Kodak Easyshare M340 1 Test

(Digitalkamera mit Gesichtserkennung)
  • Gut 2,1
  • 1 Test
2 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Kodak Easyshare M340 im Test der Fachmagazine

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 5 von 16

    „gut“ (85,2%)

    „Pro: Dünne, kleine Kamera, großes farbintensives Display, hohe Schärfe, Kontrast und Farbsättigung.
    Contra: Kennzeichnung der Knöpfe verwirrend, Akkuentnahme stockend, Deckel macht unstabilen Eindruck, beiliegende Bedienungsanleitung nicht ausreichend ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Kodak AZ652 (20MP)

    Kodak Astro Zoom AZ652Eigenschaften: - 65x optischer Zoom - 24 mm Weitwinkel - 52 mm Objektivfilter kompatibel - ,...

  • Olympus TOUGH TG-6 Unterwasserkamera schwarz

    • 12 Megapixel (1 / 2. 3" CMOS Sensor) , ISO 100 - 12. 800 • 4 - fach optischer Zoom, 25 - 100 mm, f / 2, 0 - 4, ,...

Kundenmeinungen (2) zu Kodak Easyshare M340

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Easyshare M340

Kaum bessere Bildqualität als M320

Im Test zeigte die Kodak Easyshare M340, dass sie eine ebenso gute Bildqualität wie das Schwestermodell Easyshare M320 bietet. Die M320 ist dabei eine besonders preiswerte Kamera und kostet noch unter 100 Euro bei Amazon. Die Testredakteure der Internetseite pcworld.idg.com.au verglichen die beiden Modelle und konnten höchstens eine etwas bessere Farbwiedergabe der M340 gegenüber der 320 feststellen. Dies sei jedoch tatsächlich nur im direkten Vergleich wahrnehmbar, lautet ihre Einschätzung. Auch Artefakte produzierte die M320 ein ganz klein wenig mehr als die 340 – dies dürften jedoch ebenfalls nur Fotografen bemerken, die sich die Bilder mit der Lupe anschauen.

Gleiches Bildrauschen – bessere Bedienung

Die Kodak Easyshare M340 und die Easyshare M320 produzierten beide etwa gleich starkes Bildrauschen. Deutlich wahrnehmbar war es ab einer Empfindlichkeit von ISO 800. Verbesserungen zeigte die M340 bei der Bedienbarkeit. Das Menü wurde besser strukturiert und lässt sich offensichtlich sehr intuitiv bedienen. Auch das Moduswahlrad ist gegenüber der M320 deutlich aufgebessert worden, während dasjenige der M320 als ''furchtbar'' von den Testredakteuren bezeichnet wird.

Für die Bildqualität gesprochen, bringt das Mehr an Pixeln der Kodak Easyshare M340 anscheinend keinen Vorteil gegenüber der M320. Lediglich die angenehme Bedienung spricht für das etwas teurere Modell.

Easyshare M340

10,2-Megapixel-Fotos und kleine Videos

Die kompakte Digitalkamera Easyshare M340 von Kodak löst Bilder in 10,2 Megapixel auf und kann auch kleine Videoclips erstellen. Sie werden in VGA-Auflösung von 640 x 480 Pixeln aufgenommen und mit einer Rate von 24 Bildern pro Sekunde auf Speicherkarte (SD, SDHC) oder den internen Speicher (16 MB) abgelegt. Die in drei Farben erhältliche M340 (Schwarz, Silber, Rot) verfügt über ein Objektiv mit 3fachem optischen Zoom. Die Brennweiten des Objektivs liegen im typischen Bereich für diese Kameraklasse zwischen 35 und 105 Millimetern. Auf der Rückseite der Kamera befindet sich ein 2,7 Zoll großer Monitor. Er dreht das Bild automatisch in das Hochkantformat, wenn die Kamera hochkant gehalten wird.

Smart Capture übernimmt die Arbeit

Die Kodak Easyshare M340 ist eine Automatikkamera, die über den ''intelligenten Aufnahmemodus'' Smart Capture verfügt. Mit Smart Capture bewältigt die M340 die fotografische ''Arbeit'' selbstständig. Sie ''erkennt'' das Motiv und stellt selbst das richtige Programm ein. Dann nimmt sie die Einstellung von Belichtung, Fokus und ISO-Wert selbst vor. Die ''intelligente Bildverarbeitung'' reduziert zudem selbstständig das Bildrauschen und versucht, dunkle Stellen im Bild aufzuhellen. Auch eine Gesichtserkennung ist in die Software der M340 integriert worden, die Fokus und Belichtung in Porträtaufnahmen optimiert.

Rauschunterdrückung und Videoaufnahme mit Nachteilen

Die Kodak Easyshare M340 verfügt nicht über eine manuell einstellbare Belichtung. Der Besitzer muss sich also ganz auf die automatischen Programme verlassen können. Wer die ''intelligente Bildverarbeitung'' nutzt, muss jedoch damit rechnen, dass durch die Minimierung von Bildrauschen die Auflösung abnimmt, da Rauschunterdrückung auch die sehr feinen Details in einer Aufnahme erfasst und eliminiert. Außerdem bleibt zu beachten, dass die Bildrate der Videoaufnahmen etwas niedriger als üblich ist: So können keine besonders schnellen Bewegungen ruckelfrei und fließend aufgenommen werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kodak Easyshare M340

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features YouTube-fähig
Interner Speicher 16 MB
Sensor
Auflösung 10,2 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100, 200, 400, 800, 1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 35mm-105mm
Optischer Zoom 3x
Digitaler Zoom 5x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ Ohne
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate Exif-JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 115 g

Weiterführende Informationen zum Thema Kodak Easyshare M340 können Sie direkt beim Hersteller unter kodak.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Kodak Easyshare M380Nikon Coolpix P-90Nikon Coolpix S230Nikon Coolpix S220Nikon Coolpix S620Nikon Coolpix S630AgfaPhoto OPTIMA 1438mAgfaPhoto OPTIMA 1338mTAgfaPhoto OPTIMA 8328mNikon Coolpix L100