben Schwarz

Weiterführende Informationen zum Thema Lensbabies Edge 80 können Sie direkt beim Hersteller unter lensbaby.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kreative Optik

DigitalPHOTO 11/2013 - Ganz ohne Photoshopbearbeitung werden die Fahrzeuge im Handumdrehen so abgelichtet, dass sie wie kleine Spielzeugautos wirken. Möglich wird dies, da man mit Hilfe des neuen Lensbabys den Schärfebereich selektiv bestimmen kann. Für den Einsatz muss der Edge 80-Linseneinsatz in ein Lensbaby Composer (ca. 200 Euro) montiert werden. Dies geht recht schnell von der Hand. In der Edge 80 Optik befinden sich 12 Blendenlamellen, die eine manuell einstellbare Blende zwischen f/2,8 und f/22 ermöglichen. …weiterlesen