ThinkPad X121e Produktbild
Gut (1,9)
8 Tests
ohne Note
18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 11,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von ThinkPad X121e

  • ThinkPad X121e (NWS5QGE) ThinkPad X121e (NWS5QGE)
  • ThinkPad X121e (NWS62GE) ThinkPad X121e (NWS62GE)
  • ThinkPad X121e (NWN6UGE) ThinkPad X121e (NWN6UGE)
  • ThinkPad X121e-204562U ThinkPad X121e-204562U
  • Mehr...

Lenovo ThinkPad X121e im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ThinkPad X121e (NWS5QGE)

    „Hat man die Installation gemeistert, überzeugt das ThinkPad als kompakter Begleiter mit langer Laufzeit. Bis dahin ist der Weg aber stolprig - wobei man ihn ja üblicherweise nur einmal geht ...“

  • Note:1,88

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: ThinkPad X121e (NWS5QGE)

    „Am neuen Thinkpad gibt es nur wenig zu kritisieren. Akkulaufzeit und Performance sind völlig ausreichend und für die verlangten 370 Euro können Sie mit dem Gerät nur wenig falsch machen.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: ThinkPad X121e (NWS62GE)

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    Getestet wurde: ThinkPad X121e (NWS5QGE)

    „... Mit realistischen Akkulaufzeiten von über 7 Stunden und einem Gewicht von 1,54 kg findet man hier einen soliden Begleiter der lange durchhält und dennoch nicht zu dick aufträgt. Insgesamt bekommt man beim Einsteiger-ThinkPad zum aktuellen Preis von unter 400,- Euro viel Leistung, Ausstattung, Laufzeit und Aufrüstmöglichkeiten geboten, die in dieser Kombination und Preisklasse einzigartig sind.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    Getestet wurde: ThinkPad X121e (NWS5QGE)

    „Das Lenovo ThinkPad X121e kann zwar nicht ganz die Gehäusequalitäten der X-Klasse bestätigen, erreicht aber dennoch ein durchaus konkurrenzfähiges Niveau, das sich auch mit vielen Subnotebooks messen kann. Die Schnittstellenausstattung bietet ein gutes Spektrum, deren Positionierung ist jedoch teils ungünstig und kann daher zu Beeinträchtigungen führen. Ebenfalls unschön ist die relativ hohe Geräuschentwicklung bei wenig Last, die aber für eine sehr kühle Oberfläche sorgt. ...“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: ThinkPad X121e (NWS5QGE)

    „Wer einen energieeffizienten, leisen und hochwertigen 11-Zoller mit passabler Leistung für Office- und Internet-Anwendungen für weniger als 400 Euro möchte, ist mit der AMD-Version des X121e bestens aufgehoben. Im Gegensatz zum teureren Intel-Modell, das notebooksjournal.de vor kurzem testete (NWN6UGE), besitzt unser aktuelles Testmodell nicht nur das etwas bessere Display und die schnellere Festplatte, sondern auch eine bessere Grafik-Einheit. ...“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (85%)

    Getestet wurde: ThinkPad X121e-204562U

    „Das Lenovo ThinkPad X121e Subnotebook alias Netbook bringt, was das X120e vermissen ließ: einen helleren Bildschirm, ein überholtes Design, Verbesserungen an der Tastatur und einen kleineren 6-Zellen Akku mit einer guten Akkulaufzeit. Obwohl der klassische ThinkPad Look beibehalten wird, ist das neue Gehäuse viel ansprechender. Zudem übertrifft, die, dank Sandy Bridge Chipset, höhere CPU Leistung die Fusion APU des X120e bei weitem. ...“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: ThinkPad X121e (NWN6UGE)

    „Das Gesamtbild des Lenovo Thinkpad X121e (NWN6UGE) kann alles in allem überzeugen. Die Leistung des Intel Core i3 ist gut bis sehr gut. Die Verarbeitung lässt bis auf kleine Ungereimtheiten nichts zu wünschen übrig. Speziell die Akkulaufzeiten sind sehr lang und auch das Gewicht kann gefallen. Die solide Tastatur und der Trackpoint ermöglichen ein effizientes Arbeiten. Hinzu kommt ein flaches Chassis mit einem schlichten und ansprechenden Design. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Lenovo ThinkPad X121e

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • LENOVO Legion 5 Pro, Gaming Notebook mit 16 Zoll Display, AMD Ryzen™ Prozessor,

Kundenmeinungen (18) zu Lenovo ThinkPad X121e

2,8 Sterne

18 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
4 (22%)
4 Sterne
4 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
4 (22%)
1 Stern
6 (33%)

3,0 Sterne

15 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von Paulian

    Gutes Notebook für unterwegs

    • Vorteile: geringes Gewicht, bei stromsparender Einstellung bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit
    • Geeignet für: Business
    • Ich bin: Manager
    Sehr mobil, aber kein Allrounder fürs Büro, da er dazu ein zu kleines Display hat und Lenovo keine Dockingstation dazu liefert.

    Performance für Büroanwendung ausreichend
    Antworten
  • von bröp

    Stabilität - sehr schlecht, Support - miserabel

    • Vorteile: gute Abmaße, geringes Gewicht, geringe Lüfterlautstärke
    • Nachteile: bei DVB-T-Betrieb wird es sehr warm
    • Geeignet für: zu Hause, Privatgebrauch
    • Ich bin: Schüler/Studenten
    schon nach 6 Monaten war mein linkes Scharnier gebrochen. Für Lenovo war das allerdings kein Garantiegrund, da Scharniere grundsätzlich nicht ausgetauscht werden.
    Außerdem an Touchpad und Handablagefläche schlecht verarbeitet, Abdeckung wackelt.
    Der Lenovo Support antwortet zwar auf E-mails, hilft aber nicht weiter und liefert Standardantworten. Bei genauerem Nachfragen kommen nur die selben Antworten. Der Telefon-Support ruft leider nicht zurück, sondern schickt lieber nach zwei Tagen eine E-mail, man hätte den Kunden nicht erreicht und die Beschwerdemeldung werde in zwei Tagen gelöscht, falls man sich innerhalb von zwei Tagen nicht noch einmal meldet.
    Antworten
  • von nonuefi

    Lenovo X121e uefi BIOS unbrauchbar

    • Nachteile: UEFI BIOS
    • Geeignet für: Wintel only, UEFI-Schrott
    • Ich bin: Profi
    Hallo,
    ich habe mir Mitte 2012 ein X121e mit Intel-CPU gekauft und in der Annahme das ich mit dem Notebook was anfangen koennte, auch gleich 16G Ram eingesetzt.
    Aber leider, es hat ein UEFI-BIOS und da bootet nurt Wintel drauf und zumindest ich kann mit dem Wintel-Krams ncihts anfangen. Seitdem liegt das neue tolle X121e nutzlos in der Ecke. Immer wenn dann mal ein neues Lenovo-UEFI-BIOS da ist, upgrade ich das BIOS und schaue ob das Ding jetzt bootet. Nichts, UEFI ist der letzte Dreck. Habe mir jetzt ein MacBook gekauft, das geht wenigstens. NIE mehr Nonovo, aeh pardon Lenovo.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mobi­li­tät in der X-​Klasse

Als Nachfolger des X100e soll das neue Subnotebook bessere Mobiltätsmerkmale besitzen und auch in der Rechenleistung überzeugen. Lenovo ist dies gelungen, da Akkulaufzeiten im WLAN-Betrieb von über sieben Stunden und im Volllast-Betrieb von dreieinhalb Stunden als hohe Mobilität angesehen werden kann.

Die X-Klasse der ThinkPads von Lenovo ist mit 11,6 Zoll Display-Diagonale sehr handlich und wiegt mit Akku rund 1,5 Kilogramm. Die Optik ist typisch für ein ThinkPad und man erkennt sofort die Verwandtschaft zu den großen Modellen. Da gibt es keine Design-Spielereien und die Verarbeitung ist von gewohnt guter Qualität. Vorteilhaft ist die Hardware-Wartung geworden, da man dafür die Tastatur und Handauflage nicht mehr entfernen muss, um an RAM-Module heranzukommen. Die Tastatur ist auch für Vielschreiber gut nutzbar und lediglich das Touchpad reagiert nicht korrekt auf das Antippen des Feldes – die Nutzung eines anderen Synaptic-Treibers würde hier Sinn machen. Mit der Zahl der Anschlüsse kann man auskommen, jedoch sucht man vergebens nach schnellen Schnittstellen und muss mit USB 2.0 auskommen. Dank des integrierten Radeon HD 6310 Grafik-Chips kann man eine HDMI-Schnittstelle benutzen um digitale Bilder auf einen großen Monitor zu übertragen. Die relativ hohe Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten auf dem entspiegelten 11,6-Zoll-Display wird dem einen oder anderen User schon zu fein sein und die Lesbarkeit beeinträchtigen. Das Panel ist gut mit LEDs ausgeleuchtet und kommt auf einen durchschnittlichen Helligkeitswert von rund 190 cd/m², was ein Arbeiten im Außenbereich durchaus möglich macht.

Auf der Performance-Seite kann eine sparsame AMD E-350 APU mit zwei Prozessorkernen, dem bereits genannten Radeon Grafik-Chip und einem Speicher-Controller bei einem Arbeitstakt von 1,6 GHz überzeugen. Insgesamt 4 GByte Arbeitsspeicher vom Typ PC3-10600 ermöglichen ein flüssiges Arbeiten in der Windows Premium Home Umgebung die als 64-Bit-Variante installiert ist. Als Massenspeicher findet man eine 320 GByte Festplatte mit schnellen 7.200 Umdrehungen vor. Die Festplatte ist voll auf Performance getrimmt und verbraucht doch relativ wenig Strom, was die eingangs genannten Akkulaufzeiten belegen. Im Lastbetrieb bleibt das Subnotebook relativ kühl, sodass die Platzierung auf den Oberschenkeln nicht als unangenehm empfunden wird. Als Folge der niedrigen Temperaturen muss der Lüfter nicht so hoch drehen und das ThinkPad bleibt sehr leise. Mit knapp 400 Euro (bei amazon) stellt es keine Konkurrenz für die deutlich günstigeren Netbooks dar.

von Christian

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Lenovo ThinkPad X121e

Ausstattung Trackpoint
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 11,6"
Displaytyp Matt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz integrated
Konnektivität
Anschlüsse 3x USB 2.0, 1x VGA, 1x HDMI, 1x Audio In/Out
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ThinkPad X121e können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: