• Befriedigend 2,7
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,7)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Aus­kunft
Mehr Daten zum Produkt

Kaspersky Lab Hilfe-Telefon und -E-Mail-Service im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,68)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 6

    Testanrufe (67%): 3,46;
    Unterstützung per E-Mail (33%): 1,09.

Datenblatt zu Kaspersky Lab Hilfe-Telefon und -E-Mail-Service

Typ Auskunft

Weiterführende Informationen zum Thema Kaspersky Software Hilfe-Telefon und -E-Mail-Service können Sie direkt beim Hersteller unter kaspersky.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

o2 startet erstes LTE-Testnetz in München

Der Münchener Provider o2 macht seine Ankündigung aus dem Mai 2010 wahr und startet den Pilotbetrieb eines ersten LTE-Netzes. Realisiert wird es auf Frequenzen um 2,6 GHz herum. Das Netz ist aber noch nicht als Endkunden-Netz anzusehen, vielmehr dient es o2 dazu, Erfahrungen mit der neuen Technologie zu sammeln. So sollen Reichweiten, Abstrahlwinkel und andere wichtige Parameter analysiert und für den künftigen Großeinsatz perfektioniert werden. Die Leistung ist aber schonmal eindrucksvoll: Bei Inbetriebnahme wurden Downloads von fast 100 MBit/s erzielt.

Warteschleifen - Abzocke an der Kunden-Hotline

Trotz oder gerade wegen endloser politischer Debatten bleibt das Problem langer Telefon-Warteschleifen ungelöst. Dies legt zumindest eine Erhebung der grünen Bundestagsfraktion nahe, bei der 700 Testanrufe bei 40 Unternehmen getätigt wurden, die teure 0180- oder 0900-Nummern verwenden. Viele Firmen hätten sich dabei erst nach etlichen Minuten gemeldet, was den Anrufer im Extremfall im Handumdrehen 22 Euro koste.

Deutsche Telekom - UMTS statt Festnetz

Die Deutsche Telekom setzt in strukturschwachen Regionen auf den Ausbau des mobilen Internets anstelle des Festnetzes. Dies berichtet das Online-Magazin AreaMobile mit Berufung auf Ulrich Adams, verantwortlich für den Breitbandausbau bei dem Bonner Konzern. Demnach sei mobiles Internet via HSPA in großflächigen Regionen mit vergleichsweise wenig Einwohnern deutlich günstiger zu realisieren als herkömmliche Breitbandanschlüsse über das Verlegen von Festnetzleitungen.

Telefonanbieter im Vergleich - Empfehlung für 1&1 und Alice

Nach Ansicht der „Computer Bild“ sind die beiden Telefonanbieter 1&1 und Alice derzeit die besten Ansprechpartner, wenn es um die Vernetzung eines ganzen Haushaltes geht. Hierbei eigne sich 1&1 DSL HomeNet 16.000 zum Beispiel für eine fünfköpfige Großfamilie oder eine WG, während Kleinfamilien mit nur einem Kind am besten zur Alice Fun Flat griffen. Ein alleinstehendes Paar ohne Kinder wiederum fahre besonders gut mit 1&1 DSL HomeNet 6.000.

Das Leuchtturm-Netz

Telecom Handel 8/2014 - Zukünftig ist zudem denkbar, auch das bislang vom terrestrischen Fernsehen DVB-T genutzte 700-MHz-Frequenzband für LTE zu verwenden. LTE AUF DEM LAND: MOBILFUNK STATT FESTNETZ Während der LTE-Ausbau auch in ländlichen Regionen voranschreitet, wird die Vermarktung von LTE als Ersatz für den leitungsgebundenen Festnetzanschluss durchaus unterschiedlich beurteilt. Die kühnsten Träume hatte einst Ex-Vodafone-Chef Friedrich Joussen. …weiterlesen

Der große Tarif-Check

AndroidWelt 6/2012 (Oktober/November) - Damit zu Hause alle Familienmitglieder schnell ins Internet kommen und kostenlos ins Festnetz telefonieren können, raten wir zu einem stationären Telefon&Internet-Komplettpaket. Dies sollte nach Möglichkeit eine Download-Geschwindigkeit von mindestens 16 MBit/s bieten. Die günstigsten Tarife für unterwegs: Für Normaltelefonierer sind Tarife von Mobilfunk-Discountern am günstigsten. Die beste Kostenkontrolle bieten naturgemäß Prepaid-Tarife. …weiterlesen

Das Ende der SMS?

PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) - Die Nähe zum englischen Substantiv "Joy " (Freude) ist sicherlich auch nicht unbeabsichtigt. - Laut der GSM Association, die die Entwicklung des Standards leitet, soll der Ausdr uck "Joyn" die Begriffe Allgegenwär tigkeit, Sicherheit, Servicequalität und Vernetzung repräsentieren. Skype Mit dem verbreiteten Programm Skype kann man über das Internet Sprach- und Videotelefonate führen. Darüber hinaus lassen sich Sofortnachrichten übertragen - sowie Bilder, Videos und Dateien. …weiterlesen

Fit für die Zukunft - Iridium schießt 70 neue Satelliten ins All

Das Satelliten-Handy-Netz Iridium rüstet sich für die Zukunft: Das Unternehmen plant den Aufbau eines komplett neuen Satelliten-Netzwerkes, das aus 70 künstlichen Erdtrabanten bestehen soll. Dies berichtet das Online-Magazin teltarif.de. Im Rahmen des Projektes „Iridium Next“ soll die Flotte bis 2014 in Betrieb gehen und somit sicherstellen, dass Iridium-Handys auch weiterhin weltumspannend funktionieren. Denn die jetzige Iridium-Flotte erreicht das Ende ihrer Lebenszeit.

Härtere Strafen für unerlaubte Werbeanrufe

Der Kampf gegen unerlaubten und unerwünschten Telefon-Spam wird intensiviert. Die Bundesnetzagentur hat dafür neue Befugnisse bei der Bekämpfung solcher Werbeanrufe erhalten. Verstöße gegen das Verbot unerlaubter Telefonwerbung werden nunmehr als Ordnungswidrigkeit verfolgt, bei der die Behörde bis zu 50.000 Euro an Geldbuße erheben kann. Möglich macht dies eine Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG).

Telefonanschluss: „Es klingelt nicht“

Finanztest 5/2008 - Schlechter Service am Telefon, lange Wartezeiten auf den neuen Anschluss: Der Wechsel zu einem neuen Telefonanbieter kostet viele Kunden reichlich Nerven und auch Zeit. Doch egal wer Schuld an den Problemen hat, Kunden sollten sich immer an ihren neuen Anbieter wenden. Und auch vor dem Anbieterwechsel gibt es viel zu beachten, damit spätere Probleme vermieden werden.Finanztest sagt, was Kunden tun können, wenn der Wechsel zu einem neuen Telefonanbieter Ärger macht und was sie vorher beachten sollten. …weiterlesen

Warten auf den Eurotarif

Stiftung Warentest 7/2007 - Die EU macht endlich ernst: Maximal 58 Cent statt 3 Euro soll die Minute aus dem europäischen Ausland bald kosten. So sparen Sie jetzt schon.test klärt in der Ausgabe 7/2007 über die neuen Bestimmungen der EU bezüglich der Handy-Kosten im Ausland auf. Außerdem wird gezeigt, wie man jetzt schon sparen kann. …weiterlesen

Preselection: „Einfach günstig sprechen“

Stiftung Warentest 4/2006 - Billiger als die Telekom und bequemer als Call-by-Call: Ein Preselection-Vertrag mit einer günstigen Telefongesellschaft reduziert die Telefonkosten und schont die Nerven. Die Suche nach günstigen Sparvorwahlen (Call-by-Call) entfällt. Preselection-Kunden telefonieren automatisch über die Telefongesellschaft, die sie vertraglich festgelegt haben. Der Anschluss selbst bleibt bei der Telekom, deren Festnetzsparte heute T-Com heißt. Die kassiert dafür die Grundgebühr. Preselection lohnt sich für Menschen, die viel telefonieren, aber wenig Lust auf Call-by-Call-Vorwahlen haben.Die STIFTUNG WARENTEST hat die Telefonkosten für verschiedene Modelle berechnet. So billig wie die Sparvorwahlen ist Preselection nicht. test gibt Tipps und sagt, worauf Sie achten müssen. …weiterlesen

Handytarife Hitliste: „Wenigtelefonierer“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Sie telefonieren nur selten mit Ihrem Handy? Vielleicht können Sie ja dennoch Kosten sparen. In diesem Ratgeber finden Sie die günstigsten Tarife für Wenigtelefonierer.In diesem Ratgeber wurden die besten Angebote für den Wenigtelefonierer mit 30 Telefonier-Minuten und 14 SMS im Monat gesucht und gefunden. …weiterlesen

Handytarife Hitliste: „Vieltelefonierer“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Wenn Sie ständig mit dem Handy telefonieren, entstehen viele Kosten. In diesem Ratgeber finden Sie die günstigsten Tarife, um Ihre Handykosten zu senken.In diesem Ratgeber werden die besten Angebote mit 180 Telefonier-Minuten und 79 SMS im Monat für den Vieltelefonierer aufgezeigt. …weiterlesen

Handytarife Hitliste: „Normaltelefonierer“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Wenn Sie Normaltelefonierer sind, finden Sie in diesem Ratgeber die günstigsten Tarife, um bares Geld zu sparen.In diesem Ratgeber finden Sie die besten Tarife für den Normaltelefonierer - mit 90 Telefonier-Minuten und 50 SMS im Monat. …weiterlesen

Handytarife Hitliste: „Dauertelefonierer“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Einer für Alle: Das gibt es bei Handytarifen nicht. Wer sparen will, braucht einen Tarif, der zum persönlichen Telefonverhalten passt. Dieses Infodokument enthält die besten Angebote für den Dauertelefonierer mit 330 Telefonier-Minuten und 17 SMS im Monat.Die STIFTUNG WARENTEST analysiert regelmäßig mehr als 751 Handytarife. …weiterlesen

Festnetztarife Ausland: „Pazifik“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Ob Sie nun in Japan oder Neuseeland anrufen möchten - in diesem Ratgeber finden Sie die günstigsten Call-by-Call-Tarife.Die besten Call-by-Call-Tarife für Gespräche nach: Amerik. Samoa, Australien, Brunei, Cook-Inseln, Fidschi, Franz. Polynesien, Guam, Hawaii, Indonesien, Japan, Malaysia, Marianen, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Neuseeland, Papua-Neuginea, Philippinen, Salomonen, Samoa. …weiterlesen

Festnetztarife Ausland: „Europa Ost“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Sie möchten günstig nach Osteuropa telefonieren? In diesem Ratgeber finden Sie die besten Call-by-Call-Tarife, um zum Beispiel in Polen oder der Ukraine anzurufen. …weiterlesen

Festnetztarife Ausland: „Amerika“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Es wurden viele Anrufe nach Amerika getätigt, um die günstigsten Call-by-Call-Tarife für dieses Ziel zu finden. Die Ergebnisse finden Sie in den Tabellen dieses Ratgebers.Die besten Call-by-Call-Tarife für Gespräche nach: Argentinien, Bahamas, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Dominik. Rep., Ecuador, El Salvador, Falkland Inseln, Grenada, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanada, Kolumbien, Kuba, Martinique, Mexiko, Nicaragua, Niederl. Antillen, Panama, Paraguay, Peru, Puerto Rico, St. Lucia, Uruguay, USA, Venezuela. …weiterlesen

Festnetztarife Ausland: „Afrika“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Es wurden viele Call-by-Call-Tarife für das Telefonieren nach Afrika getestet, die günstigsten sind hier aufgeführt.Die besten Call-by-Call-Tarife für Gespräche nach: Ägypten, Algerien, Angola, Äthiopien, Burkina Faso, Elfenbein K., Gambia, Ghana, Kamerun, Kenia, Kongo, Libyen, Madagaskar, Marokko, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Simbabwe, Somalia, Südafrika, Sudan, Tansania, Togo, Tschad, Tunesien, Uganda, Zaire, Zentralafrikanische Republik. …weiterlesen

Festnetztarife Ausland: „Auswahl Europa + Amerika“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Mit unseren Tipps sparen Sie einfach und schnell. STIFTUNG WARENTEST empfiehlt Call-by-Call. Sie bleiben bei der Telekom und führen einzelne Gespräche über einen Call-by-Call-Anbieter.Die besten Call-by-Call-Tarife für Gespräche nach: Belgien, Dänemark, England, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slow. Rep., Slowenien, Tschechien, Ungarn, GUS, Kanada, Türkei, USA. …weiterlesen

Festnetztarife Ausland: „Europa City“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Die besten Call-by-Call-Tarife für Gespräche nach: Amsterdam, Brüssel, London, Madrid, Mailand, Moskau, Paris, Stockholm, Vatikanstadt, Wien, Zürich.Hier sind die Tarife aller Call-by-Call-Anbieter, nach Tageszeit und Gesprächsziel sortiert, aufgelistet. …weiterlesen

Festnetztarife Inland: „Tarifübersicht Inland“

Stiftung Warentest Online 6/2007 - Billig Telefonieren ist keine Wissenschaft. Mit den Tipps von STIFTUNG WARENTEST sparen Sie einfach und schnell. STIFTUNG WARENTEST empfiehlt Call-by-Call. Ersparnis bei Ferngesprächen bis zu 80 Prozent: Kein Risiko, kein Mindestumsatz, keine Verpflichtung: Die Wahl für alle Telefonierer.Das Tarifdokument der STIFTUNG WARENTEST enthält die günstigsten Call-by-Call-Tarife mit und ohne Anmeldung. Übersichtlich gegliedert nach Anrufen Nah und Fern sowie Wochentags, Wochenende und Tageszeit. Dazu: die günstigsten Gespräche vom Festnetz zum Handy. …weiterlesen

„Wie werden Sie geholfen?“ - Spiele-Hotlines

Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft.Testumfeld:Im Test waren vier Spiele-Hotlines mit den Bewertungen 1 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit. …weiterlesen

„Wie werden Sie geholfen?“ - Hardware-Hotlines

Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft.Testumfeld:Im Test waren vier Hardware-Hotlines mit den Bewertungen 1 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit. …weiterlesen

UMTS Der Netz - Test

connect 10/2005 - Mit dem neuen Mobilfunkstandard wollen die Netzbetreiber mobile Powersurfer locken. Doch wie gut haben die Anbieter ihre Highspeed-Netze im Griff? connect hat in zehn deutschen Großstädten akribisch nachgemessen.Testumfeld:Im Test waren vier UMTS - Mobilfunknetze mit den Bewertungen 3 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ …weiterlesen

UMTS- Die Netze im Test

connect 10/2004 - Endlich ist der Datenturbo UMTS bei allen Anbietern am Start. Lesen Sie, was die neuen Netze wirklich bringen: Connect hat als erstes Magazin nachgemessen.Testumfeld:Die 4 UMTS-Netze der großen Mobilfunkanbieter im Vergleich: 2 x „befriedigend“, 1 x „ausreichend“ und 1 x „ohne Gesamtnote“. …weiterlesen

Bei Anruf Murks?

Auto Bild 44/2005 - Wie schlau sind die Hotlines der Hersteller? Antwort: Häufig ziemlich dumm.Testumfeld:Im Test waren zwölf Auto-Hersteller-Hotlines mit Bewertungen zwischen 2 und 5. …weiterlesen

25 Städte im UMTS-Test

connect 4/2004 - Endlich ist der neue Mobilfunk-Standard auch in Deutschland verfügbar. Doch wie sieht’s mit der Abdeckung aus? connect ging der Sache auf den Grund in der größten UMTS-Netzmessung der Welt.connect hat 25 deutsche Großstädte im 500-m-Raster getestet und stellt die Ergebnisse hier vor. …weiterlesen

Telefontarife: „276 Euro sparen“

Stiftung Warentest 3/2004 - Telefonieren und Sparen, dass funktioniert am besten mit Call-by-Call: Wählen Sie für jedes Gespräch den günstigsten Anbieter – durch Eingabe der gewünschten Netzkennzahl. Weniger aufwändig ist die Wahl eines Spartarifs bei der Telekom oder beim Konkurrenten Arcor. Auch hier lässt sich sparen. Beispiel: Telekom Calltime 120. Einmal anmelden und Monat für Monat 120 Minuten kostenlos telefonieren. Preis: monatlich 4,30 Euro (analog) oder 6,34 Euro (ISDN) zusätzlich zur normalen Grundgebühr. test stellt verschiedene Spartarife vor und sagt, für wen sie sich lohnen.Im Preisvergleich: Die Festnetztarife von T-Com (Deutsche Telekom) und Arcor. …weiterlesen

Mit dem Handy im Urlaub: „Kostenfallen im Preisdschungel“

Stiftung Warentest 6/2004 - Wer im Urlaub nicht auf sein Handy verzichten will, sollte vorher die Mobilfunkpreise seines Reiselandes kennen. Sonst wird es eventuell teuer, wenn der Reisende das Meeresrauschen überträgt oder eine MMS nach Hause schickt.STIFTUNG WARENTEST hat die günstigsten Tarife für 12 europäische Länder herausgefunden. …weiterlesen

Service auf dem Prüfstand

Foto Digital 3-4/2007 - Wer viel Geld für eine Kamera ausgibt, möchte im Ernstfall auch gut beraten werden. Welcher Kamerahersteller ist aber wirklich für Sie da, wenn es Probleme gibt?Testumfeld:Im Test waren zwölf Hersteller-Hotlines. Unter anderem wurden Kriterien wie Freundlichkeit der Berater und Kompetenz getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

„Wie werden Sie geholfen?“ - Drucker-Hotlines

Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 - Handy, Notebook, Software oder DVD-Player günstig gekauft? Probleme bei der Bedienung? Dann rufen Sie die Hotline an. Aber da erlebt so manch einer eine böse Überraschung: Lange Warteschleifen, inkompetente Mitarbeiter und hohe Telefonkosten. Wir haben über 50 Hotline Nummern geprüft.Testumfeld:Im Test waren fünf Drucker-Hotlines mit den Bewertungen 2 x „befriedigend“ und 3 x „ausreichend“. Testkriterien waren unter anderem Kompetenz, Freundlichkeit und Erreichbarkeit. …weiterlesen