L'art du son - Professional Audio Transcription Reference 3 Tests

(Plattenspieler)

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Betriebsart: Manu­ell
Antrieb: Rei­brad
Typ: High-​End-​Plat­ten­spie­ler
78 U/min: Ja
Mehr Daten zum Produkt

L'art du son - Professional Audio Transcription Reference im Test der Fachmagazine

    • Audio & Flatscreen Journal

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (4 von 7 Sternen)

    Preis/Leistung: 4 von 7 Sternen

    „Wenn Vinyl Kultur ist, dann ist dieser Plattenspieler ‚Hoch-Kultur‘. Der unglaublich sorgfältig umgesetzte Reibrad-Antrieb verhilft dem ‚Reference‘ zu einer Performance der Extraklasse. Besser wird man eine Schallplatte nicht wiedergeben können.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Seiten: 4

    Klangurteil: 135 Punkte

    Preis/Leistung: „high-endig“, „Empfehlung: Bester Analogklang“

    „Plus: Gigantische Dynamik, völlige Transparenz, packendes Tempo.
    Minus: leider teuer.“  Mehr Details

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Was für eine Energie, was für eine Urgewalt, wenn der Transcription Reference beispielsweise Auszüge aus der Bebelaar-LP ins Studio schleuderte. Wie intim er sich gab, wenn Interpreten auf der Sound-Check-LP ins Mikrofon hauchten, wie lebendig er Instrumente und ihre Interpreten wiedergab. ...“  Mehr Details

Datenblatt zu L'art du son - Professional Audio Transcription Reference

33 1/3 U/min vorhanden
45 U/min vorhanden
Tonarm Origin Live Entreprise + Tonabnehmer Lyra Atlas
Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Reibrad
Typ High-End-Plattenspieler
Eigenschaften
78 U/min vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen (B x H x T) 600 x 300 x 450
Gewicht 50 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Was klingt richtiger?

Audio & Flatscreen Journal 6/2016 - Natürlich, da haben viele High Ender ihre feste, oft unerschütterliche, mitunter missionarisch vertretene Meinung. Beim Test im Radio bildeten aber keine Prediger oder Gurus die Jury, sondern Profis. Leute, die genau wissen, wie etwas zu klingen hat - weil sie diesen Klang exakt bestimmt hatten. Wenn diese Professionals auf High Ender treffen, ist oft Streit programmiert, da der eine den anderen schlicht nicht versteht oder verstehen will. …weiterlesen