JVC EX-S1 Test

(Stereoanlage)
  • Gut (1,9)
  • 3 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Leistung (RMS): 40 W
  • Komponenten: Fernbedienung, CD-Receiver
  • Anschlüsse: AUX-Eingang, Antenne, Kopfhörer, iPod-Dock, USB
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu JVC EX-S1

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (2,45)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „PLUS: Videoausgang für iPod / iPhone; schnellster Start der CD-Wiedergabe im Test.
    MINUS: etwas matter Klang.“

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    1,4; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Sucht man ein elegantes, kompaktes und einfach zu bedienendes Musiksystem für CD- und Radiowiedergabe, ist man mit der JVC EX-S1 bestens beraten. Besonders iPod- und iPhone-Besitzern werden das eingebaute Dock zu schätzen wissen. Dank der einzigartigen Wood-Cone-Lautsprecher erreicht die EX-S1 eine beachtlich gute Klangqualität.“

    • Plus X Award

    • Vergleichstest
    • Erschienen: 06/2011
    • 41 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „Plus X Award-Empfehlung“

    „High Quality“,„Design“

    „... Die besteht aus zwei Lautsprechern und einem CD-Receiver, der als besonderer Clou noch eine iPod-Dockingstation auf dem ‚Dach‘ mitbringt. Musik kann folglich von CD, CD-R, CD-RW, iPod oder iPhone sowie durch ein durch den USB-Eingang angeschlossenes Gerät generiert werden. Eine akustische Besonderheit sind die Lautsprecher, deren Membranen aus einem Holzfasergemisch bestehen. Daher sind sie besonders steif und dabei leicht - Eigenschaften, die der Klangqualität zuträglich sind. Die EX-S1 ist ein harmonisches HiFi-System, das sich leicht bedienen lässt, sehr ordentlich verarbeitet ist, chic ausschaut und überdurchschnittlich klingt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu JVC EX-S1

  • JVC - RV-NB100E Boomblaster

    JVC - RV - NB100E Boomblaster

Kundenmeinungen (2) zu JVC EX-S1

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

JVC EX-S1BE

Membranen aus echtem Birkenholz

Bei einigen Kompaktanlagen sieht man sofort, dass sie nicht wirklich teuer waren. Zum Preis der EX-S1 macht JVC keine Angaben, doch optisch kann das Modell definitiv punkten: In den Lautsprecherboxen hat man Membranen aus echtem Birkenholz verbaut.

Die als „Wood Cone“ bezeichneten Membranen bringen es auf einen Durchmesser von jeweils acht Zentimetern. Die beiden Treiber - es handelt sich um 1-Wege-Boxen - wurden mit 4-lagigen Schwingspulen bestückt und haben eine Impedanz von vier Ohm. Ob die 15,5 Zentimeter breiten, 12,2 Zentimeter hohen und 23,6 Zentimeter tiefen Gehäuse ebenfalls aus echtem Holz bestehen, erfährt man leider nicht. Sicher ist: Der Verstärker belastet die Schallwandler mit einer RMS-Augangsleistung von 2 x 20 Watt. Mit separaten Reglern für Bässe und Höhen lässt sich der Klang weiter optimieren. Die Musik kommt entweder vom RDS-fähigen Tuner (30 Speicherplätze für FM-, 15 weitere für AM-Sender), sie wird über das optische Laufwerk von einer Audio-, MP3- oder WMA-CD, von einem iPod, einem iPhone oder einem USB-Speicher abgespielt. Den Apple-Player platziert man oben auf dem Gehäuse und steuert ihn komfortabel mit der Fernbedienung, gleichzeitig wird der Akku mit neuer Energie versorgt. Die USB-Schnittstelle befindet sich an der Vorderseite. Sie bietet eine Ausgangsspannung von fünf Volt und soll USB-Geräte auslesen können, die mit FAT16 oder FAT32 formatiert wurden. Ein Aux-Eingang und ein Kopfhöreranschluss, ein 75-Ohm-Antenneneingang, ein Composite-Video-Ausgang, über den man Fotos und Filme vom iPod / vom iPhone am Fernseher anschauen kann und natürlich die farblich markierten Lautsprecherklemmen runden die Anschlussleiste ab.

Schick sind sie, die Membranen aus Birkenholz. Ob die schmucken Treiber auch beim Klang überzeugen, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Wann und zu welchem Preis das in Weiß (EX-S1ME) und Schwarz (EX-S1BE) erhältliche Modell hierzulande auf den Markt kommt, verrät der Hersteller nicht.

Datenblatt zu JVC EX-S1

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Apple-Docking-Kompatibilität iPhone,iPod
Composite Video-Ausgang 1
Kopfhörer-Konnektivität 3.5 mm
Kopfhörerausgänge 1
USB-Anschluss vorhanden
Design
Kassettendeck fehlt
Optical-Disc-Player vorhanden
Produktfarbe Black
Typ Mini set
Zahl der Disks 1
Energie
AC Eingangsfrequenz 50/60Hz
AC Eingangsspannung 230V
Energiequelle AC
Ergonomie
Bass-Justage vorhanden
CD-Text vorhanden
Equalizer vorhanden
Lautstärkeregler Rotary
Sleep-Timer vorhanden
Gewicht & Abmessungen
Breite 263mm
Gewicht 2300g
Höhe 136mm
Tiefe 214mm
Leistung
Playback MP3 vorhanden
Unterstützte Audioformate MP3,WMA
Multimedia
Anzahl der Lautsprecher 2
Bass-Reflex vorhanden
Impedanz
Lautsprechertyp 2-way
RMS-Leistung 40W
Netzwerk
WLAN fehlt
Radio
Anzahl der voreingestellten Stationen 45
Radio Data System (RDS) vorhanden
Unterstützte Bänder AM,FM
Verpackungsinhalt
Fernbedienung vorhanden
Weitere Spezifikationen
Ausgang Energie 2 x 20 W
CD-R-Wiedergabe vorhanden
CD-RW-Wiedergabe vorhanden
Lautsprecher 2
Lautsprecherbreite 236mm
Lautsprecherhöhe 122mm
Lautsprechertiefe 155mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EX-S1BE
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Raumwunder Audio Video Foto Bild 7/2011 - Die Bass-Schwäche ließ sich durch eine leichte Anhebung per Klangregelung (+2) zwar noch abmildern, aber an dem leicht quäkigen und etwas matten Klang änderte sich auf diesem Wege nichts. Immerhin geht der JVC-Player relativ flott zu Werke: Während die anderen Testkandidaten zwischen 8 und fast 14 Sekunden herumbummelten, bis sie endlich mit der Wiedergabe einer eingelegten CD begannen, legte die JVC-Anlage nach 4,5 Sekunden los. Weniger Lob verdient die Bedienungsanleitung. …weiterlesen