Kia Picanto (2017) Test

(Auto)
Picanto (2017) Produktbild
  • Gut (2,2)
  • 7 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kleinwagen
  • Frontantrieb: Ja
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
  • Karosserie: Limousine
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Picanto 1.0 (49 kW) (2017)
  • Picanto 1.2 (62 kW) (2017)

Tests (7) zu Kia Picanto (2017)

  • Ausgabe: 10/2017
    Erschienen: 04/2017
    Seiten: 2
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Picanto 1.0 (49 kW) (2017)

    „Plus: Fairer Grundpreis, gute Motoren viel Stauraum, verbessertes Fahrverhalten, sieben Jahre Herstellergarantie.
    Minus: Mäßige Übersicht, viele Extras wie Navi nur in teuren Sonderpaketen verfügbar, wenig Assistenzsysteme.“

  • Ausgabe: 5/2017
    Erschienen: 07/2017
    Produkt: Platz 1 von 3

    571 von 700 Punkten

    „Testsieger“

    Getestet wurde: Picanto 1.2 (62 kW) (2017)

    „Ein Mini für alle Tage: Der neue Kia Picanto steht für ein schlüssiges Konzept mit verbesserten Fahreigenschaften, ordentlich Platz auf kleinem Raum, sauberer Verarbeitung und Multimedia auf dem Stand der Technik. Sieben Jahre Garantie gibt es auch noch.“

  • Ausgabe: 16/2017
    Erschienen: 07/2017
    Produkt: Platz 1 von 4

    294 von 450 Punkten

    Getestet wurde: Picanto 1.2 (62 kW) (2017)

    „... Seine Lenkung arbeitet leichtgängig und mit einer ordentlichen Rückmeldung - so agil fühlt sich hier sonst nur noch der Ford an. ... mit 34,9 Metern aus Tempo 100 verzögert der Picanto besser als mancher Sportwagen. ... Munter ist der Kia-Vierzylinder ... er geht subjektiv ähnlich lebendig zur Sache wie der des Suzuki. Aber der Picanto ist nicht ganz so flott, obwohl er im Test mit 6,4 l/100 km mehr schluckt. ...“

  • Ausgabe: 19/2017
    Erschienen: 05/2017
    Produkt: Platz 1 von 3

    495 von 750 Punkten

    Getestet wurde: Picanto 1.2 (62 kW) (2017)

    „... Im Picanto hat Kia den bekannten 1,25-Liter-Vierzylinder mit 84 PS verbaut. Traditioneller Maschinenbau ohne Direkteinspritzung und Turbo. Und so fährt er sich denn auch, ein bisschen alte Schule. Mit verhaltenem Antritt und dann etwas mehr Schwung bei höheren Drehzahlen. Das wirkt im Vergleich mit den lebhafteren Mitsubishi und VW etwas matt, wir könnten aber auch sagen: brav und unaufgeregt. ...“

  • Ausgabe: 17/2017
    Erschienen: 04/2017
    Produkt: Platz 1 von 2

    Note:2

    Getestet wurde: Picanto 1.2 (62 kW) (2017)

    „... Der Picanto beschleunigt eine Spur unaufgeregter und zeigt etwas mehr Reserven. Allerdings nicht gleich so viel, dass sich daraus eine Kaufentscheidung ableiten ließe. Die fünf Gänge im Picanto lassen sich dafür sauber schalten, und der eher dezent tönende Motor wird erst bei höheren Drehzahlen zur Nähmaschine. Die gönnt sich mit 4,7 Litern auf der Verbrauchsrunde fast exakt den Wert des Bordcomputers ...“

  • Ausgabe: 9/2017
    Erschienen: 04/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Picanto 1.0 (49 kW) (2017)

    „... Das modifizierte Fahrwerk lässt den solider wirkenden Picanto im Vergleich zum Vorgänger weniger wanken. Das Fünfganggetriebe schaltet sich präzise und ohne Kraftaufwand, die Lenkung ist nun rückmeldungsfreudiger, aber beim Einparken dennoch ausreichend leichtgängig. Dabei ist der kleine Wendekreis mit 9,4 Metern Durchmesser ebenfalls praktisch. ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2017
    Mehr Details

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Picanto 1.2 (62 kW) (2017)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Kia Picanto 1.0 [Klima/CD/5-türig] Kleinwagen (49 kW)

    Zustand: sehr gut, Euro6, Klimaanlage, Fahrerairbag, Beifahrerairbag, Fenster - / Kopfairbags vorne, 6 Airbags, ,...

  • Kia Picanto 1,0 UEFA Limousine (49 kW)

    Sicherheit: * Beifahrerairbag * Fahrerairbag * Seitenairbag * 3. Bremsleuchte * ABS * Alarmanlage * ,...

  • Kia Picanto UEFA Euro 2016 (TA) Limousine (49 kW)

    Sonderausstattung: * Metallic - LackierungSerienausstattung: * 3. Bremsleuchte * Airbag Beifahrerseite abschaltbar * ,...

  • Kia Picanto Dream Team Kleinwagen (49 kW)

    Der wagen befindet sich für sein alter in einem guten zustand!Kia Garantie bis 09. 11. 2022Service bei Kia NeuScheckheft ,...

  • Kia Picanto 1.0 Dream Team NAVI Kamera Bremsass Sitz K Kleinwagen (49 kW)

    * Klimaanlage * Navigation * Euronorm 6 (Umweltzonen berechtigt) * Start / Stop - Automatik * Bluetooth (f. Handy) * el. ,...

  • Kia Picanto 1.2 DT Limousine (62 kW)

    Außenfarbe Lime - Light, Farbcode außen: (L2E) , Innenraum Zilinaschwarz, Farbcode Innenraum: (WK) , ,...

Datenblatt zu Kia Picanto (2017)

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Benzinmotor
Automatik fehlt
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 14,3
CO2-Emission (g/km) 101
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Hubraum 998 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 161
Karosserie Limousine
Leistung in kW 49
Leistung in PS 67
Manuelle Schaltung vorhanden
Modelljahr 2017
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Kleinwagen
Verbrauch (l/100 km) 4,4

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Gipfel der Schönheit Auto Bild 42/2010 - „Wer immer nur nach dem Zweck der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie entdecken“, legte uns einst der isländische Dichter (und Jaguar-Fahrer) Halldór Laxness nahe. Vielleicht sollte Aston Martin den Spruch auf den kleinen Bildschirmen hinter den Vordersitzlehnen einblenden. Vorn erübrigt sich der Hinweis. Am Lenkrad ist von den Viersitzerambitionen des Rapide nichts zu spüren. Sein Zwölfzylinder röhrt, wie er immer röhrt, er nimmt die Kurven, als ginge es um Bestzeiten auf der Nordschleife. …weiterlesen


IS so gut wie nie Automobil Revue 36/2013 - EV allein provoziert unweigerlich ein Hupkonzert der nachfolgenden Fahrzeuge beim Losfahren von der Ampel. Wir beobachteten ein recht schnelles Aufladen der Batterien durch Motor und Rekuperation im Schiebebetrieb. LUXUSKLASSE Der Lexus IS 300h ist ein verführerisches Angebot und ein Hauch frischer Luft in einem konservativen Umfeld. Bereits die recht günstige Grundversion (Fr. 48 900.-) verfügt über eine reiche Ausstattung. …weiterlesen


Raumfahrt offroad OFF ROAD 8/2011 - Im Gegensatz zu einem Gelän- dewagen nutzt der L300 4WD den Raum deutlich besser und bietet mangels Leiterrahmen etwas mehr Nutzlast. Als Frontlenker ist der 4,3 Meter kurze L300 innen viel länger als der viertürige Pajero L040 mit seinen 4,6 Metern. In seiner (hier seltenen) 4,7-Meter-Langversion erst recht. Weitere Eigenarten sind der höhere Verbrauch und die niedrigere Endgeschwindigkeit durch den hohen Aufbau. …weiterlesen


Der neue Ford Ka 1.2 - Ernsthafte Konkurrenz für "Zwillingsbruder" Fiat 500 1.2 8V? Ab Februar 2009 soll der neue Ford Ka dem kultigen Fiat 500 mächtig Konkurrenz machen - so jedenfalls die Planspiele der Kölner Autoschmiede. Ob diese Strategie aufgeht und der Ka wirklich die Qualität dazu besitzt, wollte die "autozeitung" genauer wissen und verglich bei einer Testfahrt die beiden Stadtflitzer miteinander. Und siehe da: Die Fahrzeuge sind sich in der Tat sehr ähnlich geworden und fast wie Zwillinge. Was auch daran liegt, dass sie zu 80 Prozent aus den gleichen Bauteilen bestehen. Potenzielle Käufer werden ihre Entscheidung demnach von Detailunterschieden abhängig machen.