LaCie 2Big NAS 3 Tests

Befriedigend (2,7)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • NAS mit Fest­platte(n) Ja  vorhanden
  • Spei­cher­platz 6144 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Variante von 2Big NAS

  • 2Big NAS (6 TB)

    2Big NAS (6 TB)

LaCie 2Big NAS im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,67)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 6 von 6

    „Pro: übersichtliches Webinterface; niedriger Stromverbrauch; niedrige Temperaturentwicklung; schönes Design mit Alu-Gehäuse.
    Contra: hörbar unter Last.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Schneller und gut verarbeiteter Netzwerkspeicher mit vielen Backup-Möglichkeiten.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test
    Getestet wurde: 2Big NAS (6 TB)

    Einrichtung: „gut“;
    Performance: „gut“;
    Funktionen: „gut“;
    Erweiterbarkeit: „schlecht“.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu LaCie 2Big NAS

Kundenmeinungen (4) zu LaCie 2Big NAS

3,6 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

3,6 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Auch ohne Fest­plat­ten erhält­lich

Beim Hersteller kann man aus einer Vielzahl an NAS-Angeboten wählen, die eine hohe Kompatibilität und Zuverlässigkeit bieten. Als einer der ersten NAS-Hersteller war für die Apple-Nutzer LaCie die beste Wahl, da auch Thundbolt-Modelle zur Auswahl stehen. So kann der interessierte Käufer das 2Big NAS mit zwei 3 TByte Festplatten ordern (bei amazon rund 580 EUR), aber auch ohne, um eine eigene Bestückung vorzunehmen.

Im Inneren werkelt ein 2.000 MHz schneller ARM-Prozessor im Zusammenspiel mit 256 Mbyte Arbeitsspeicher, um die angeforderten Aufgaben so schnell wie möglich zu erledigen. Als Dateisystem wird das sehr schnelle Ext4 genutzt, das Linux-Kennern wohl bekannt ist – somit steht auch einer Nutzung mit Windows ab XP aufwärts und Mac OS X ab Version 10.5 aufwärts nichts mehr im Weg. Die kabelgebundene Anbindung kann über eine Gigabit Ethernet-Schnittstelle erfolgen, die den Zugang über verschiedene Netzwerkprotokolle ermöglicht. Nutz man das NAS als Dateiserver stehen SMB, AFP, FTP, SFTP und NFS zur Verfügung. Der Internetzugriff erfolgt über http und HTTPS – weitere Nutzungsmöglichkeiten werden mit NTP, iSCSI, DHCP, Apple Bonjour, Apipa und BitTorrent geboten. An der Gigabit Ethernet-Schnittstelle sind maximale Transferraten beim Lesen um 100 Mbyte/s und beim Schreiben um 55 Mbyte/s möglich. Bei der Festplattenkonfiguration ist es dem Nutzer freigestellt, ob man RAID1 (Spiegelung) oder RAID0 (Performance-Splittung) anwählt. Als realistische Durchschnittwerte für die beiden RAID-Modi haben die Kollegen von techwarelabs.com folgende Benchmarks festmachen können. Im RAID1 konnten Lesewerte mit 54 MByte/s und Schreibvorgänge mit 45 MByte/s gemessen werden – beim RAID0 waren es dann 71 MByte/s sowie 51 MByte/s. Das ergibt ein zufriedenstellendes Ergebnis für die Netzwerknutzung. Das 2Big NAS lässt durch einen USB 2.0- und einen eSATA-Port erweitern. So lassen sich eine Festplatte und ein Drucker hinzufügen.

Backups können in gewohnter Weise mit Time Machine und Windows 7 Backup durchgeführt werden und bieten dem Nutzer die gewohnte Sicherheit. Mit dem hier vorgestellten NAS macht man einen guten Kauf, auch wenn das Produkt etwas teurer ist, als manches Konkurrenz-NAS.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu LaCie 2Big NAS

Speicher
Laufwerksschächte 2
Typ
NAS mit Festplatte(n) vorhanden
Hardware
Prozessortyp ARM
Prozessorgeschwindigkeit 2 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA fehlt
M.2 fehlt
Extern
LAN fehlt
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA vorhanden
USB 2.0 vorhanden
USB 3.0 fehlt
USB-C fehlt
Weitere Daten
DisplayPort fehlt
FireWire 800 fehlt
PCIe fehlt
S/PDIF fehlt
USB fehlt
VGA fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf