KTM KTM-07 1 Test

Befriedigend (3,0)
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

KTM KTM-07 im Test der Fachmagazine

  • 3 von 5 Sternen

    Platz 7 von 9

    „Der KTM-Tacho überzeugt mit allen wichtigen Funktionen sowie großem, prima ablesbarem Display. Auch die logische Bedienung sowie das einfache Setup gefallen. Die Montage gestaltete sich im Test allerdings schwierig: Das Plastikgewinde des Speichenmagneten war unsauber geschnitten, am Sender riss das Anti-Rutsch-Gummi aus.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu KTM KTM-07

Weiterführende Informationen zum Thema KTM KTM07 können Sie direkt beim Hersteller unter ktm-bikes.at finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Weniger ist mehr

ALPIN - Ein Navi am Bike nutzt bei einer Tagestour wenig, wenn der Akku nach einigen Stunden leer ist. Doch es gibt Alternativen, die eine ganze Saison durchhalten und (fast) genauso viel können.Die Zeitschrift Alpin (10/2013) beschäftigt sich auf drei Seiten mit dem Thema Fahrradcomputer und stellt sechs Premium-Modelle vor. Diese sollen aufgrund ihrer wesentlich höheren Akkuleistung im Vergleich zu Navis oder Smartphones besser für lange Tagestouren geeignet sein. …weiterlesen

Garmin Edge 1030

RoadBIKE - Die Gerätegröße bleibt nahezu unverändert. Allerdings kann ungünstiger Lichteinfall die Ablesbarkeit etwas einschränken - ein generelles Problem hochglänzender Touchscreen-Bildschirme. Wie bei allen Garmin-Geräten lassen sich mehrere Profile anlegen; die Display-Anzeigen können nach den eigenen Vorlieben angepasst werden. Bis zu zehn Datenfelder pro Seite sind möglich, dank des großen Displays sind alle dennoch gut ablesbar. …weiterlesen

Rauf aufs Rad!

SFT-Magazin - Die Anbringung des Polar M450 funktioniert kinder leicht. Mithilfe einer Vierteldrehungs-Halterung wird der kleine Radcomputer recht fix am Drahtesel mon tiert. Dank der FlowSync-App lassen sich die gefah renen Touren drahtlos zur Online-Plattform Flow übertragen, ohne den M450 mit dem PC verbin den zu müssen. Sofern Smartphone und Smart-Tacho miteinander gekoppelt sind, geschieht dies am Ende einer Fahrt sogar automatisch. …weiterlesen

Klein gemacht

RoadBIKE - Der Akku zeigte sich recht ausdauernd, im Stromsparmodus soll er bis zu 15 Stunden durchhalten, mehr als 10 waren es im Test immer. Wie bei modernen Radcomputern üblich, lässt sich der 820er mit unterschiedlichsten Sensoren koppeln, die sich auf Kommunikation nach Ant+Protokoll verstehen - etwa für Tritt-/Herzfrequenz, Geschwindigkeit oder Leistung. Garmin bietet das Gerät auch im Bundle mit HF-Gurt, Trittfrequenz-/ Speed-Sensor für 499 Euro an. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf