• Gut 2,2
  • 1 Test
  • 23 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (2,2)
23 Meinungen
Typ: Ein­bau-​Kli­ma­an­lage
Bauart: Multi-​Split­ge­räte
Kühlleistung (max.): 2,6 kW
Energieeffizienzklasse (Kühlen): A+
Entfeuchtungsfunktion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Klarstein Windwaker B 9 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2016
    • Details zum Test

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

Kundenmeinungen (23) zu Klarstein Windwaker B 9

3,8 Sterne

23 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
17 (74%)
4 Sterne
3 (13%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (13%)

3,8 Sterne

23 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Klarstein Windwaker B9

Starke Kühlleistung, sparsamer Betrieb – aber Installation relativ kompliziert

Stärken

  1. 3-in-1-Funktion: Kühlen, Heizen, Entfeuchten
  2. starke Kühlleistung
  3. komfortable Bedienung
  4. Timer-, Schlaf- und Automatikmodus

Schwächen

  1. Installation nur durch Fachbetrieb

Benötige ich für die Montage einen Fachmann oder kann ich sie mir selbst zutrauen?

Bei der Windwaker B9 hat man es mit einem fest eingebauten, sogenannten Split-Gerät zu tun, das aus zwei verbundenen Komponenten besteht – eine wird im Freien, die andere im Raum montiert. Die Installation übernehmen Klima- oder Heizungstechniker, Hobby-Heimwerker sollten Abstand von der Selbstmontage nehmen. Trockenbauwände etwa sind gänzlich ungeeignet, und für das Legen der Ausgangsleitung für Flüssigkeiten benötigt man Spezialwerkzeug, das in einem durchschnittlichen Haushalt höchstwahrscheinlich nicht verfügbar ist. Über die Anschlüsse wird das Außengerät mit dem Gegenstück für den Innenraum verbunden, dabei sind einige Vorschriften zu beachten. Grundsätzlich ist die Nähe zu Gasen, Schweißgeräten oder medizinischen Apparaturen zu meiden – auch warnt man im Test vor dem Aufstellen in der Nähe von Leuchtstoffröhren oder Wärmequellen. Für Versierte stellt Klarstein auf seiner Produktwebseite eine gut bebilderte Montageanleitung bereit. Achtung: Wer zur Miete wohnt, muss sich den Durchbruch durch die Wand erst vom Vermieter genehmigen lassen.

Kann ich das Gerät auch in größeren Räume einsetzen?

Die Split-Klimaanlage visiert Räume mittlerer Größe als Zielumgebung an. Normalerweise hängen Kühl- bzw. Heizleistung, Kühllast und Raumgröße physikalisch so zusammen, dass jede Abweichung von der empfohlenen Raumgröße auch die Effizienz des Klimageräts beeinflusst. Den Informationen der Käufer zufolge reicht die Kühlleistung des Klarstein von 2,6 KW aber aus, um die Kühllast eines 50-qm-Raums zu bewältigen – allerdings langsamer und abhängig von der Deckenhöhe. Wer einen Altbau mit Deckenhöhen von etwa 3,40 m bewohnt, sollte eher in Kubikmetern rechnen; zusätzlich bestimmt die bauliche Gestaltung und Einrichtung, wie effektiv die Windwaker B 9 einen Raum herunterkühlt. „Kontraproduktiv zur Klimatisierung“ (lite-magazine.de) wirken schlecht isolierte Fenster und Türen; mittelgroße Räume vermag sie aber innerhalb weniger Minuten auf angenehme Temperatur zu bringen.

Ist das eine sparsame Klimaanlage?

Ja, aus zwei Gründen: Anders als ein fahrbares Monoblock-Klimagerät, erzeugt das Slit-Modell keinen Unterdruck – die Luft im Raum wird ja nicht entfernt, sondern nur gekühlt. Weil also keine warme Außenluft zurückströmt, muss auch nicht permanent neu heruntergekühlt werden. Dies und die Möglichkeit, das Raumklima per Automatikmodus abhängig von der Umgebungstemperatur und in einem vernünftigen Maß komplett eigenständig steuern zu lassen, wirken sich positiv auf den Stromverbrauch aus. Zum anderen arbeitet das Wärmetauscher-System laut Datenblatt so sparsam, dass es sich die gute Energieeffizienzklasse A+ verdient. Durchschnittlich 163 kWh benötigt das Klimagerät im Jahr – mit Blick auf die Konkurrenz etwa von Panasonic, Comfee oder TCL ein guter Wert. Abschließendes Fazit des lite-magazine.de: "Oberklasse".

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Klarstein Windwaker B 9

Technische Informationen
Typ Einbau-Klimaanlage
Bauart Multi-Splitgeräteinfo
Kühlprinzip Kompressor
Entfeuchtungsleistung (max.) 19,2 l/Tag
Geräuschpegel (max.)
Innengerät (Split) / Monoblockgerät 55 dB(A)
Außengerät (Split) 62 dB(A)
Kühlen & Heizen
Kühlleistung (max.) 2,6 kW
Kühlleistung (max.) 9000 BTU/h
Heizleistung (max.) 2,9 kW
Energieeffizienzklasse (Kühlen) A+
Energieeffizienzklasse (Heizen) A++
Luftumwälzung (max.) 600 m³/h
Funktionen & Ausstattung
Befeuchtungsfunktion fehlt
Entfeuchtungsfunktion vorhanden
Luftfilter fehlt
Heizfunktion vorhanden
Lüfterfunktion vorhanden
Turbofunktion vorhanden
Ionisator fehlt
Wandmontage fehlt
Wärmepumpe fehlt
Display vorhanden
Zweischlauch-Technik fehlt
Gebläsestufen 4
Bedienung & Steuerung
Automatikfunktion vorhanden
Timer vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Smart-Home-Funktion fehlt
Schlafmodus vorhanden
Maße & Gewicht
Gewicht 28 kg
Abmessungen / B x T x H 77 x 20 x 28 cm Innengerät / 80 x 30 x 54,5 cm Außengerät
Gebrauchseigenschaften
Fensterspalt-/Türabdichtung fehlt
Rollen fehlt
Kältemittel
R410A vorhanden
R32 fehlt
R290 (Propan) fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Klarstein Windwaker B9 können Sie direkt beim Hersteller unter klarstein.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Klarstein New Breeze 9Trotec PAC 4100 ETrotec PAC 4700 XSichler LW-340Trotec PAC 2600 SStiebel Eltron ACP 35Trotec PAC 3200 EEurom AC 2400De Longhi PAC AN 97Suntec Klimatronic Impuls 2.0+