Gut (2,2)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: All-​in-​One
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i3-​550
Gra­fik­chip­satz: Intel GMA HD
Mehr Daten zum Produkt

Lenovo ThinkCentre M90z (VEEB9GE) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,19)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 3 von 8

    „Beim Lenovo ‚IBM Thinkcentre M90z‘ können Sie DVD-Brenner, Festplatte und Arbeitsspeicher einfach austauschen, indem Sie die Gehäuse-Rückseite öffnen. Für Büro-Software wie Word ist der Bildschirm-PC bestens gerüstet. Dazu kommen eine sehr geringe Geräuschentwicklung und ein sehr niedriger Stromverbrauch. Mangels einer eigenen Grafikkarte ist der Lenovo für moderne 3D-Spiele jedoch völlig ungeeignet.“

Testalarm zu Lenovo ThinkCentre M90z (VEEB9GE)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Lenovo IdeaCentre G5 14IMB05 90N9008TGE - Intel i5-10400F, 16GB RAM, 512GB SSD,

Passende Bestenlisten: PC-Systeme

Datenblatt zu Lenovo ThinkCentre M90z (VEEB9GE)

Abmessungen (B x T x H) 560 x 109 x 443 mm
Betriebssystem Windows 7 Professional (64 Bit)
Schnittstellen Front 2 x USB 2.0
Schnittstellen Rückseite 1 x Ethernet, 4 x USB 2.0, Audio In/Out, 1 x Displayport, 1 x VGA
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Festplattenkapazität 500 GB
Festplatte(n) 500 GB SATA 3.0Gb/s, 3.5", 7200 rpm
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i3-550
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 3,2 GHz
Grafikchipsatz Intel GMA HD
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ThinkCentre M90 z (VEEB9GE) können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Software goes Apps

PC NEWS - Der eine oder andere wird es vielleicht noch in seinem Keller stehen haben, ein metallisches und zugleich schweres Ungetüm. Meist mechanisch oder auch elektromechanisch. Es fraß gerne viel Papier und Tinte und ließ dem Benutzer graue Haare wachsen, wenn durch einen einzigen Tippfehler der gesamte Vorgang wiederholt werden musste. Genau, es handelt sich um die Schreibmaschine. Doch wer hätte damals gedacht, dass wir heute unseren gesamten Dokumentenverkehr elektronisch abhandeln. Denn in unserer Zeit reicht dafür ein Office Suite vollkommen aus. Genauso wie ein Bildbearbeitungsprogramm, ist sie auf fast jedem Rechner vorhanden, denn ohne, wäre wohl so mancher PC nutzlos. Doch wie entwickelte sich die Software generell im Laufe der Geschichte? Und wo stehen wir jetzt? Dies wollen wir anhand der Textverarbeitung näher bringen. …weiterlesen