JVC GS-TD 1 Test

(3D-Camcorder)
  • Gut (1,7)
  • 20 Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: 3D-Camcorder
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (20) zu JVC GS-TD 1

    • videofilmen

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 7 von 8
    • Seiten: 11
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (134 von 200 Punkten)

    Manuell lassen sich beim Camcorder von JVC viele Einstellungen verändern, allerdings ist die Nutzerführung durch die komplizierte Bedienung ausbaufähig. Die auffälligen Farben sind Geschmackssache und lassen sich leider nicht verändern. Bei der grundsätzlichen Bedienung sowie der Videoqualität und der Darstellung auf dem Display erreicht die Cam ordentliche Ergebnisse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: AVCHD- und MVC-Aufzeichnung; Konvertierung im Camcorder; Zoomwippe.
    Minus: kein Sucher; Schwenkartefakte bei Schwachlicht; hauseigener 3D-Standard.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Produkt: Platz 7 von 20
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    „3D-Camcorder mit Doppelobjektiv, 64-Gigabyte-Speicher intern und Steckplatz für eine Speicherkarte. Filmt 2D und 3D. Gute Videos, aber keine Topqualität. Sehr guter Autofokus. Kein Sucher, großer Monitor. Lange Betriebsdauer: 162 Minuten. Groß und schwer.“

    • Stiftung Warentest Online

    • Einzeltest
    • Erschienen: 10/2011
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    „Der JVC GS-TD1 ist ein guter HD-Camcorder mit 64 GB Festspeicher und Speicherkarte (ein Steckplatz). 3D-Camcorder mit zwei Objektiven und zwei Bildchips, filmt wahlweise 2D oder 3D. Klassische längliche Bauform (horizontaler Camcorder). Sehr teuer. Liefert gute Videos (Note: 2,4). Im Sehtest nur befriedigend. Kommt mit wenig Licht aus. Sehr guter Autofokus.Ton insgesamt gut. Das eingebaute Mikrofon ist windempfindlich. Surround-Mikrofon für Raumklang. ...“

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 7-8/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Die TD1 ist das schickste, auffälligste und griffigste 3D-Modell im Test. Sie hat das lichtstärkste Objektiv, und ihr Zoom läuft am weichsten. Die Lichtstärke von 1:1,2 erreicht sie aber nur im Weitwinkel, im Telebereich verliert die 10-fach-Optik über zwei Blenden. Ein Sucher fehlt - das stört, denn das etwas gelbliche 3D-Display ist auch in 2D nicht das brillanteste. ...“

    • camgaroo Videofachmagazin

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die JVC TD1 ist ein flexibel einsetzbarer 3D Camcorder mit vielen Stärken. ... verfügt über zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten, wie z.B. Zeitrafferaufnahmen, Fokus, Weißabgleich, Blende. ... Nach kurzer Einarbeitung ist der Camcorder leicht bedienbar und wird auch dem ambitionierten 3D-Filmer viel Spaß bereiten. Bild- und Tonqualität können überzeugen.“

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (71%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: 3D-Fotografie, 3D-Monitor; zukunftssicher durch zwei Aufzeichnungsstandards.
    Minus: unpraktische Wiederbesteuerung.“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (1,1)

    „Kauftipp“

    „Plus: Sehr gutes 2D-Bild, 37-mm-Weitwinkel; Tolles 3D-Bild; Viele manuelle Einstellmöglichkeiten.
    Minus: Recht groß und schwer; Hoher Preis.“

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,4; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Konzept geht auf; die Everio GSTD1 ist der erste 3D-Camcorder, der mit Zoom und anderen Einstellmöglichkeiten der Kreativität des Filmers freien Lauf lässt. Das liegt im Übrigen auch an der Option, wahlweise im kompatiblen Side-by-side-Format oder in Full-HD-3D aufzeichnen zu können, was das Potenzial von dreidimensionalen Aufnahmen voll ausschöpft.“

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Für den ersten 3D-Camcorder ist der GS-TD1 durchaus gelungen, dennoch muss man im Vergleich zu 2D-Geräten einige Kompromisse eingehen. Er empfiehlt sich für absolute 3D-Fans.“

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    3D-Gesamtwertung: „sehr gut“ (77 von 100 Punkten)

    Ausstattung: „sehr gut“ (32 von 40 Punkten);
    Tonqualität: „befriedigend“ (12 von 20 Punkten);
    Bildqualität: „sehr gut“ (33 von 40 Punkten).

    • Focus Online

    • Einzeltest
    • Erschienen: 08/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Ich bin vielleicht noch von der Bloggie 3D schockiert - die JVC GS-TD1 zeigt jedenfalls, dass 3-D-Filmen mehr als Spielerei sein kann. Schade ist vor allem der fehlende Sucher.“

    • videofilmen

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 11
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (135 von 200 Punkten)

    „Etwas früher auf dem Markt wäre die JVC gegenüber Panasonic ein echter 3D-Knaller gewesen. Doch nun muss sie sich einer frischen Konkurrentin von Sony stellen. In der Bildqualität, dem Display und bei der Bedienung kommt die JVC dabei nicht ganz an die HDR-TD10 heran. Zwar bietet dieTD1 im Gegenzug mehr manuelle Einstellmöglichkeiten, versteckt diese aber hinter einer unnötig komplizierten Bedienung. ...“

    • hifitest.de

    • Einzeltest
    • Erschienen: 06/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen, „Spitzenklasse“

    „Das Konzept geht auf; die Everio GSTD1 ist der erste 3D-Camcorder, der mit Zoom und anderen Einstellmöglichkeiten der Kreativität des Filmers freien Lauf lässt. Das liegt im Übrigen auch an der Option, wahlweise im kompatiblen Side-by-side-Format oder in Full-HD-3D aufzeichnen zu können, was das Potenzial von dreidimensionalen Aufnahmen voll ausschöpft.“

    • Plus X Award

    • Vergleichstest
    • Erschienen: 06/2011
    • 32 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „Plus X Award-Empfehlung“

    „Innovation“,„High Quality“,„Bedienkomfort“

    „Wer nicht auf 3D-Filme warten möchte, der kann mit dem Full HD 3D-Camcorder JVC GS-TD1 seine eigenen 3D-Videos drehen. In dem Camcorder mit seinem 8,9 cm großen 3D-Touch-Panel-Monitor stecken zwei komplette Aufnahmeeinheiten, deren Informationen zu zwei- oder dreidimensionalen Bildern verrechnet werden. Bei Bedarf werden durch Lichtstärke 1,2 auch noch bei fast völliger Dunkelheit scharfe Bilder möglich.“

zu JVC GS-TD 1

  • JVC GS-TD1BEU Full HD 3D Camcorder (64 GB interner Speicher, 8,9 cm (3,

    Full HD 3D Camcorder (SD - Card - Camcorder (SD / SDHC / SDXC) mit SD - Card - Slot sowie 64 GB internem Speicher) Alle ,...

Kundenmeinungen (10) zu JVC GS-TD 1

10 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
3
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

JVC Everio GS-TD1

3D-Camcorder mit zwei BSI-Sensoren

Mit dem GS-TD1 präsentiert JVC einen gut ausgestatteten 3D-Camcorder, mit dem selbst Videoamateure dreidimensionale Filme kinderleicht herstellen können. Das Highlight des Camcorders sind zwei 1/4,1 Zoll große Bildsensoren mit jeweils 3,32 Megapixeln, deren Dioden von der Rückseite her belichtet werden. Damit ist der JVC der erste 3D-Camcorder, bei dem die im Trend liegende BSI-Technologie zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus weisen beide 3D-HD-Objektive der Kamera eine enorme Lichtstärke von F1,2 auf, das heißt, selbst in dunklen Innenräumen beziehungsweise in der Dämmerung sollten satte, kontrastreiche Bilder möglich sein. Außerdem kann der Benutzer Full-HD-Videos sofort nach der Aufnahme auf dem rund 3,5 Zoll großen Display der Kamera in 3D ohne spezielle Brille betrachten. Dessen Auflösung wiederum ist mit 920.000 Pixeln ausgesprochen hoch.

Im Unterschied zu sämtlichen nicht professionellen 3D-Camcordern erlaubt die Optik während Videoaufnahmen zudem eine 5-fache optische Vergrößerung, die die Tiefenwirkung der Bilder nicht beeinflusst. Die Anfangsbrennweite von 46,7 Millimetern wiederum eignet sich immer noch gut für den Weitwinkelbereich. Laut Datenblatt sorgt die Stereooptik zudem für einen wirksamen Verwacklungsschutz, sodass sogar bei Aufnahmen in Bewegung eine sehr gute Schärfe erzielt wird. Auf Wunsch kann der Benutzer außerdem mit einem Knopfdruck zwischen dem 2D- und dem 3D-Modus wechseln.

Der Camcorder ist mit einem soliden, 64 Gigabyte großen internen Speicher ausgestattet und unterstützt neben klassischen SD(HC)- auch aktuelle SDXC-Speicherkarten. Wenn alles stimmt, was der Hersteller verspricht, stellt das Gerät die erste Wahl für Benutzer dar, die bei der Unterhaltungselektronik viel Wert auf moderne Technologien legen und einen bezahlbaren 3D-Camcorder suchen. Ab März 2011 soll die rund 2.000 Euro teure Kamera auch hierzulande lieferbar sein. Mit Blick auf die Highend-Ausstattung und die fortschrittlichen Zusatzfunktionen wie etwa ein Zeitraffer und ein 3D-Fotomodus ist dass Gerät jeden Cent wert.

Datenblatt zu JVC GS-TD 1

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ 3D-Camcorder
Sensor
Sensortyp 2 CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3,5"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Speicherkarte
  • Flash-Memory
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Interner Speicher 64 GB
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-4
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 675 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GS-TD1BEU

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die besten Kameras des Jahres videofilmen 2/2012 - Alles zusammen sorgt für 3D-Aufnahmen in voller HD-Auflösung. JVC speichert die 3D-Daten in einem MP4-Format, wie sie auch auf einer 3D Blu-ray vorkommen. Zusätzlich ist die Kamera mit einer Vielzahl von anderen Aufnahme-Modi, inklusive dem oftmals verwendeten Side-by-Side-Format und dem bisherigen 2D-Aufnahmeverfahren kompatibel. 3D-Aufnahmen sind mit 5-fachem Zoom möglich, und auch Zeitrafferaufnahmen können im 3D-Modus gemacht werden. …weiterlesen


2D-/3D-Modell auf dem Prüfstand Videomedia Nr. 142 (6-8/2011) - Mit dem brandneuen JVC GS-TD1 steht den 3D-Enthusiasten ein Camcorder zur Verfügung, dessen Anwendungsspektrum erstmals sogar dem Full-HD-Format gerecht wird. Trotz 3D-Fähigkeit sind die Abmessungen des Gerätes noch vollkommen akzeptabel. Der fünffache Motorzoombereich gewährleistet im 3D-Modus einen größeren Gestaltungsspielraum. …weiterlesen


3-D-Camcorder für Familienfilmer Focus Online 8/2011 - Der 3-D-Camcorder JVC Everio GS-TD1 bringt vernünftige dreidimesnionale Qualität in einen auch für Hobbyfilmer akzeptablen Rahmen – nur an der Weiterverabeitung hapert es. …weiterlesen


Mit dem Zweiten ... Video Kamera objektiv 5-6/2011 - Zwei Optiken, zwei Bildwandler, eine Kamera: So präsentiert JVC seine Vision von 3D. Endlich also dreidimensionale Bilder ohne Kompromisse? …weiterlesen