Camcorder im Vergleich: Raumwunder

HomeElectronics

Inhalt

Die drei grossen Videokamera-Hersteller haben ihren Spitzen-HD-Camcordern die dritte Dimension beigebracht. Weiterhin beherrschen sie auch 2D in Full HD. Wer überzeugt am meisten?

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei 3D-HD-Camcorder. Als Testkriterien dienten Bildtest 2D/3D, Tontest, Messlabor, Bedienung und Ausstattung.

  • GS-TD 1

    JVC GS-TD 1

    • Typ: 3D-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „sehr gut“

    „Die TD1 ist das schickste, auffälligste und griffigste 3D-Modell im Test. Sie hat das lichtstärkste Objektiv, und ihr Zoom läuft am weichsten. Die Lichtstärke von 1:1,2 erreicht sie aber nur im Weitwinkel, im Telebereich verliert die 10-fach-Optik über zwei Blenden. Ein Sucher fehlt - das stört, denn das etwas gelbliche 3D-Display ist auch in 2D nicht das brillanteste. ...“

  • HDC-TM 900

    Panasonic HDC-TM 900

    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „sehr gut“

    „Die TM900 ist eine typische Vertreterin aus dem aktuellen Panasonic-HD-Camcorder-Park, der gegenüber der letzten Saison kaum Änderungen aufweist. Top-Funktion bleibt die 50p-Aufzeichnung mit 28 Mbit/s. Der interne Speicher der HDC-TM900 ist mit 32 GB nur halb so gross wie jene der JVC- oder Sony-Probanden. Die Videokamera ist klein und handlich. Lang und frontlastig macht sie erst der aufsteckbare 3D-Objektivvorsatz. ...“

  • HDR-TD10E

    Sony HDR-TD10E

    • Typ: 3D-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „sehr gut“

    „Die sucherlose TD10 liegt griffig in der Hand und hat ein hervorragendes Display. Leider fehlt ihr trotz Mikrofon- und Kopfhöreranschluss die manuelle Tonaussteuerung. Klasse funktioniert das Jog/Dial-Einstellrad, das fix alle manuellen Funktionen aufruft und einstellt. Die Blende arbeitet sogar stufenlos ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder